Jump to content

[Tut] Rocket Bending


18 replies to this topic

#1 Garagano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Littlest Helper
  • Littlest Helper
  • 862 posts
  • LocationGermany

Posted 27 November 2013 - 12:35 PM

Tutorial: Rocket Bending
def.: "Raketen Beugung" bzw. "die Flugbahn verbiegen"

Mit dieser einfachen Technik kann man die Flugbahn beim austritt aus den Abschussrohren ein wenig "biegen", indem man den anfangs Impuls in eine andere Richtung dreht als welche die direkte Flugbahn vorgeben würde. Somit können Hindernisse über & umflogen werden, gegen welche die LRM sonst dagegen geflogen wäre und keinen schaden beim Gegner angerichtet hätten. Sozusagen "um die Ecke schießen".
Die Hindernisse können sein: Brücken (drunter schießen), oder Gebäude, Hügel, Mechs und ähnliches = seitlich oder darüber Schießen.


Vorgehensweise:
- R Taste drücken um auf das Ziel auf zu schalten und das Fadenkreuz drauf halten.
- Warte auf das Lock-On des Zielcomputers.

Variante 1:
- eine schnelle Drehung des Torso/Arm in die Beugerichtung, gleichzeitig das LRM Salvo in die gewünschte Richtung abfeuern.
- schnell zurück zum Ziel drehen um den Lock bei zu behalten bzw. wieder neu auf zuschalten.

Variante 2: (nur zur Ergänzung aufgeführt)
- den Torso seitlich zur Schussrichtung drehen und mit der Free Look Taste (STRG) und dem horizontal beweglichen Arm das Ziel im Lock halten.
(Vorteil: Dabei muss nicht wieder schnell zurück gedreht werden.
Nachteil: funktioniert nur bei Mechs mit horizontaler arm Bewegung. Die maximale horizontal Abweichung = die Reichweite der Armbewegung. Geringerer Aktionsspielraum, weil bei sich bewegenden Zielen nur mit den tasten W&D nach gesteuert werde kann, wenn das Ziel die Armreichweite verlässt und sich dadurch die Ausrichtung zum Hindernis ändert und nicht mehr stimmt.
Die einzig sinnvoll infrage kommenden Mechs für Variante 2 sind IMHO der Awesome & Atlas mit einer Armreichweite von 40°.
Der KTO-20 ist der einzige Mech der die perfekte Armreichweite dafür hat, ist aber als 55t Medium Mech eher nicht als LRM Boot zu gebrauchen.)

Ich bevorzuge Variante 1.


Was zu beachten ist:
- Die Beugerichtung wird durch die Ausrichtung des Torso oder des Armes definiert in welcher die LRM Lafette sitzt.
- Zielen: Die Armrichtung ist die des kleinen Kreises. Beim Torso LRMs ist zu beachten, dass die Abschussrichtung die des Kreuz in der Mitte des HUDs entspricht.
- Der Lock geht automatisch sofort verloren, sobald eine bestimmte Winkelentfernung zum Ziel erreicht wird. -> Maximale Arm/Torso Abweichung bevor der Lock abbricht = ein r:45° kegel auf das Ziel ausgerichtet (links/rechts/oben/unten). Dieser Punkt ist bei der Variante 2 der große Nachteil, denn dabei kann nur soweit "gebeugt" werden wie der Arm es zulässt. Mit Variante 1 ist die größte Beugung möglich. Allerdings braucht es etwas übung, das Fadenkreuz nicht über diese 45° zu bewegen.
- Je weiter das Ziel weg ist, desto besser funktioniert das Rocket Bending, weil im falle eines Lock-On Verlustes evtl. wieder genug Zeit ist um wieder auf das Ziel auf zu schalten und wieder die Verfolgung aufzunehmen.
- Das Ganze funktioniert im Prinzip auch mit SSRM, durch die höhere Geschwindigkeit und "Bahntreue" ist es mit ihnen aber sehr viel schwerer die Bahn zu beugen.

Hier ein Demonstrationsvideo mit Beispiel Situationen in den Testing Grounds.



#2 PicoLP

    Member

  • PipPipPip
  • 61 posts

Posted 27 November 2013 - 12:56 PM

oha. nicht schlecht. also wie wanted kann man sagen wie? finde ich Gut. werde ich bei Zeiten mal probieren. danke schön

#3 Megas Ochodeiron

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Overlord
  • Overlord
  • 342 posts

Posted 27 November 2013 - 01:04 PM

Find ich auch gut, leuchtet ein und dürfte funktionieren. Ist ja eigentlich naheliegend, aber man muss erst mal drauf kommen. Werd es selber wohl nicht so schnell ausprobiern, weil ich kaum noch LRMs verwende. Auch die Video-Demonstration: klasse. Auf jeden Fall: besten Dank!!!

