Jump to content

Gruppenspiel Ohne "gruppenspiel" ?


18 replies to this topic

#1 Shu Horus

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • The Covert
  • The Covert
  • 130 posts

Posted 13 February 2018 - 02:31 PM

Vielleicht eine ziemlich doofe Frage, vielleicht auch nicht:

Habe gerade 2 Freunde zum MWO spielen überreden können und würde natürlich auch gern mit denen zusammen spielen.

Problem: Wenn wir ne Gruppe aufmachen und QP joinen landen wir natürlich in der Gruppen-Queue und stehen am Ende in einem Match wo auf der anderen Seite gern mal 8+ Spieler aus der selben Unit spielen und durch die Bank weg Tier 1 Spieler sind.
Für die beiden Neuen totaler Frust, da der Skill Level hier um einiges höher ist.

Trotzdem ist es mir im Solo-QP aufgefallen, dass immer wieder Leute dort in kleinen Gruppen auftauchen, die ganz offensichtlich zusammenspielen und es auch irgendwie schaffen immer im gleichen Spiel und zusammen im gleichen Team zu landen.

Also Frage hier: Wie geht das ?
Mit Kumpels zusammen zocken im selben Match und Team, ohne auf das Group Play zurück zu greifen ?


Cheers,
Nuit

#2 streik

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Liquid Metal
  • Liquid Metal
  • 359 posts

Posted 13 February 2018 - 02:48 PM

Synchron Droppen. Beide drücken zeitgleich Start, aber ist keine Garantie.

#3 Archie4Strings

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Liquid Metal
  • Liquid Metal
  • 589 posts

Posted 13 February 2018 - 11:26 PM

Kann auch sein dass ihr dann gegeneinander spielen müsst. Aufgrund der verhältnismäßig geringen Spieleranzahl könnt ihr da leider auch nicht viel machen. FP ist für neue Spieler noch weniger zu empfehlen. Von daher hilft eigentlich nur üben, üben, üben.

Vielleicht hilfts ja auch, wenn sie beide erstmal nur einen Mech mit einer Art von Bewaffnung (z.B. Brawl oder Longrange) spielen, damit sie damit schneller geübt sind und früher bessere Ergebnisse einfahren? Gerade als Sniper kann man dann ja auch n Stück weiter hinten stehen bleiben und wird dann nicht gleich als erstes aufgerollt.

#4 SkyPatch

    Member

  • PipPip
  • Shredder
  • Shredder
  • 20 posts
  • LocationGermany

Posted 14 February 2018 - 12:05 AM

Tja, wenn man inner Gruppe startet, im QP, wird man auch.immer vom MM bevorzugt mit/gegen anderen Gruppen ins Rennen geschickt. Wenn nicht passende oder ausreichende Gruppen zur Verfuegung stehen, wird das ganze, nach.einer festgelegten Wartezeit, mit Single Spielern aufgefuellt. Dagegen laesst sich nichts machen.

Die Moeglichkeiten wurden schon gennant, wobei "Syncdrop" immer Glueckssache ist.

Ansonsten versuchen nicht zu.den Zeiten zu droppen, an dennen die bekannten grossen Gruppen im QP unterwegs sind.


#5 Nerefee

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 901 posts

Posted 14 February 2018 - 12:31 AM

Das glaube ich nicht Sky, das Gruppen mit Single-Player aufgefüllt werden, wenn sie keine Drops finden...

@Shu:

