Jump to content

Erfahrungen Eines Kadetten


50 replies to this topic

#1 Galjan Stipkow

    Member

  • PipPip
  • Survivor
  • 32 posts

Posted 04 January 2016 - 04:11 AM

Hallo zusammen,

nachdem ich meine ersten 25 Kämpfe hinter mir habe, darf ich endlich auch neue Topics eröffnen! Juhuu! Posted Image

Ich möchte hier nun von meinen bisherigen Erfahrungen berichten. Zum einen habt ihr bestimmt einige Tipps oder Anmerkungen, die mir weiterhelfen, und zum anderen kann daraus hoffentlich ein anderer Kadett für sich ebenfalls wertvolle Schlüsse ziehen.

Ausgangssituation
Ich habe alle meine Kämpfe in einem WLF-1 durchgeführt. Ich wollte zu Beginn einen Mech, der nicht zuviel kann. Während ich das steuern eines Mechs erlerne, wollte ich nicht gleichzeitig auf fahren, die Unterschiede zwischen Laser, Balistic, Short und Long Range Missiles, den Umgang mit ECM und Narc Pods sowie Sprungdüsen achten müssen.

Mir reicht es ein Gefühl für das Spiel zu entwickeln und dabei eine Waffenart kennenzulernen. Da ich gleichzeitig einen leichten Mech haben wollte, der nicht so langsam ist wie eine Schnecke, aber gleichzeitg trotzdem nicht beim ersten Beschuss umfällt, habe ich mich für einen Wolfhound entschieden.

Mit diesem Mech werde ich zumindest die Basics voll machen, bevor ich daran denke in einen anderen Mech zu steigen, und dann bevorzugt andere WLF Modelle, damit ich relativ schnell auch zum Mastern komme.

Zuerst habe ich EndoSteel eingebaut, Double Heatsinks und ein AMS System. Später dann den L-Laser gegen einen ERL-Laser ausgetauscht.

Angedachte Spielweise
Ich sah meine Rolle darin, den grossen Mechs den Rücken freizuhalten, und mit dem L-Laser ein wenig zu snipern. Gleichzeitig kann ich dann auch Ressourcepunkte capturen oder Bases verteidigen. So weit die Theorie.

Und wie lief es?
Eher schlecht als recht.
Meine Statistik weißt 10:14 Sieg/Niederlage Verhältnis aus. Das geht eigentlich. Hat aber wenig mit mir zu tun.
Es gab Spiele, da war ich richtig zufrieden mit mir, und Spiele in denen ich wie Falschgeld rumlief. Auch beides unabhängig von Sieg oder Niederlage.

Zufrieden war ich, wenn ich meine selbstgesteckten Ziele halbwegs erreicht habe. Z.B. auf der Map Mining Collective eine Unterführung erfolgreich verteidigt habe, und damit meiner Truppe Flankenschutz geben konnte, oder einmal die Eroberung der eigenen Base verhindern konnte durch schnelles zurücklaufen und offen halten des Kampfes gegen einen Raven, bis Verstärkung kam.

Beides spiegelte sich aber im Matchscore für mich nicht wieder.

Aber meistens fehlt mir die Balance.
Zuerst laufe ich hinter unseren Heavies und Assaults her. Wenn die dann in Stellung gehen, bleibe ich etwas zurück und suche mir einen Platz zum Snipern und Gegend beobachten.

Oft komme ich gar nicht zum Zuge. Dann wage ich mich mit der Zeit weiter vor, da ich mich nicht die ganze Zeit nur verstecken will. Und ohne es zu merken stehe ich plötzlich ganz vorne drei vier Gegnern gegenüber und muss wieder abhauen, was oft klappt. Meistens sogar nur mit Panzerungsschäden.

Komme ich zum Snipern, merke ich das ich viel zu langsam bin. Aus der Bewegung heraus Snipern kann ich (noch) nicht, und wenn ich Gegner anvisiere bekomme ich oft bereits den ersten Schaden, bevor ich abgedrückt habe. Es passiert mir auch, dass ich mich auf einen Gegner konzentriere, und plötzlich Wirkungstreffer von 90Grad versetzt erhalte.