#4 o0Marduk0o

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 4,230 posts
  • LocationBerlin, Germany

Posted 27 November 2013 - 03:48 PM

Für mich zwar nichts Neues aber zum "Behind cover" Trick möchte ich anmerken, dass man die Peilung verliert und man bewegende Gegner so nicht treffen wird.
Außer jemand anderes spottet aber dann könnte man auch kurz Jumpjets benutzen, zumindest in den gezeigten Szenen ohne sich zu verrenken. ^_^

#5 HadesErebus

    Banned - Cheating

  • PipPipPipPipPip
  • The Vicious
  • The Vicious
  • 144 posts
  • LocationInside my DeLorean DMC-12 - Back to the Future of Tukayyid

Posted 28 November 2013 - 12:47 AM

Menno, muss den hier echt alles verraten werden ? :D ^_^

#6 TanE

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • The Undertaker
  • The Undertaker
  • 757 posts
  • LocationIn investigation of the Ghostbear Dominion

Posted 28 November 2013 - 01:11 AM

View PostHadesErebus, on 28 November 2013 - 12:47 AM, said:

Menno, muss den hier echt alles verraten werden ? :D :D


Ja nu, irgendwann ist das halt mal so ausgenudelt, dass man es auch der neuen Spielerschaft vermitteln sollte. ^_^

Edited by TanE, 28 November 2013 - 01:11 AM.


#7 Flitzomat

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The All Seeing
  • The All Seeing
  • 1,108 posts
  • Location@ the bowling alley

Posted 28 November 2013 - 01:30 AM

Super Anleitung, hatte auch schonmal darüber nachgedacht ein Tutorial zu schreiben, aber es wäre nie so gut geworden ^_^

#8 ARamaLamaDingDong

    Member

  • PipPipPip
  • Overlord
  • Overlord
  • 86 posts

Posted 28 November 2013 - 01:41 AM

Sehr schöne Anleitung, die auch zeigt, dass der richtige Umgang mit LRM, entgegen der weit verbreiteten Meinung, Köpfchen erfordert und nicht nur ein "Ich stehe irgendwo in der Pampa und schieße auf alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist" darstellt.

#9 Suzano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • Little Helper
  • Little Helper
  • 1,409 posts

Posted 28 November 2013 - 02:34 AM

Mir issess zu kompliziert. Da pack ich lieber ein paar Raketen mehr ein. Mehr Salven- mehr Chancen, irgendwas zu treffen ^_^

#10 Flitzomat

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The All Seeing
  • The All Seeing
  • 1,108 posts
  • Location@ the bowling alley

Posted 28 November 2013 - 02:45 AM

View PostSuzano, on 28 November 2013 - 02:34 AM, said:

Mir issess zu kompliziert. Da pack ich lieber ein paar Raketen mehr ein. Mehr Salven- mehr Chancen, irgendwas zu treffen ^_^


Die paar Raketen hab ich auch. Mehr Slaven und noch mehr Chancen :D

Garagano, du könntest deinen Post noch um Tips ergänzen, wie man Ziele möglichst lange gelockt hält... Nur für den Fall, dass du mal nichts zu tun hast :D

Edited by Flitzomat, 28 November 2013 - 02:45 AM.


#11 Runebasher

    Member

  • PipPip
  • 20 posts

Posted 28 November 2013 - 03:01 AM

Interessant..... und irgendwie komisch, wenn man das Fadenkreuz auf dem Ziel läßt und dann mit STRG die Arme bewegt fliegen die Raketen trotzdem gerade heraus, sollte doch gerade beim Catapult der Vorteil sein wenn man die Rak-Kisten nach oben dreht und so über hindernisse zu schießen.

EDIT: Hab es gerade nochmal ausprobiert und es funzt, muss man wohl irgendwann gepatcht haben ^_^

Edited by Runebasher, 28 November 2013 - 03:41 AM.