Euch bleibt nur der Syncdrop als einzige Möglichkeit. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit das ihr zu dritt im selben Team landet gegen Null. Auch kann es passieren, wenn eure Tier-Level zu weit auseinander liegen, das ihr nicht zusammen gematched werdet. Da die Spielerbase so klein ist, werden im Gruppenspiel alle gegeneinander gedroppt und es gibt keine Unterschiede zwischen T5 und T1-Spielern. Entweder sie nehmen den Kampf an und wollen sich verbessern oder sie geben entmutigt auf. Wie Archie geschrieben hat, ist es am Anfang einfacher wenn man nur einen Mech bzw eine Reichweite spielt, damit man erst einmal damit klar kommt. Snipern ist für den Anfang zu schwer, weil man gut aimen und sich richtig zum Team bewegen muss. Bringt ja nichts Last Man Standing zu spielen und haut keinen Damage raus. Für einen Anfänger ist ein Laserbuild bestimmt das Beste, weil man im Team mitlaufen kann und von kurzer bis mittlerer Reichweite alles abdeckt. Auch sind Assault nicht die Klasse die ein Einsteiger spielen sollte, nur weil es einem das Gefühl von Panzerung vermittelt.

#6 Flitzomat

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The All Seeing
  • The All Seeing
  • 1,047 posts
  • Location@ the bowling alley

Posted 14 February 2018 - 01:19 AM

View PostSkyPatch, on 14 February 2018 - 12:05 AM, said:

Wenn nicht passende oder ausreichende Gruppen zur Verfuegung stehen, wird das ganze, nach.einer festgelegten Wartezeit, mit Single Spielern aufgefuellt. Dagegen laesst sich nichts machen.


View PostNerefee, on 14 February 2018 - 12:31 AM, said:

Das glaube ich nicht Sky, das Gruppen mit Single-Player aufgefüllt werden, wenn sie keine Drops finden...


Oder besser gesagt: Diese Aussage ist der größte Scheibenkleister und einfach nur eine Lüge. Gruppen zu Gruppen, Solo zu Solo.

Wie schon geschrieben ist Sync droppen, die einzige Möglichkeit, die ihr habt die Gruppen Queue zu vermeiden. Aber eine sehr sehr unzuverlässige. Dabei solltest du noch bedenken, wenn du T1-2 bist, dann wirst du unter normalen Umständen nicht mit deinen Homies in einem Match landen. Also mach dir einen Zweitaccount um auf gleichen T-Level zu sein. Oder bleibt einfach in der Group Queue und versuche an guten Beispielen zu lehren.

Am Rande sei noch bemerkt, dass die meisten Sync Drops keine Sync Drops sind sondern einfach Zufall

Edited by Flitzomat, 14 February 2018 - 01:20 AM.


#7 Netatron

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • Ace Of Spades
  • Ace Of Spades
  • 114 posts

Posted 14 February 2018 - 01:51 AM

Natürlich werden die Gruppen mit Einzelspielern aufgefüllt. Neulich erst gehabt 5 x HS 4 x DG 3xPuck.
Geht auch gar nicht anderst oder wie willst du das machen wenn du mit nem 11 Droppst. Auf den einen hoffen der nur für sich selbst in ner Gruppe spielt?

#8 Flitzomat

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The All Seeing
  • The All Seeing
  • 1,047 posts
  • Location@ the bowling alley

Posted 14 February 2018 - 01:54 AM

View PostNetatron, on 14 February 2018 - 01:51 AM, said:

Natürlich werden die Gruppen mit Einzelspielern aufgefüllt. Neulich erst gehabt 5 x HS 4 x DG 3xPuck.
Geht auch gar nicht anderst oder wie willst du das machen wenn du mit nem 11 Droppst. Auf den einen hoffen der nur für sich selbst in ner Gruppe spielt?

Aäh what?

Du kannst nicht mit 11 Leuten droppen... nur mit 10. Oder willst du mir etwa sagen du bist der der die Server gehackt hat? Und um eine Gruppe aufzumachen brauchst du kein Unit sign...

Edit: Da Shu nichts von Faction Play schreibt gehe ich davon aus wir reden über Quickplay

Edited by Flitzomat, 14 February 2018 - 01:56 AM.


#9 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Philanthropist
  • Philanthropist
  • 2,766 posts
  • LocationRedfield

Posted 14 February 2018 - 05:04 AM

View PostNetatron, on 14 February 2018 - 01:51 AM, said:

Natürlich werden die Gruppen mit Einzelspielern aufgefüllt. Neulich erst gehabt 5 x HS 4 x DG 3xPuck.
Geht auch gar nicht anderst oder wie willst du das machen wenn du mit nem 11 Droppst. Auf den einen hoffen der nur für sich selbst in ner Gruppe spielt?