Beim Snipern treffe ich einigermaßen gut (Trefferrate um die 75%), aber ich habe nicht den Eindruck, dass ich damit viel Schaden mache (und ja ich achte auf die Reichweite). Laut Statistik mache ich den meisten Schaden mit meinen M-Lasern. Der kommt dann zustande, wenn mich ein oder mehrere Gegner im Nahkampf gestellt haben, ich nicht mehr wegkomme, und mich mit den M-Lasern wehre. Diese Kämpfe enden regelmäßig mit meinem Tod, aber wenigstens mache ich da noch etwas Schaden.

Fazit
Insgesamt sind die meistens Kämpfe ganz o.k. für mich, mit ein paar ausreissern nach unten und nach oben. Vom Matchscore bin ich einfach nur schlecht. Daraus schliesse ich, dass meine Spielstil nicht gut ist, mein Layout wohl nicht gerade optimal ist, und mir noch viiiiel Erfahrung und Mapkenntnis fehlt.

#2 Dilettant

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 380 posts
  • LocationBei Krefeld

Posted 04 January 2016 - 04:51 AM

Hey cool noch einer der Erfahrungsberichte schreibt. Posted Image

Ich kann dir mal das Krankenpflegerprogramm (Ausbildungslager) von Raubwurst empfehlen:

Krankenhaus

Da wird dich am ehesten geholfen, gerade was Taktiken etc. angeht.

Außerdem entstehen da recht lustige Runden wenn man sich im TS mit Erfahrenen und Neulingen trifft.

Posted Image Chakka du hast die Kraft!

#3 Raubwurst

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Urban Commando
  • Urban Commando
  • 2,284 posts
  • LocationGermany

Posted 04 January 2016 - 04:53 AM

Grüß dich, also wenn du meinst, dass du zu langsam anvisierst beim Snipen, dann versuch mal deine Mausempfindlichkeit zu drosseln. In den Settings auf einen Wert um vielleicht 0.60 oder 0.70 stellen und testen, dann anpassen, bis du was gefunden hast, an das du dich gewöhnen kannst!

Der MatchScore ist leider primär vom Damage abhängig (alle 2 Damagepunkte ergeben einen MatchScorePunkt). Wenn du also in einer Runde wenig Schaden machst, dann ist auch dein Matchscore gering!
Dadurch ist der MatchScore nicht das beste Mittel um zu entscheiden, wie gut man abgeschnitten hat (generell finde ich es schwer das irgendwie fair zu messen).

Und als wirklicher Sniper, grade mit nur einem LL macht man einfach kaum Schaden. Das sind pro Treffer, wenn du wirklich die gesamte Brenndauer auf den Gegner bist und er in optimaler Reichweite ist, 9 Punkte Schaden. Um wirklich auf gute Zahlen zu kommen (sagen wir einfach mal das seien 500 Punkte Schaden), müsstest du etwa 55 mal treffen. Die Duration eines ERLL ist 1,25s. Du müsstest also etwas über einer Minute lang, ohne Unterbrechung, auf ein Ziel feuern. Hinzu kommen noch 3,25 Sekunden Cooldown zwischen den Schüssen + Zeit zum anvisieren + Zeit, wo man keinen Gegner sieht... (Alle Zahlen ohne Quirks zu berücksichtigen).
So wirklich fürs Damagedealen ist der 1 LL Sniper da nicht da :)

Aber man kann sich nützlich machen. Cappen, Assaults helfen, Aufklären, Gegner aufhalten,... (Alles Dinge, die du beschrieben hast und machst). Damit hilft man dem Team stark!
Auch die Range zu nutzen um Gegner immer mal wieder zu bedrängen/vertreiben/in Deckungen zu treiben ist eine gute Sache, die man damit machen könnte, leider aber nicht in der Wertung mit auftauchen.

#4 Ian G

    Member

  • PipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 90 posts

Posted 04 January 2016 - 05:10 AM

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Hallo zusammen,

nachdem ich meine ersten 25 Kämpfe hinter mir habe, darf ich endlich auch neue Topics eröffnen! Juhuu! Posted Image

Ich möchte hier nun von meinen bisherigen Erfahrungen berichten. Zum einen habt ihr bestimmt einige Tipps oder Anmerkungen, die mir weiterhelfen, und zum anderen kann daraus hoffentlich ein anderer Kadett für sich ebenfalls wertvolle Schlüsse ziehen.


Schön das du dich für dieses Spiel begeistern kannst. Willkommen an Bord. Und schön das du bereit bist von anderen zu lernen und ihnen zu helfen.

Denn Teamwork ist der Schlüssel zum Sieg bei diesem Spiel.