#12 PicoLP

    Member

  • PipPipPip
  • 61 posts

Posted 28 November 2013 - 04:31 AM

habes jetzt die letzten runden mit meinem 8t probiert und bin begeistert. danke für diesen extrem hilfreichen tipp. kann ihn echt nur weiterempfehlen und schwer issis auch nich^^

#13 Fuerchtegott

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 578 posts

Posted 28 November 2013 - 04:43 AM

View PostARamaLamaDingDong, on 28 November 2013 - 01:41 AM, said:

Sehr schöne Anleitung, die auch zeigt, dass der richtige Umgang mit LRM, entgegen der weit verbreiteten Meinung, Köpfchen erfordert und nicht nur ein "Ich stehe irgendwo in der Pampa und schieße auf alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist" darstellt.


LRM bleiben Noobwaffen.
Also Waffen die Noobs am ehesten treffen.

pS. Noob meint hier Neuling :-)

Edited by Fuerchtegott, 28 November 2013 - 10:57 AM.


#14 Acid Phreak

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The 1 Percent
  • The 1 Percent
  • 2,714 posts
  • LocationNiedersachsen

Posted 28 November 2013 - 05:27 AM

View PostFlitzomat, on 28 November 2013 - 02:45 AM, said:


Die paar Raketen hab ich auch. Mehr Slaven und noch mehr Chancen :D

Garagano, du könntest deinen Post noch um Tips ergänzen, wie man Ziele möglichst lange gelockt hält... Nur für den Fall, dass du mal nichts zu tun hast :D


ja ein zweiten teil mit NARC zb ^_^ gibt ja Mechs die nur für NARC einen Missile slot haben mit nur einer Röhre^^

#15 Garagano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Littlest Helper
  • Littlest Helper
  • 862 posts
  • LocationGermany

Posted 28 November 2013 - 07:24 AM

NARC wird nicht ohne Grund von niemandem verwendet. Es ist zu groß, zu schwer, zu kleine Reichweite und ist nich lange genug aktiv. Außerdem wird der NARC Beacon, der am Feind klebt, von Feuerbeschuss zerstört. dh. auch wenn der NARC noch zeitlich aktiv wäre, wird er durch den eigenen LRM Beschuss beschädigt bzw. zerstört! o0
http://mwo.gamepedia.com/Narc_Beacon
"Upon attachment to a 'Mech, the NARC will deactivate if the 'Mech receives a cumulative 35 damage."

Ein Tutorial für TAG könnte ich mir noch eher vorstellen. Aber Dauer TAG bzw. Toggle TAG scheint ja nicht erwünscht zu sein. (http://mwomercs.com/...-rat-ist-teuer/)

Das Artemis funktioniert grundsätzlich nur wenn direkter Sichtkontakt zum Ziel besteht und verlängert den Lock-On um x%. http://mwo.gamepedia.com/Artemis

So einfach das Klingt, aber der Trick ist halt, das Ziel ständig im Fadenkreuz zu behalten, und gleichzeitig für die Bewegung auf dem Gelände nicht ständig weg zu gugen. Dazu ist einfach eine gute Mapkenntnis nötig (wo kann ich langlaufen, wo sind Hindernisse), also kurzgesagt: Übung. Man muss die Map mit verbundenen Augen begehen können.

Für das navigieren auf der Map darf man aber auch ruhig mal für sehr kurze zeit vom Ziel weg drehen.
Solange der Lock-On besteht, fliegen die LRMs genau so auf das Ziel zu, wie wenn man das Fadenkreuz auf dem Ziel halten würde. Es macht also keinen unterschied, wo das Fadenkreuz ist. Hauptsache der Lock-On ist aktiv.

View Posto0Marduk0o, on 27 November 2013 - 03:48 PM, said:

Für mich zwar nichts Neues aber zum "Behind cover" Trick möchte ich anmerken, dass man die Peilung verliert und man bewegende Gegner so nicht treffen wird.

Stimmt, das ist ja aber auch nur als Beispiel gemeint. Auf dem Testing grounds bekommt man hinter Deckung einfach keinen Target Lock. :angry:

Meiner Erfahrung nach sind die Heavie und Assault Mechs aber so langsam, dass bei kurzen Reichweiten (200-350m), selbst bei einem Lock-On Verlust (wie in diesem Bsp.) noch einige LRMs das Ziel erreichen können. Vor allem wenn sie auf dich zu laufen!
JJs in Raketen builds? hmm, kenn ich nicht, eher unwahrscheinlich, könnte aber vielleicht irgendwo vorkommen. :D

Oft wird der Feind Markiert aber man selbst ist nicht in Schussposition, dann kann es nützlich sein, schnell mal über das Hinderns zu "beugen". Mit Team Kameraden die für dich Spotten ist es natürlich immer besser, als alleine das Ziel zu suchen.