LFG Tool?
Es soll ja Leute geben die das tatsächlich benutzen.
Außerdem können die 3 ohne Unit durchaus auch bei den DG oder HS mit in der Gruppe sein.

Gruppe geht von 2-10 Spielern und 12 Spieler.
11 Spieler gehen nicht.

Manchmal komme ich auch in der Soloqueue in ein Team in dem schon einer der Unit sitzt oder sogar mehrere das ist allerdings Zufall und den Umstand geschuldet das MWO eine geringe Spielerbasis hat (hatte schon mehrere Spiele hintereinander mit so ziemlich den selben Leuten)

Weiters ist es in der QP Gruppenqueue völlig egal welche Unit oder Fraktion ein Spieler hat man kann alle einladen und lustig darauf los dropen.
Im FP ist die Fraktion ausschlaggebend, so kann eine Gruppe die z.b. einen Clanner hat und nur aus ISlern besteht nicht in FP Dropen.
In FP kann man in Gruppen von 2-12 Spielern dropen auch 11 Spieler Gruppen sind möglich.
In FP gibt es allerdings keine Tierstufen oder Solo und Gruppen Trennung sondern es wird alles zusammengeworfen was im QP nicht passiert.
So ist es auf alle Fälle möglich in FP zu 11te zu dropen und den 12 Spieler als PUG aufgefüllt zu bekommen.
In FP sind allerdings nur Gruppen der selben Partei erlaubt (IS oder Clan) und Freelancer (glaube ich) und Solospieler.

Bitte QP und FP nicht verwechseln.

Edited by Eiswolf, 14 February 2018 - 05:06 AM.


#10 SkyPatch

    Member

  • PipPip
  • Shredder
  • Shredder
  • 20 posts
  • LocationGermany

Posted 14 February 2018 - 06:54 AM

Tja, dann hab ich wohl QP und FP etwas durcheinander geworfen und mich von den Syncdrops taeuschen lassen.

Daher, Danke fuer die Ruhige und Sachliche Klarstellung, im "besonderen" an Flitzomat.

@Shu Horus: Denke Eiswolf hat es ganz gut beschrieben. Daher einfach dranbleiben. Im Gruppenspiel einfach versuchen sich gut abzustimmen, dann machts Spass, auch wenn der Sieg mal ausbleibt.

Edited by SkyPatch, 14 February 2018 - 10:26 PM.


#11 Archie4Strings

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Liquid Metal
  • Liquid Metal
  • 589 posts

Posted 14 February 2018 - 07:24 AM

Würd hier auch nochmal auf Nerefes Tip hinweisen nicht mit Assaults anzufangen. Die halten zwar mehr aus, aber du kannst eine schlechte Positionierung aufgrund der Behäbigkeit der Assaults nicht korrigieren. Worauf ich hinaus will:

Wenn du in einem Assault einmal falsch abgebogen bist und plötzlich 3 Mediums/Heavys vor dir stehen, dann löten die dich auf bevor du wieder den Rückwärtsgang eingelegt hast und hinter deiner Ecke verschwunden bist (zumindest wenn man auch noch nicht gut twisten kann). Da hilft dir dann das mehr an Panzerung auch nicht wirklich. Als schneller / mobiler Mech hast du dann trotz niedriger Panzerung eine größere Chance da wieder lebend rauszukommen, weil du wesentlich kürzer exponiert bist (und auch grundsätzlich).

Und wichtig: Immer schön im Hintergrund halten

Edited by Archie4Strings, 14 February 2018 - 07:25 AM.