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Ausgangssituation
Ich habe alle meine Kämpfe in einem WLF-1 durchgeführt. Ich wollte zu Beginn einen Mech, der nicht zuviel kann. Während ich das steuern eines Mechs erlerne, wollte ich nicht gleichzeitig auf fahren, die Unterschiede zwischen Laser, Balistic, Short und Long Range Missiles, den Umgang mit ECM und Narc Pods sowie Sprungdüsen achten müssen.


Das ist eine recht vernünfitge Einstellung und sehr verständlich. Das Spiel ist recht komplex und kann einschüchternd auf neue Spieler wirken.

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Mir reicht es ein Gefühl für das Spiel zu entwickeln und dabei eine Waffenart kennenzulernen. Da ich gleichzeitig einen leichten Mech haben wollte, der nicht so langsam ist wie eine Schnecke, aber gleichzeitg trotzdem nicht beim ersten Beschuss umfällt, habe ich mich für einen Wolfhound entschieden.

Mit diesem Mech werde ich zumindest die Basics voll machen, bevor ich daran denke in einen anderen Mech zu steigen, und dann bevorzugt andere WLF Modelle, damit ich relativ schnell auch zum Mastern komme.

Zuerst habe ich EndoSteel eingebaut, Double Heatsinks und ein AMS System. Später dann den L-Laser gegen einen ERL-Laser ausgetauscht.


Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und alle Laser auf eine Reichweite bringen. Also nur Small oder Mediums (dafür möglichst viele) oder wenige Large Laser. Du kannst auch guten Gewissens noch Ferro-Fibrous einbauen wenn du das Geld übrig hast. Und das AMS kannst du ruhig rauswerfen, es ist meist ineffektiv.

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Angedachte Spielweise
Ich sah meine Rolle darin, den grossen Mechs den Rücken freizuhalten, und mit dem L-Laser ein wenig zu snipern. Gleichzeitig kann ich dann auch Ressourcepunkte capturen oder Bases verteidigen. So weit die Theorie.


Das ist halb richtig und halb falsch. Was du richtig machst, ist das du denn Assaults und den Heavies den Rücken freihälst und Resourcenpunkte eroberst.
Zuerst solltest du als leichter Mech aber versuchen den Gegner aufzuklären (das heißt, in in dein Sichtfeld zu bekommen und die R-Taste zu drücken bis alle Gegner in deinem Blickfeld einmal markiert waren). Dabei kann es auch helfen eine UAV in der Nähe des Gegner zu starten.
Und das Snipern mit nur einem Large Laser ist eher schlecht, da du nicht genug Schaden machen wirst. Dafür gibts dem Gegner gut Sichtbar deine Position preis. Die müssen nichts machen als dem leuchtenden, heißen Strahl entlang zu laufen. Zum Snipern sind andere Mechs besser geeignet als der Wolfhound. Besonders solche die Ballistic Slots haben. Posted Image

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Und wie lief es?
Eher schlecht als recht.
Meine Statistik weißt 10:14 Sieg/Niederlage Verhältnis aus. Das geht eigentlich. Hat aber wenig mit mir zu tun.
Es gab Spiele, da war ich richtig zufrieden mit mir, und Spiele in denen ich wie Falschgeld rumlief. Auch beides unabhängig von Sieg oder Niederlage.


Sieg oder Niederlage haben viel mit dem Team zu tun, selbst sehr gute Spieler tun sich schwer ein ganzes Team aus zu gleichen.

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Zufrieden war ich, wenn ich meine selbstgesteckten Ziele halbwegs erreicht habe. Z.B. auf der Map Mining Collective eine Unterführung erfolgreich verteidigt habe, und damit meiner Truppe Flankenschutz geben konnte, oder einmal die Eroberung der eigenen Base verhindern konnte durch schnelles zurücklaufen und offen halten des Kampfes gegen einen Raven, bis Verstärkung kam.

Beides spiegelte sich aber im Matchscore für mich nicht wieder.


Da der Matchscore stark mit dem Schaden korrelliert, überrascht mich das nicht. Du kannst deinen Matchscore leicht erhöhen wenn du mehr Scoutest und Schaden machst. Grade UAVs finde ich sehr nützlich, um dem Matchscore zu erhöhen.

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Aber meistens fehlt mir die Balance.
Zuerst laufe ich hinter unseren Heavies und Assaults her. Wenn die dann in Stellung gehen, bleibe ich etwas zurück und suche mir einen Platz zum Snipern und Gegend beobachten.


