Jump to content

Stehen Supply-Caches Vor Dem Aus?


23 replies to this topic

#1 el piromaniaco

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 888 posts
  • LocationVienna

Posted 07 December 2017 - 01:24 AM

Die US-Regierung denkt scheinbar darüber nach "Lootboxen" in Spielen für unter 21 jährige zu verbieten? Weil Glücksspiel und so.

http://derstandard.a...ter-21-Jaehrige

#2 daPaule

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • 301 posts

Posted 07 December 2017 - 01:56 AM

Genial die Amerikaner.

Alkohl erst ab 21, bist sonst nicht reif genug für.

Glücksspiel ab 21, bist sonst nicht reif genug für.

Tja.. irgendwie finde ich bei 3 Minuten googlen kein minimales Alter bzgl. Waffen. Scheint gar so das in Staaten wie Alabama ein 3 Jähriger eine Waffe mit sich führen darf..

#3 Joey Tankblaster

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Survivor
  • Survivor
  • 516 posts

Posted 07 December 2017 - 02:45 AM

Das ist rechtlich gesehen ja auch Neuland. Mal schauen, wie sich das entwickeln wird.

Zumindest für Deutschland ist das wohl kein Problem - für MWO. Du kannst MWO Loot-Boxen nicht handeln und damit monetisieren.

Bei anderen Games sieht das anders aus. Da wäre ein Verbot bzw. die Einstufung Loot-Box = Glücksspiel denkbar.

#4 Eletael

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 577 posts

Posted 07 December 2017 - 02:49 AM

View PostdaPaule, on 07 December 2017 - 01:56 AM, said:

Tja.. irgendwie finde ich bei 3 Minuten googlen kein minimales Alter bzgl. Waffen.

Wem könnte man sonst ein pinkes Sturmgewehr verkaufen?

http://www.zeit.de/g...r-usa-industrie

#5 Matt Redburn

    Member

  • PipPipPip
  • The Hunter
  • The Hunter
  • 89 posts

Posted 07 December 2017 - 03:02 AM

Na in MWO ist das doch kein Glücksspiel... kommt eh immer der Small Laser raus :-)

#6 Old MW4 Ranger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 7,847 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 07 December 2017 - 03:15 AM

die "bunten" waffen sind für die Ladyschaft in USA gedacht die sich trendigere Farben wünschen (hierzulande deshalb pinke Pfeffersprays für Sylvester und die Zeit dazwischen)..aber so kann man in Deutschland natürlich keinen reisserischen Artikel schreiben...waffengesetz untercsheidet sichg dort in den USA sehr von Staat zu Staat von zu lax wie texas bis strenger als Deutschland in Washington---und scheinbar hat die Schweiz kein Problem damit das jeder gediente Bürger dort Sturmgewehr nebst Munition zu Hause aufbewahrt..liegt in USAlso eher andem Multireligionskulturen-Verteilungskampf um Ressourcen und Macht der narzistischsten individueen in Zusammenarbeit mit prekärer rein Sozialdarwinistischer Kultur und Abbau der bürgerlichen Klasse zu einer reinen zweiklassengesellscahft mit 10%reichen denen dann 90% Arme als "Human Ressource" zur "Verfügung" stehen

Edited by Old MW4 Ranger, 07 December 2017 - 03:16 AM.


#7 Eletael

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 577 posts

Posted 07 December 2017 - 03:27 AM

View PostOld MW4 Ranger, on 07 December 2017 - 03:15 AM, said:

und scheinbar hat die Schweiz kein Problem damit das jeder gediente Bürger dort Sturmgewehr nebst Munition zu Hause aufbewahrt

Beim Sturmgewehr der Schweizer Armee wird das vollautomatische Feuer ausgebaut, bevor der Soldat es mit nach Hause nehmen kann. Vollautomatische Waffen sind in der Schweiz verboten und selbst Halbautomatische sind bewilligungspflichtig.

https://www.watson.c...n-drei-Grafiken

#8 Ibrandul Mike

    Volunteer Moderator

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 1,891 posts

Posted 07 December 2017 - 03:46 AM

View PostdaPaule, on 07 December 2017 - 01:56 AM, said:

Genial die Amerikaner.

Alkohl erst ab 21, bist sonst nicht reif genug für.

Glücksspiel ab 21, bist sonst nicht reif genug für.

Tja.. irgendwie finde ich bei 3 Minuten googlen kein minimales Alter bzgl. Waffen. Scheint gar so das in Staaten wie Alabama ein 3 Jähriger eine Waffe mit sich führen darf..