#16 Flitzomat

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The All Seeing
  • The All Seeing
  • 1,108 posts
  • Location@ the bowling alley

Posted 28 November 2013 - 07:41 AM

Dauer Tag braucht kein Mensch! Hasse es wenn Leute ihre Tastatur festklemmen und Laserdisco über die ganze Map spielen (und die Position verraten). Also Tag erst dann aktivieren , wenn man den Genger in Range und vor sich hat.

Ziel sollte im Fadenkreuz sein und bleiben, logo. Aber was ich oft sehe ist, dass Piloten die Deckuing nicht optimal nutzen. Also z.B. auf Langstrecke zwar ein gutes Ziel im Offenen haben, sich dann aber so blöd hinter die Ecke stellen, dass sie das Target Lock verlieren. Da hilft ja immer ein kurzes Rausschauen nach der Hälfte der Flugbahn, um das Lock zu erneuern. Das gleiche geht dann noch besser mit Tag. Und noch besser mit Sprungdüsen. Und den entsprechenden Modulen. Und am besten hat man eh einen Spotter dabei, klar.

Zweitens sehe ich oft, dass Raketen gefeuert werden, dann direkt das nächste Ziel mit R ausgewählt wird. Damit verliert man leider das Target Lock auf das Primärziel und sollte sich dieses bewegen, verfehlen die Raketen. Für Dumpfire hinter ne Ecke kann man das mal machen, ich seh es leider oft in den besten Schusspositionen und da hilft es immer mehr ein Ziel konzentriert zu beschießen (vor allem sollte noch Artemis drin sein und man Sichtkontakt haben)

#17 Garagano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Littlest Helper
  • Littlest Helper
  • 862 posts
  • LocationGermany

Posted 28 November 2013 - 07:51 AM

View PostFlitzomat, on 28 November 2013 - 07:41 AM, said:

Dauer Tag braucht kein Mensch!

quatsch. nur weil DU es nicht nutzen willst, brauchst du es nicht gleich auf den Rest der Welt projizieren.

Quote

Zweitens sehe ich oft, dass Raketen gefeuert werden, dann direkt das nächste Ziel mit R ausgewählt wird. Damit verliert man leider das Target Lock auf das Primärziel und sollte sich dieses bewegen,

Korrekt, aber abhängig von der Situation kann diese Vorgehensweise auch sehr effektiv eingesetzt werden. Ich tue dies auch ab und zu.
Zum Beispiel als Kreuzfeuer, um möglichst schnell & viele Gegner mit LRMs zu attackieren, um sie in die defensive/deckung zu zwängen oder um sie aufzuteilen... es gibt viele Situationen in denen man diese Taktik anwenden kann.

Ein Feind der in Deckung ist, kann schon mal nicht auf dich und dein Team Schießen.

Edited by Garagano, 29 November 2013 - 01:22 PM.


#18 BUMMBUMM

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Philanthropist
  • 253 posts
  • LocationHannover

Posted 28 November 2013 - 08:49 AM

oder um möglichst viele kill assists einzustreichen, kontraproduktiv bezüglich win und ammo, aber gut für cbills.
so wie die ganze zeit cappen gut fürn win is, aber ******** für cbills und xp... tja so is das.

aber kann natürlich auch sein dass sie es nicht besser wissen, ich muss zugeben, mit meinem 2ten mech nem catapult hab ich das genauso gehandhabt, einfach weil ich die LRMs als "Lock on, Fire and Forget" in Erinnerung hatte aus den anderen Spielen und mich gewundert hab wieso ich so wenig schaden mache. Musste man dann erst mal auf freiem Feld sehen das die nur auf die letzte pos treffen wie dumbfire, sobald der lock-on weg is. Da musste ich mir auch erst mal an Kopf fassen.

PGI:
Posted Image

Aber das TuT is nice, hat ziemlich lange gedauert bis ich auf den Trichter gekommen bin aber meine ersten mechs die Catapults schiessen die raketen sehr steil nach oben weg, da sind die meisten hindernisse kein problem.

#19 BLOOD1975

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • The Bold
  • The Bold
  • 141 posts
  • Facebook: Link
  • LocationBerlin

Posted 29 November 2013 - 07:33 AM

.
vielen Dank für die Tipps :-)





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users