Das ist wie gesagt ein Fehler, lauf lieber vor und besetze wichtige Positionen zum Snipern und kläre den Gegner auf. Dein Team wird es dir danken.

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Oft komme ich gar nicht zum Zuge. Dann wage ich mich mit der Zeit weiter vor, da ich mich nicht die ganze Zeit nur verstecken will. Und ohne es zu merken stehe ich plötzlich ganz vorne drei vier Gegnern gegenüber und muss wieder abhauen, was oft klappt. Meistens sogar nur mit Panzerungsschäden.


Du hast quasi schon gelernt das die beste Panzerung eines Light Mechs seine Geschwindigkeit ist. Wenn du schnell in Rücken der Gegner kommst kannst du mit 2 bis 3 Salven die Panzerung dort abschälen und mit etwas Glück sogar einen Abschuß erzielen, bevor der andere sich umgedreht hat. Und wenn das nicht klappt, dann heißt es rennen. Bis dich niemand mehr verfolgt oder zurück zum Team um dann einen neuen Versuch zu starten. Posted Image

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Komme ich zum Snipern, merke ich das ich viel zu langsam bin. Aus der Bewegung heraus Snipern kann ich (noch) nicht, und wenn ich Gegner anvisiere bekomme ich oft bereits den ersten Schaden, bevor ich abgedrückt habe. Es passiert mir auch, dass ich mich auf einen Gegner konzentriere, und plötzlich Wirkungstreffer von 90Grad versetzt erhalte.


Es hilft immens wenn du die Gegner vorher aufgeschaltet hast. Bevor du aus der Deckung heraus tritts schon ungefähr auf die Mitte des Rechteckes zielen und dann nur kurz nachjustieren um offene Zonen zu treffen.
Um den Treffern von woanders zu entgehen, gibt es zwei Dinge. Erstens, wechsele häufiger mal die Position. So alle 2 bis 3 Schuß ist eine gute Faustregel. Und zweitens, kaufe dir ein Radar Deprivation Modul (musst du erst mit GXP unter Skills freischalten). Dann verlieren Gegner automatisch die Aufschaltung, sobald du außer Sicht bist.
Für die Geschwindigkeit hilft nur einen XL-Reaktor einzubauen, am besten den größten der in deinen Mech passt. Denn Geschwindigkeit hilft mehr als alle Panzerung.

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Beim Snipern treffe ich einigermaßen gut (Trefferrate um die 75%), aber ich habe nicht den Eindruck, dass ich damit viel Schaden mache (und ja ich achte auf die Reichweite). Laut Statistik mache ich den meisten Schaden mit meinen M-Lasern. Der kommt dann zustande, wenn mich ein oder mehrere Gegner im Nahkampf gestellt haben, ich nicht mehr wegkomme, und mich mit den M-Lasern wehre. Diese Kämpfe enden regelmäßig mit meinem Tod, aber wenigstens mache ich da noch etwas Schaden.


Wie schon oben beschrieben, würde ich in meinem Light auf den Large Laser verzichten und mich eher auf Hit-and-Run-Taktiken verlegen.

View PostGaljan Stipkow, on 04 January 2016 - 04:11 AM, said:

Fazit
Insgesamt sind die meistens Kämpfe ganz o.k. für mich, mit ein paar ausreissern nach unten und nach oben. Vom Matchscore bin ich einfach nur schlecht. Daraus schliesse ich, dass meine Spielstil nicht gut ist, mein Layout wohl nicht gerade optimal ist, und mir noch viiiiel Erfahrung und Mapkenntnis fehlt.


Beherzige einfach ein paar der Tipps die ich oben gegeben habe. Dann wird das mit dem Matchscore irgendwann schon werden. Aussagekräftiger als der Matchscore ist allerdings dein Schaden (sollte über 100 liegen im Quickplay) und ob du selbst zufrieden bist (Hast du viel Scouting Bonus bekommen? Eine gute UAV gesetzt? Einem Assault vor einem anderen Light gerettet?).

Wenn du dich weiter verbessern möchtest oder noch fragen hast, schau mal bei uns auf free-mercs.de vorbei. Oder komm abends mal im TS vorbei (ts.free-mercs.de).

Man schießt sich. Posted Image

Ian G

Edit: Wow, zweimal geninjat worden!

Edited by Ian G, 04 January 2016 - 05:12 AM.


#5 Censio

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Big Daddy
  • Big Daddy
  • 909 posts

Posted 04 January 2016 - 05:25 AM

Lass dir nicht einreden das Schaden alles ist!