Ich habe keine Ahnung, wonach du gegoogelt hast...
http://lawcenter.gif...un/minimum-age/

Viel lustiger finde ich, dass der besagte 3 jährige KEINE Pistole haben darf, aber eine Shotgun! :)

Die Supply Caches in MWO sollten eigentlich aber kein Glücksspiel sein. Du kannst sie nicht für reales Geld kaufen und viel wichtiger, du kannst weder die Caches, noch die Inhalte für Echtgeld verkaufen.
Du hast auch keinen materiellen oder finanziellen Gewinn. Die meisten Glücksspielgesetze schließen allerdings genau den Punkt mit ein.

#9 Mighty Spike

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 4,553 posts
  • Facebook: Link
  • LocationHoly Beer City of Munich

Posted 07 December 2017 - 04:02 AM

Thx Sam, hatte den post gar nich gesehen oder schon wieder vergsen. Rübe kaputt und so...

#10 Eletael

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 577 posts

Posted 07 December 2017 - 06:23 AM

View PostSam Ael, on 07 December 2017 - 03:53 AM, said:

Das System der Supply Caches sollte ohnehin überarbeitet werden:

Ehrlich gesagt klingt das neue System ein bisschen nach dem System von Overwatch. Die haben aber auch Probleme wegen angeblichen Glücksspiel, Suchtgefahr etc.

Man wird sehen was wird. Posted Image

#11 JaidenHaze

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • The Butcher
  • The Butcher
  • 605 posts
  • LocationGermany

Posted 07 December 2017 - 06:29 AM

Das neue System kann gerne nach Overwatch klingen, es ist besser als das aktuelle. Der große Unterschied ist, dass du bei Overwatch die Kisten für echtes Geld kaufen kannst, bei PGI ist das derzeit "nur" der Key, die Kisten musst du noch immer erspielen.

Dazu kann man gerne über den Sinn reden, ich bezweifle sehr, das Mechs in Zukunft häufiger als 1x pro 100-1000 Kisten rauskommen.

#12 Eletael

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 577 posts

Posted 07 December 2017 - 06:37 AM

View PostJaidenHaze, on 07 December 2017 - 06:29 AM, said:

Das neue System kann gerne nach Overwatch klingen, es ist besser als das aktuelle. Der große Unterschied ist, dass du bei Overwatch die Kisten für echtes Geld kaufen kannst, bei PGI ist das derzeit "nur" der Key, die Kisten musst du noch immer erspielen.

PGI wird weiter Geld damit verdienen wollen, daher vermute ich das Du in Zukunft statt den Keys halt die Kisten kaufen können wirst.

View PostJaidenHaze, on 07 December 2017 - 06:29 AM, said:

Dazu kann man gerne über den Sinn reden, ich bezweifle sehr, das Mechs in Zukunft häufiger als 1x pro 100-1000 Kisten rauskommen.

Hier finde ich das chinesische System toll. Dort musst Du die Wahrscheinlichkeiten veröffentlichen.

http://www.gamestar....gt,3319806.html

#13 daPaule

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • 301 posts

Posted 07 December 2017 - 09:33 AM

View PostIbrandul Mike, on 07 December 2017 - 03:46 AM, said:

Ich habe keine Ahnung, wonach du gegoogelt hast...
http://lawcenter.gif...un/minimum-age/

Viel lustiger finde ich, dass der besagte 3 jährige KEINE Pistole haben darf, aber eine Shotgun! :)


Hatte die Seite nur als Petition für die Verschärfung erkannt und den einen Abschnitt übersehen in dem es um den Besitz geht.

Wollen wir hoffen das der 3jährige das Gewehr nicht von einem registrierten Verkäufer hat.


#14 Exard3k

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The God of Death
  • The God of Death
  • 1,010 posts
  • LocationEast Frisia in Germany

Posted 08 December 2017 - 03:37 AM

Bin seit dem Beginn dieser Boxen in allen Spielen schon der Meinung gewesen, dass es unter Glücksspiel fällt und restriktiert werden muss wie es in den meisten Staaten ist. Gerade Minderjährige müssen da geschützt werden...da fallen mir auch ne Menge MobileApps mit Glücksspielkomponente ein. Geschäftspraktiken der meisten Firmen ist auch deutlich dubioser als jedes Casino. Beim Roulette weiß ich zumindest wie meine Chancen sind und selbst da sieht das Deutsche Gesetz strenge Aufsicht vor.

Edited by Exard3k, 08 December 2017 - 03:40 AM.