#12 Jakatan

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • Philanthropist
  • Philanthropist
  • 166 posts

Posted 15 February 2018 - 11:09 AM

View PostShu Horus, on 13 February 2018 - 02:31 PM, said:

Problem: Wenn wir ne Gruppe aufmachen und QP joinen landen wir natürlich in der Gruppen-Queue und stehen am Ende in einem Match wo auf der anderen Seite gern mal 8+ Spieler aus der selben Unit spielen und durch die Bank weg Tier 1 Spieler sind.
Für die beiden Neuen totaler Frust, da der Skill Level hier um einiges höher ist.

Ihr solltet versuchen dann möglichst gut als 3er-Team aufeinander abgestimmt zu Spielen.

Als Killteam nahe zusammenbleiben und Ziele gemeinschaftlich fokussieren.
Asssults können eine Todesfalle werden da man ohne Support des restlichen Teams eventuell einfach überrannt wird. Generell wären 3 Heavys zu empfehlen, da kann man sich noch einigermaßen gegen Lights wehren oder die Beine in die Hand nehmen.
Mechs mit ähnlichen Geschwindigkeiten verwenden so, dass keiner die anderen ausbremst.
Waffen mit ähnlichen Reichweiten und Cooldowns verwenden.
Ziele ansagen und gemeinschaftlich darauf feuern um den Gegner möglichst schnell auszuschalten.
Wenn Ihr z.B.über einen Hügel poken tut um zu Feuern das zeitgleich gemeinschaftlich machen. Wenn ihr Glück habt Teilt sich das Gegenfeuer zwischen euch auf. Falls ihr nacheinander über den Hügel schaut bekommt sonst jeder die volle Ladung der Gegnerischen Feuerlinie.
Versuchen etwas an Synergien zu nutzen: Ein geskilltes ECM kann das Team etwas schützen, auch ein oder mehrere AMS können nützlich werden. Wäre auch von Vorteil wenn einer Seismic skillt und immer mit einem halben Auge euren Rücken und eventuelle Seismic-Blibs auf der Minimap im Auge behält.

Tactics 101 Comics
https://steamcommuni...44928867374935/

Du hast ein Jadehuhn-Tag, daher spielt Ihr eventuell wohl Clan.
Keine Ahnung welche Mechs Ihr habt: Ein Hellbringer mit ECM und zwei EbonJags oder Timbers sind ein recht abgestimmtes 3er Team (alle drei z.B. mit LPL und ML ausgerüstet).

Noch ein paar Ideen:
Als 3er Team kann man im Scouting schon was reißen. Dafür braucht ihr aber drei möglichst voll geskillte Clan-Mediums und etwas Erfahrung.
Obwohl man in der Lobby nix an XP oder C-Bills verdient, kann ein 1v1 abwechselnd gegeneinander dort viel Spass machen.

Edited by Jakatan, 15 February 2018 - 11:10 AM.


#13 Shu Horus

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • The Covert
  • The Covert
  • 130 posts

Posted 18 February 2018 - 03:11 PM

Erst mal danke an alle für den Input.

Ich hab nen Jadefalken-Tag, da ich seit Tag 1 als Loyalist spiele (reine TT-Nostalgie).

Dass die beiden neuen nicht mit nem Walfisch anfangen oder ähnliches, darauf hab ich schon geachtet. Beide haben inzwischen ihre ersten 25 Games durch und ich hab sie angehalten, mit dem ersten Mechkauf zu warten, bis sie die ganzen Bonus CBills angesammelt haben. Beide haben jetzt je einen Heavy am Start. Gehen wir in die Gruppe, droppen sie mit ihren Heavies und ich mit einer Shadowcat oder einem Hellbringer. Ich kümmer mich ums ECM-Cover hab Seismic und Target Retention am Start und behalte die Übersicht und verscheuche die Squirrels. Ansagen und konzentriertes Feuer machen den Rest.
Nächstes Ziel werden je ein Clan Medium, damit wir Scouting antesten können.