Wenn du ein 100% Aim hast und gezielt schießt, kannst du mit 432 DMG 12 Mechs Zerlegen...

Componenten Farmen ist eine Ego Schiene um sich zu beweisen... aber mit Team Spiel hat das rein garnichts zu tun.
In einer Runde 1000 DMG und dein Team hat doch verloren zeigt dir dan wie es wirklich aussieht. Einfach reinhalten und SeitenToros Schlachten. Aber nicht die Haubtwaffen rausnehmen um Ihn zu schwächen die er im Arm hat. Usw...

Da kannst du gleich ne Einheit aufsuchen die sagt du brauchst eine KD von 10 um bei uns mit zu machen. Bedeutet aber das du immer nur die Kills klaust... dich hinten aufhältst und alles andere als Med Shield benutzt.
Hört sich das für dich nach Teamspiel an ? Ich denke wohl eher nicht ;)

Ein ER Large Laser zum Snipern ist schlecht.... HMM wasn mit dem Locust 1E oder der Spider mit einem ER Large Laser? Die haben funktioniert und Funktionieren immer noch.

Wenn du was lernen willst schau dir Streams an von MWO und richte dich nach dem View Zahlen. Dann weiste das du auf das richtige Pferd setzt.

Und nun viel Spaß auf deinem weiteren wege!

greetz
Censio

#6 Pfobbel

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • Fire
  • Fire
  • 118 posts
  • LocationRheinland-Pfalz/Germany

Posted 04 January 2016 - 07:14 AM

Als Light Spieler wäre ich gerne bereit dir etwas unter die Arme zu greifen, falls du Interesse hast. Hau mich einfach mal ingame an Posted Image
€dit: Und wenn Dilettant behauptet ich würde beißen, ist dem nicht so :P

Edited by Pfobbel, 04 January 2016 - 07:14 AM.


#7 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,129 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 04 January 2016 - 07:51 AM

schöner Bericht :) vieleicht mal einenLarge Pulse Laser versuchen ? hat zwar wesentlich kürzere Reichweite aber feuert dfür schnell und bringt seinen Schaden wesentlich kürzer an.

#8 Dilettant

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 380 posts
  • LocationBei Krefeld

Posted 04 January 2016 - 07:58 AM

View PostPfobbel, on 04 January 2016 - 07:14 AM, said:

€dit: Und wenn Dilettant behauptet ich würde beißen, ist dem nicht so Posted Image


Das brauch ich nicht behaupten das ist eine Wissenschaftlich ersoffene Tatsache Posted Image

@Galjan: Wenn es um Light Mechs geht ist Pfobbel dein Mann und das sag ich nicht weil wir zur selben Unit gehören. Posted Image

#9 Sturmkraehe

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Shredder
  • Shredder
  • 478 posts
  • LocationGermany

Posted 04 January 2016 - 10:10 AM

Hallo Galjan,
ich kann nur mal aus meiner Erfahrung berichten - wenn ich im Lightmech ohne ECM versucht habe wirkungsvoll zu snipern, dann ist das regelmäßig in die Hose gegangen, entweder bin ich aus der Deckung aufgetaucht und von anderen Snipern zerbrutzelt worden, oder ich wurde von gegnerischen Lights als gefundenes Fressen auserkoren und verfrühstückt.
Daher würde ich Dir empfehlen, suche mit diesem, von Dir gewählten Wolfshund dein Heil in den Quirks und den Möglichkeiten des Mechs. Als Sniper taugt er nicht wirklich.
Das heißt: Der Mech hat von PGI folgende Quirks bekommen:
Max Engine:315, ENERGY RANGE:15.00%, ACCELERATION RATE:20.00%, DECELERATION RATE:20.00%, TURN RATE:15.00%, TORSO TURN RATE(YAW):20.00%, ADDITIONAL STRUCTURE(CT):11.00, ADDITIONAL STRUCTURE(LL):8.00, ADDITIONAL STRUCTURE(RL):8.00 (aktuell immer nachzulesen hier..