#15 el piromaniaco

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 888 posts
  • LocationVienna

Posted 08 December 2017 - 09:52 AM

View PostOld MW4 Ranger, on 07 December 2017 - 03:15 AM, said:

---und scheinbar hat die Schweiz kein Problem damit das jeder gediente Bürger dort Sturmgewehr nebst Munition zu Hause aufbewahrt..


Nur kurz dazu:
Oft wurden dieser Sturmgewehr allerdings schon mal verwendet um die Ehefrau im Streit zu erschießen

#16 MustrumRidcully

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 10,643 posts

Posted 08 December 2017 - 12:01 PM

Ich habe diesen speziellen Artikel noch nicht gelesen, aber in letzter Zeit gib es glaube ich seit einem neuen EA ein wenig mehr Rumoren im Lockbox Gebälk.

Der ursprüngliche Grund warum Lockboxes und Supply Caches meist nicht unter Glücksspielgesetz fielen, war möglicherweise eine Kombination von verschiedenen Faktoren:
- Geringe Sichtbarkeit, da die eigentliche ZUfallsgewinn-Sache versteckt irgendwo im Spiel ist, und relativ weit weg vom tatsächlichen Bezahlvorgang ist. (Das ist natürlich beim Casino auch irgendwo so, weil man ja meist Chips kauft und dann mit denen spielt, aber ein Casino ist halt auch ein physikalsiches Gebäude das Genehmigungen und Prüfungen erfordert, bei dem man sowas auch melden kann/muss. Bei Computerspielen guckt man in der Regel nicht so tief.)
- Das "Glücksspiel" das man betreibt, produziert meist keinen Wertgegenstand, den man wieder in Geld umwandeln kann. Viele Spieler dieser Art erlauben meist keinen Rückweg zu Echtgeld. Kann sich also auch niemand einreden, dass er, nur wenn er immer weiter spielt, irgendwann seine Spielschulden abzahlen kann.


Allerdings gibt es jetzt wohl Stimmen die sagen, dass das Ganze einfach nicht weit genug gedacht wurde, und am Ende es immer noch dazu führt, das Menschen - insbesondere auch Kinder - beliebig viel Geld für das Spiel ausgeben können und dabei von den gleichen psychologischen Schwächen angetrieben werden wie auch beim "herkömmlichen" Glücksspiel.


Wie sich die Gesetzgebung dann entwickelt, wird sich zeigen. Altersbeschränkungen sind möglich, vielleicht auch einfach nur eine neue Besteuerung auf den Umsatz von den Kaufen der Spielwährung. Vielleicht auch eine Ausgabenbegrenzung in irgendeiner Form, so dass eben nicht "beliebig viel" Geld auf den Kopf gehauten werden kann, sondern nur 100 oder 200 US $ im Monat (oder für einen bestimmten Gegenstand) oder was auch immer da als angemessen gelten mag. Vielleicht wird es auch erforderlich sein, die Gewinnchance explizit einzublenden.

Es wird sich zeigen. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass der Verlust der Supply Caches MW:O's Geschäft nennenswert stören kann. In den Caches ist in erster Linie Standardmüll den man auh direkt kaufen kann, und man bekommt viel zu wenig Caches.

Natürlich hat PGI angekündigt, dass sie das ganze System in Zukunft überarbeiten wollen, was möglicherweise dann wiederum von sich ankündigender Gesetzgebung beeinflusst werden könnte.

Persönlich denke ich, dass Lockboxes/Supply Caches schon eine fragwürdige Methode sind, Geld zu verdienen. ALlerdings sorge ich mich natürlich dass eine starke Einschränkung dazu führen könnte, dass einige Spiele daran leiden. Wäre schade um Star Trek Online, wenn es EAs Business Modelle kaputt macht (da habe ich mal ein interessantes Video gesehen, das gute Argumente liefert, warum EA das ganz schön hart treffen würde, weil ihre Cash Cows nämlich stark darauf bauen), wäre ich aber nicht so traurig.

#17 Lily from animove

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Devoted
  • The Devoted
  • 13,749 posts
  • LocationOn a dropship to Terra

Posted 11 December 2017 - 03:18 AM

View PostdaPaule, on 07 December 2017 - 01:56 AM, said:

Genial die Amerikaner.

Alkohl erst ab 21, bist sonst nicht reif genug für.

Glücksspiel ab 21, bist sonst nicht reif genug für.

Tja.. irgendwie finde ich bei 3 Minuten googlen kein minimales Alter bzgl. Waffen. Scheint gar so das in Staaten wie Alabama ein 3 Jähriger eine Waffe mit sich führen darf..