Problem nach einigen Tagen Beobachtung: Die erfahrenen Unit-Spieler wissen genau wo die schwachen Mechs stecken und gehen gezielt zuerst drauf los. Selbst wenn der gesamte Drop als Deathball unterwegs ist und die Neulinge in zweiter Reihe bleiben, werden sie gezielt rausgepickt und zuerst weg geschossen. Die ersten Toten sind meist die Unit-losen Mechs, auch wenn sie vorbildlich im Team gespielt haben.
Die mangelnde Erfahrung beim Überblick behalten, ist hier meist der Tod der beiden. Kurz nicht aufgepasst und nen Pinpoint-Alpha in den Rücken kassiert und das Spiel ist vorbei.

Kann verstehen, dass es sehr frustrierend ist, wenn man gefühlt 20 Games am Stück immer beim ersten Feindkontakt raus fliegt. Gibt kein Damage, gibt keine Kohle, gibt keine XP, das Vorankommen ist echt mühselig.
Sie spielen beide jetzt wieder Solo QP um mal auf nen grünen Zweig zu kommen und auch mal XP-Mengen zu sammeln, dass das Skillen der Mechs mal voran geht. Da läuft es sehr viel runder für beide und es gibt auch mal Erfolgserlebnisse wie Abschüsse und bei einem Sieg auch mal das Spiel nicht im Spectatator-Modus zu beenden.


Cheers,
Nuit

#14 The Basilisk

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Sergeant
  • Sergeant
  • 2,828 posts
  • LocationFrankfurt a.M.

Posted Yesterday, 01:53 AM

View PostShu Horus, on 13 February 2018 - 02:31 PM, said:

Vielleicht eine ziemlich doofe Frage, vielleicht auch nicht:

Habe gerade 2 Freunde zum MWO spielen überreden können und würde natürlich auch gern mit denen zusammen spielen.

Problem: Wenn wir ne Gruppe aufmachen und QP joinen landen wir natürlich in der Gruppen-Queue und stehen am Ende in einem Match wo auf der anderen Seite gern mal 8+ Spieler aus der selben Unit spielen und durch die Bank weg Tier 1 Spieler sind.
Für die beiden Neuen totaler Frust, da der Skill Level hier um einiges höher ist.

Trotzdem ist es mir im Solo-QP aufgefallen, dass immer wieder Leute dort in kleinen Gruppen auftauchen, die ganz offensichtlich zusammenspielen und es auch irgendwie schaffen immer im gleichen Spiel und zusammen im gleichen Team zu landen.

Also Frage hier: Wie geht das ?
Mit Kumpels zusammen zocken im selben Match und Team, ohne auf das Group Play zurück zu greifen ?


Cheers,
Nuit


Die einfachste Lösung ist hier ein Lobby Spiel.
Da könnt ihr euch erst mal nach herzens lust mit den mechs vertraut machen und euch gegenseitig vertöffeln.
An sonsten...sync droppen was warscheinlich mit deinen beiden Kumpels in einem match auf unterschiedlichen seiten und dir in einem anderen match mit tier angemessenen gegnern endet.

Der Königsweg ist immer Unit beitreten, leute für ein lobby game zusammen betteln und neue spieler im crash kurs up to date bringen dann group drops in der Gruppe bis 6 man machen da hat jeder ne vernünftige tonnage.
Denk dran im group queue hat man mit mehr als 6 Spielern nicht unbedingt nen Vorteil wen die Koordination nicht sehr gut ist da die durchschnitts tonnage pro mech bei unter 65 tonnen liegt.

#15 The Basilisk

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Sergeant
  • Sergeant
  • 2,828 posts
  • LocationFrankfurt a.M.

Posted Yesterday, 01:58 AM

View PostShu Horus, on 18 February 2018 - 03:11 PM, said:

Erst mal danke an alle für den Input.

Ich hab nen Jadefalken-Tag, da ich seit Tag 1 als Loyalist spiele (reine TT-Nostalgie).