Das bedeutet: Du bekommst maximal einen 315er Reaktor in dem Mech unter (156,7 km/h mit SpeedTweak ist schick.. Posted Image ), Du bekommst eine 15% bessere Reichweite als eine Standard-Energie-Waffe, du bekommst massive Buffs auf die Bewegungsgeschwindigkeiten des Mechs (interessant für jede Art von Ausweichbewegungen, Richtungsänderungen und fürs Torsotwisten (Schaden verteilen)) und du erhälst bei diesem Mech Struktur-Verbesserungen im Center-Torso und an beiden Beinen (deine Gegner müssen mehr interne Struktur (Knochen) beschädigen bevor sie diese Komponenten endgültig zerstört haben)..
Das bedeutet das Du mit diesem Wolfshund einen hochgradig beweglichen Light mit 5 Energie-Hardpoints hast. Und so solltest Du ihn auch nutzen. Wenn Du das Standard-Loadout mit dem 210er Standard-Reaktor verwendest, dann ist der Mech extrem langsam und mit dem einzelnen ER-Large-Laser erzielst Du keinen wirkungsvollen Schaden.
Stellst Du den Mech hingegen auf den 315er Reaktor um (zum Bleistift so hier - das ist leider teuer, aber der Reaktor kann in vielen Mechs sinnvoll weiterverwendet werden), dann wird das Baby deutlich schneller - nur die Waffennutzlast sinkt - aber mit 5 Med-Lasern und den Reichweiten-Quirks kannst Du auf eine Distanz von 310m optimal und bis zu 610m mit den Lasern rumfunzeln (und mit dem zusätzlichen (teuren) Medium-Laser-Reichweiten-Modul kannst Du das nochmal erhöhen) - und ein kühler 25er Alpha ist für einen 156 km/h schnellen Light Mech, der im Rücken eines Assaults auftaucht, Schaden macht und wieder verschwindet, schon beachtlich.
Wenn Du es hinbekommst das sich auch nur 2-3 gegnerische Heavys, die von Dir im Rücken aufgelötet worden sind, nach Dir umdrehen, dann entlastet das die Front für deine eigenen Mitspieler schon erheblich - das hat schon oft genug den Unterschied in einem Match gemacht.

Gruß
Sturmkraehe

#10 Galjan Stipkow

    Member

  • PipPip
  • Survivor
  • 32 posts

Posted 04 January 2016 - 12:03 PM

Danke für Eure Antworten!

Ich habe dann mal C-Bills in die Hand genommen, und meinen Mech umgerüstet. Der L-Laser ist raus, und die STd Engine durch eine 300XL ersetzt (138 km/h). Dazu zwei weitere M-Laser und AMS raus und insgesamt 3 MPL-Laser rein.

Also nix mehr mit snipen!

Besser geworden ist es aber bisher nicht, Posted Image und es hat 1/3 meiner Barschaft gekostet!

5 Kämpfe habe ich mit der neuen Konfig gemacht, und für heute ist erstmal Schluss. Meine fehlende Kartenkenntnis und Erfahrung kommt hier noch deutlicher zum tragen, als vorher.
Jetzt mit meinem neuen Speed renne ich vorneweg, und versuche, wie hier angemerkt gute Positionen zu besetzen, oder Gegner abzulenken, damit meine Kollegen nachrücken können.

Aber - ich kenne die Karten nicht! Was sind denn die besten Sniperpositionen, welche Stellungen sollten denn besetzt werden? Da habe ich schlicht keine Ahnung.

Also endet sowas gerne mal katastrophal. Ich renne in Crimson Strait durch den Tunnel, und erreiche das andere Ende ohne Feindkontakt. Dort versuche ich nun Gegner zu scannen, und öhh es werden immer mehr. Ich gerate unter Beschuss, und weiche seitlich am Tunnel aus und ab in Deckung.
Dort warte ich eine Weile, bis ich nur noch zwei Feindmechs sehe, und spurte an ihnen vorbei, jage einem meine Laser in die Panzerung, (leider schlecht gezielt) und renne gerade aus weiter, um die vom Tunnel ausgang wegzulocken. Leider laufe ich genau auf drei "Dicknasen" zu, und schwupps kann ich zuschauen. (Matchscore von sagenhaften 6Posted Image )

Okay, hmm nicht so gut. Bei HPG Manifold (Die Karte mag ich gar nicht) versuche ich schlau zu sein, und die andere Basis "aussen herum", also ohne das HPG zu betreten zu erobern. Bis ich dann feststelle dass das wohl gar nicht geht, sind bereits zwei meiner Kollegen gestorben.

Einmal drin im HPG bin ich schnell tot.