Alkohol und glück sind halt shclimmer als Kriege. Wissen doch sogar Kinder. Diesnt halt dem Selbstschutz, dnen Alkohol macht dich kauppt, Glücksspiel kann dich süchtig machen und dich ruinieren. Aber im krieg isses ja ejmand anders der dichw wegballert :P

American logic.

Aber generell sind lootboxen schonmal schlechtes gameplay. Umso mehr je mehr Echtgeld Teil dessen ist.

#18 Baron von streik

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Liquid Metal
  • Liquid Metal
  • 697 posts
  • LocationGDR

Posted 11 December 2017 - 08:52 AM

Zum Glück schauen alle nur auf die Ammis aber nicht darauf wieviele Waffenexporte+Rüstungsexporte D hat. H&K ist wohl sehr vielen ein begriff, und der wirtschaftliche Gewinn den wir dadurch haben, werden viele nicht missen wollen. Genauso wie unsere friedliche Reorganisation im Ausland um die Ölquellen und Absatzmärkte zu sichern.

Waffenbesitz hat nichts mit Krieg zutun, oder würdet ihr dem grossteil der SUW+Geländewagenfahrern zumuten wirklich im Gelände zu fahren?

Anbei, in CZ, unserm direkten Nachbarn kann auch jeder Waffen frei erwerben, ohne Bedarf wie in DE.

Edited by streik, 11 December 2017 - 08:56 AM.


#19 Error-ID 1OT

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Philanthropist
  • Philanthropist
  • 626 posts
  • LocationHell

Posted 11 December 2017 - 09:49 AM

View PostAlphaEtOmega, on 07 December 2017 - 03:27 AM, said:

Beim Sturmgewehr der Schweizer Armee wird das vollautomatische Feuer ausgebaut, bevor der Soldat es mit nach Hause nehmen kann. Vollautomatische Waffen sind in der Schweiz verboten und selbst Halbautomatische sind bewilligungspflichtig.

https://www.watson.c...n-drei-Grafiken


View PostIbrandul Mike, on 07 December 2017 - 03:46 AM, said:

Ich habe keine Ahnung, wonach du gegoogelt hast...
http://lawcenter.gif...un/minimum-age/

Viel lustiger finde ich, dass der besagte 3 jährige KEINE Pistole haben darf, aber eine Shotgun! Posted Image

Die Supply Caches in MWO sollten eigentlich aber kein Glücksspiel sein. Du kannst sie nicht für reales Geld kaufen und viel wichtiger, du kannst weder die Caches, noch die Inhalte für Echtgeld verkaufen.
Du hast auch keinen materiellen oder finanziellen Gewinn. Die meisten Glücksspielgesetze schließen allerdings genau den Punkt mit ein.



Ein weiterer Faktor für viele der anderen Lootboxen ist es, dass man an gewisse unabdingbare Vorteile nur über die Lootboxen rankommen kann. Es gibt zwar spiele, die einem das absurd lange er"grinden" lassen, aber ohne geht's nicht. Auch wenn wir bei PGI manchmal über Mechs mit ECM hinter der Paywall schimpfen, haben wirs doch, gemessen an Kalibern wie EA & Co, relativ gut. Wahrscheinlich kommt einmal der Punkt, wo wir alle ganz froh drum sind, wenn nicht Millionen von Spielern über MW(O) herfallen. Grosse Märkte gebären grosse Begehrlichkeiten und PGI wäre nicht die erste Firma die dann plötzlich lieber dem grossen Reibach nachrennt, als treuen Fans die Stange zu halten (z.B. Bungie die Halo für den G5 Mac entwickelt hat, aber als Microsoft mit den Noten gewinkt hat, war Sense mit Mac).

#20 Eletael

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 577 posts

Posted 11 December 2017 - 10:52 AM

View PostThomster, on 11 December 2017 - 09:49 AM, said:

Auch wenn wir bei PGI manchmal über Mechs mit ECM hinter der Paywall schimpfen, haben wirs doch, gemessen an Kalibern wie EA & Co, relativ gut.

Sicherlich gibt es Beispiele wo es schlimmer ist. Es gibt aber auch Beispiele wo es wesentlich angenehmer ist. Bei Overwatch z.B. sind in den Lootboxen nur kosmetische Gegenstände, absolut nichts was dir einen Vorteil im Spiel bringt. Im Vergleich dazu sind Hero-Mechs schon grenzwertig, da sie unique Hardpoints haben die oft besser sind als alle anderen Varianten dieses Mechs (z.B. Purifier).





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users