Dass die beiden neuen nicht mit nem Walfisch anfangen oder ähnliches, darauf hab ich schon geachtet. Beide haben inzwischen ihre ersten 25 Games durch und ich hab sie angehalten, mit dem ersten Mechkauf zu warten, bis sie die ganzen Bonus CBills angesammelt haben. Beide haben jetzt je einen Heavy am Start. Gehen wir in die Gruppe, droppen sie mit ihren Heavies und ich mit einer Shadowcat oder einem Hellbringer. Ich kümmer mich ums ECM-Cover hab Seismic und Target Retention am Start und behalte die Übersicht und verscheuche die Squirrels. Ansagen und konzentriertes Feuer machen den Rest.
Nächstes Ziel werden je ein Clan Medium, damit wir Scouting antesten können.

Problem nach einigen Tagen Beobachtung: Die erfahrenen Unit-Spieler wissen genau wo die schwachen Mechs stecken und gehen gezielt zuerst drauf los. Selbst wenn der gesamte Drop als Deathball unterwegs ist und die Neulinge in zweiter Reihe bleiben, werden sie gezielt rausgepickt und zuerst weg geschossen. Die ersten Toten sind meist die Unit-losen Mechs, auch wenn sie vorbildlich im Team gespielt haben.
Die mangelnde Erfahrung beim Überblick behalten, ist hier meist der Tod der beiden. Kurz nicht aufgepasst und nen Pinpoint-Alpha in den Rücken kassiert und das Spiel ist vorbei.

Kann verstehen, dass es sehr frustrierend ist, wenn man gefühlt 20 Games am Stück immer beim ersten Feindkontakt raus fliegt. Gibt kein Damage, gibt keine Kohle, gibt keine XP, das Vorankommen ist echt mühselig.
Sie spielen beide jetzt wieder Solo QP um mal auf nen grünen Zweig zu kommen und auch mal XP-Mengen zu sammeln, dass das Skillen der Mechs mal voran geht. Da läuft es sehr viel runder für beide und es gibt auch mal Erfolgserlebnisse wie Abschüsse und bei einem Sieg auch mal das Spiel nicht im Spectatator-Modus zu beenden.


Cheers,
Nuit


Das liegt nicht daran dass der Gegner weis WEN SPEZIFISCH er angehen muss, nur dass unerfahrene Spieler sich meist viel zu langsam und falsch plazieren und den Rhythmus des kampfes nicht mitbekommen.
Auch die Tatsache, dass du gefühlt immer zuerst raus fliegst heißt, dass du zwangsläufig zuerst feindkontakt hast....warum ?

Nochmal geh in ne Unit und lass dir von Leuten mit ein bissi Ahnung über die Schulter schauen.
Die sagen dir dann schon was du besser machen kannst und wie.

Die wichtigste Erkenntins auf dem Weg zum Gruppenspiel ist, dass man sich NICHT zu einer Gruppe zusammenschließt sondern sich einer Gruppe ANSCHLIESSEN muss.
Schau doch mal bitte ins rekrutierungsforum da findest du lauter liebe nette Leute die dir gerne auf die Sprünge helfen.

Edited by The Basilisk, Yesterday, 02:00 AM.


#16 Ibrandul Mike

    Volunteer Moderator

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 1,861 posts

Posted Yesterday, 05:15 AM

Wie schon ein paar mal gesagt, bleiben da leider meist nur Sync-drops. Gerade wenn die beiden nicht in 100-tonnern rumlaufen sollen, die sie ja nicht mal haben.

Das grundlegende Problem bei der Group Queue ist und bleibt, dass du noch weit mehr als beim Einzeldrop unterschiedliches Können auf beiden Seiten und auch innerhalb deines Teams hast. Ein Sync-Drop dagegen hält zumindest die beiden einigermaßen zusammen, wenn auch vielleicht auf gegenüberliegenden Seiten.
MWO ist ein Teamspiel, dennoch wird das im Team Spielen mit Neulingen eher Stress und Frust als Spaß. Und ich rede hier nicht von Frust für den erfahrenen Spieler, sondern speziell für die Neulinge (was nicht heisst, dass es für den erfahrenen Spieler nicht auch äußerst stressig sein kann).