Zwei andere Spiele waren so lala, und immerhin eins hat mir gezeigt wie es funktionieren kann. Auf Frozen City Night gelingt es mir tatsächlich zu flankieren, ein wenig Schaden auszuteilen und die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken, ohne zu platzen. Nützte nur leider nix, wir haben trotzdem verloren, ich aber konnte mit 274 Damage meinen persönlichen Rekord in dieser Kategorie erspielen.Posted Image

Jedenfalls ist das Spiel mit dieser Konfiguration seeehr viel anders, als mit meiner letzten. Ich glaube mit dem ERL-Laser habe ich meinen WLF eher wie einen kleinen MedMech gespielt, als wie einen Lighten Mech.

Wahrscheinlich werde ich mich die Tage dann auch mal Ingame bei dem einen oder anderen melden, auch wenn ich zwar ein Headset, aber von VoIP Ingame keine Ahnung habe. Wie spreche ich, wie Mute ich, wie wähle ich Gesprächspartner aus, mit einer Hand auf WASD und der anderen an der Maus? Muss ich auch noch lernen......

#11 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,129 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 04 January 2016 - 12:15 PM

Hi Galjan

Du scheinst sehr offensiv zu kämpfen (kenne ich als Heavyfahrer ....:D) damit ist man schnell auch als erstes tot ,gerade ohne Erfahrung , bleibe bei einem Dickschiff udn gebe ihm deckung ,halte lights weg ,kämpfe eher defensiv ,udn suche nach abgelekten Gegnern die im kampf mit deinen Mates stehen , um diese zu unterstützen (schön rein in den rücken)

#12 H I A S

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 4,929 posts

Posted 04 January 2016 - 12:16 PM

Lights sind die schwierigste Klasse, aber wenn du dran bleibst, wirst du viel Spaß haben. Kommt alles mit der Erfahrung ;)

#13 Raubwurst

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Urban Commando
  • Urban Commando
  • 2,284 posts
  • LocationGermany

Posted 04 January 2016 - 12:49 PM

Kann dir eins sagen um dich zu ermutigen:
Map Kenntnis - eine Sache, die von ganz alleine kommt :)
Darüber braucht man sich keine Sorgen zu machen, das man die nicht kennt von Beginn an ist klar, wird aber mit der Zeit von alleine besser.
Und jedesmal, wenn man falsch läuft und stirbt, dann weiß man wie man es nächste mal nicht machen soll.
Wie mein Prof. schon gerne sagt: "Ein Profi ist jemand, der alle Fehler schon einmal gemacht hat". In diesem Sinne: Kopf hoch und dran bleiben!

#14 Ian G

    Member

  • PipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 90 posts

Posted 04 January 2016 - 05:05 PM

Hi nochmal.

Zu den Karten
Zum einen würde ich diesen Thread empfehlen: mwomercs.com/forums/topic/141102-mwo-maps-–-tactical-view/
Ansonsten einfach mal in Ruhe in den Testing Grounds umsehen. Und der Rest kommt dann mit Erfahrung oder du fragst erfahrene Leute warum sie wo hingehen.
Nur mal so als Tipp zum Tunnel. Generell alle Engstellen als Light meiden, da du dort deine Beweglichkeit nicht voll ausspielen kannst. Denn deine beste Panzerung ist die Geschwindigkeit. :)

Zum Angreifen im Rücken:
Auch hier muss man ein gewisses Gespür dafür entwickeln, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Am besten, wenn dein Ziel bereits von vorne Feuer bekommt (LRMs) oder grade haufenweise LRMs rausschiest. Dann ist er abgelenkt und reagiert möglicherweise nicht mal auf dich. Wenn er es doch tut, dann dreh dich um und Lauf. Sollte er oder andere dich verfolgen hast du deinen Job genauso gut gemacht, als wenn er um fällt.

Also fleißig weiter üben und wenn du gar nicht mehr weiter kommst, such dir jemanden der im TS mal ne Runde mit dir dreht.

Im TS sprichst du meistens direkt, da das Mikro sich immer aktiviert wenn du redest. Da musst du nur die Sensitivität richtig einstellen (irgendwo unter den Einstellungen bei Aufnahme glaube ich).
Bei MWO spreche ich über gedrückt halten der E-Taste. Ist ganz hilfreich den Knopf dort zu haben. ^^

Man schießt sich.

Edit: Rechtschreibung und mein Erzfeind aus Kindertagen, die Zeichensetzung. :)

Edited by Ian G, 05 January 2016 - 02:29 AM.


#15 Raubwurst

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Urban Commando
  • Urban Commando
  • 2,284 posts
  • LocationGermany

Posted 05 January 2016 - 01:45 AM

Standardeinstellung um in MWOmzu Sörechen ist Capslock gedrückt halten solange wie man spricht.

#16 The Basilisk

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 3,045 posts
  • LocationFrankfurt a.M.

Posted 05 January 2016 - 02:58 AM

Ich weiß es ist aus der mode und gegen die meta und bla und light mechs müssen super super schnell sein und so.
Aber hast du das hier schon mal versucht ?
Und der hier ist mein stärkster light mit 2,6 w/l und 1,4 d/k

Edited by The Basilisk, 05 January 2016 - 03:05 AM.


#17 Galjan Stipkow

    Member

  • PipPip
  • Survivor
  • 32 posts

Posted 05 January 2016 - 07:21 AM

So, der erste WLF-1 ist jetzt komplett Basic geskillt, also gehe ich nun zum zweiten über.

sofort gibt es den nächsten Frust!Posted Image Eigentlich wollte ich den WLF-1 blank machen, und alles in eins der anderen Chassis einbauen - fertig und viel C-Bills gespart. Geht leider nicht! Ich habe eine 300er XL gekauft, und in die anderen gehen nur max. 295er rein. Also muss ich erneut eine XL-Engine kaufen. Zusammen mit dem 2 Mech sind dann 75% meine Geldes weg. also muss ich gut aufpassen, dass ich mir direkt beide noch ausstehenden WLF Layouts überlege, bevor ich irgendetwas kaufe.

@Basilisk:
Dein Layout mit 2 LPL-Lasern gefällt mir. Werde ich mal ausprobieren. Dann mal sehen, was noch mit einer 250er XL Engine geht.

#18 Raubwurst

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Urban Commando
  • Urban Commando
  • 2,284 posts
  • LocationGermany

Posted 05 January 2016 - 07:26 AM

Bevor du eine weitere Engine kaufst:
Viele argumentieren, dass man Engines nur in 25er Schritten kaufen soll (also ...,250, 275, 300,...) und dazwischen eher nicht.
Die Gründe kann bestimmt jemand nachliefern :)
Vielleicht also mal lieber die 275er kaufen, die kann dann sicherlich noch im Notfall für andere 'Mechs gut benutzt werden. (Aua, dabei pack ich doch selber immer das größte in die Lights was geht...^^)

#19 Túatha Dé Danann

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • Caladbolg
  • Caladbolg
  • 1,164 posts
  • LocationGermany

Posted 05 January 2016 - 07:34 AM

Ich benutze sehr häufig nicht-25'er Engines. Am Anfang, als ich noch keine Ahnung davon hatte wie man Meta-Mechs aus dem Hut zaubert, hab ich das auch gemacht. 250'er, 275'er, 300'er und bei den XLs dann 255, 280 und auch die 300.

Dann hab ich aber irgendwann festgestellt, dass ich bei freien Slots und keine Tonnage mehr frei die DHS ja auch rauspacken kann und für 1-2 kp/h weniger dann noch 2 Tonnen rauskitzeln konnte, die ich benutzt habe um mehr Panzerung oder mehr Waffen usw. einzubauen.

Mein Ilya Muroments zum Beispiel hat ne XL295 drin - aus oben genannten Gründen.

#20 Galjan Stipkow

    Member

  • PipPip
  • Survivor
  • 32 posts

Posted 05 January 2016 - 07:40 AM

View PostRaubwurst, on 05 January 2016 - 07:26 AM, said:

Bevor du eine weitere Engine kaufst:
Viele argumentieren, dass man Engines nur in 25er Schritten kaufen soll (also ...,250, 275, 300,...) und dazwischen eher nicht.
Die Gründe kann bestimmt jemand nachliefern Posted Image
Vielleicht also mal lieber die 275er kaufen, die kann dann sicherlich noch im Notfall für andere 'Mechs gut benutzt werden. (Aua, dabei pack ich doch selber immer das größte in die Lights was geht...^^)

Ich denke Engines werden in 25er Schritten gekauft, weil man pro 25er Rating ein Heatsink darin unterbekommt, und die DH der IS an der Engine effektiver als woanders sind.

Noch habe ich gar nix gekauft, ich probiere in smurfies labor ein paar sachen aus. Aber mit 275er geht das doppel LPL-Laser build nicht. Da müsste ich 1.5t Armor zusätzlich ausbauen.





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users