Natürlich kann man, wie auch bereits angemerkt, einer Unit beitreten. Das bringt allerdings auch nur bedingt etwas. Lobbyspiele sind schön und gut, bringen aber die Mech-Skills und das C-Bill Konto nicht vom Fleck. Grundlagen lernen in der Lobby? Super Sache! Nachdem ein Grundstock aufgebaut ist, wieder in der Lobby üben und an Fehlern arbeiten? Auch eine super Sache.
Dazwischen bleibt es gerade im Group Drop, meiner Meinung nach, zumeist Frust. Selbst wenn man z.B. eine 6er Gruppe zusammen bekommt, kann es gerade für Neulinge noch immer frustrierend sein. Die erfahrenen Spieler ziehen die Gruppe gefühlt weit stärker hoch, weswegen man, wieder gefühlt, gegen viel zu starke Gruppen antritt.

Leider fehlt bei MWO wirklich ein "Gruppe vs AI" Modus. Auf der anderen Seite, wenn ich mir die ausgeklügelte KI bei Escort ansehe, ist das vielleicht auch ganz gut.

So, genug gemeckert....

Mein Fazit:
Group-Drops in QP sind definitiv nicht anfängerfreundlich und helfen auch nicht, das grundlegende Spielen zu erlernen. Leider :(

#17 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Philanthropist
  • Philanthropist
  • 2,766 posts
  • LocationRedfield

Posted Yesterday, 08:10 AM

Du kannst dir ja einen Alternativen Account anlegen und mit deinen Freunden Synch Drops versuchen. Allerdings darfst du da nicht zu gut spielen sonst steigst du schneller als deine Freunde, du kannst z.b. beim Alternativen Account nur Trialmechs nutzen.

#18 AlphaEtOmega

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 568 posts

Posted Yesterday, 08:26 AM

View PostEiswolf, on 19 February 2018 - 08:10 AM, said:

Du kannst dir ja einen Alternativen Account anlegen und mit deinen Freunden Synch Drops versuchen. Allerdings darfst du da nicht zu gut spielen sonst steigst du schneller als deine Freunde, du kannst z.b. beim Alternativen Account nur Trialmechs nutzen.


Die Chance das drei Leute bei Sync-Drops im selben Match und auch noch im selben Team landen ist eher gering.

Der beste Rat ist vermutlich sucht Euch eine Unit und dropt mit dieser in einer größeren Gruppe. So kann man gegenseitig aufeinander achten, den Neulingen Anleitung und Hilfe geben und das Spiel wird zu einem positiven Erlebnis für Anfänger. Wir haben beispielsweise 2-3 Mal die Woche Unit-Training. Da sind regelmäßig Neulinge dabei, diese werden in eine Rolle eingebunden, haben erfahrene Spieler an Ihrer Seite und lernen so das Spiel und haben dabei auch positive Erfahrungen da die Winrate als großer Unit-Drop immer recht hoch ist.

#19 Archie4Strings

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Liquid Metal
  • Liquid Metal
  • 589 posts

Posted Yesterday, 11:56 PM

Also das der Gegner gezielt die schwachen zuerst fokussiert halte ich für Unsinn. Wenn ich mit meinem Team zwischen 3 Zielen wählen könnte, würde ich als erstes immer den stärksten Piloten ausschalten, weil ich weis, dass der mit jeder Minute die er am Leben ist am meisten Schaden am effektivsten an mir bzw. meinem Team anbringen kann. N Anfänger wird da eher mal danebenschießen oder auch überhitzen. Wird eher so sein wie es ein Vorposter schon erwähnt hat, die Anfänger werden sich (in der Gruppe) weniger gut Positionieren, langsamer in der Deckung verschwinden...

Welche Heavies haben deine Kumpels denn? Vielleicht sinds ja langsamere Heavies, oder schwer bewaffnet (z. B. Jägermech würde ich auch versuchen schnell rauszunehmen, da die einfach n extremes Damageoutput mit Dakka haben, aber eben nicht so viel aushalten wie ein Summoner - der eher weniger Schaden macht, dafür mehr tanky ist..)





3 user(s) are reading this topic

1 members, 2 guests, 0 anonymous users