Jump to content

Keine Neuen Mechs Mehr Seit Dem Dervish ?


17 replies to this topic

#1 Brother MEX

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Patron Saint
  • The Patron Saint
  • 349 posts
  • LocationRANDIS IV

Posted 24 January 2020 - 05:11 AM

Hab ich mich verschaut, oder gibts tatsächlich seit dem Dervish keine neuen Mechs mehr für MW0 ? Posted Image

#2 Bender Eisenbieger

    Rookie

  • Bridesmaid
  • 1 posts

Posted 24 January 2020 - 05:23 AM

Jo sieht so aus...

#3 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 3,336 posts
  • LocationRedfield

Posted 24 January 2020 - 05:35 AM

Laut einer Aussage von Russ, läuft MWO bis zum Relaise von MW5 auf Wartungsmodus.
Allerdings ist MW5 schon erschienen. Angeblich soll es irgendwann ein Statement geben wie es mit MWO weiter geht.
Frag mich allerdings bitte nicht wo in den unzähligen Dingen das ganze gestanden hat...
Ist ja nicht so das es auf der MWO Seite zuerst erscheint oder irgendwo gepint wird.

Also am besten mal auf Twitter, Reddit oder Facebook schauen bzw. NGNG Podcasts durchhören oder auf Discord. Eventuell kannst du auch irgendwo in irgend einem Forum hier auf der Seite irgend einen Link finden der auf diese Aussagen verweist, Suchfunktion kannst aber gleich Kübeln die funktioniert nur wenn du wissen willst was du alles nicht suchst. Da ist es besser Google zu fragen.

#4 Nesutizale

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Altruist
  • The Altruist
  • 2,341 posts

Posted 24 January 2020 - 06:17 AM

Es soll demnächst wieder ein AMA geben, wann soll wohl heute oder nächste Woche bekannt gegeben werden und MWO soll da auch mit angesprochen werden. Vom Schwerpunkt her wird es aber ein MW5 AMA sein.

#5 Lord Sevenous

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The 1 Percent
  • The 1 Percent
  • 291 posts
  • LocationGermany, Münster (North Rhine-Westphalia)

Posted 24 January 2020 - 02:27 PM

Russ hatte klar gesagt das es für MWO keine neuen Mechpacks mehr geben würde, da die Einnahmen der Packs nicht mehr die Ausgaben decken würden.
Höchstens würden "spezielle" Mechs noch kommen falls diese für MW5 gebraucht werden. Da können MWO Fans wohl nur auf kommende DLCs hoffen.....

Hier Das Dev update von Ende März 2019

Edited by Lord Sevenous, 24 January 2020 - 02:31 PM.


#6 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 3,336 posts
  • LocationRedfield

Posted 24 January 2020 - 04:45 PM

Naja...
Ich hätte den einen oder anderen Mech schon gekauft aber eben nur eine Variante und nicht im dreier Pak.
Von daher...
Er hätte mit dem Skilltree einfach nur das Verkaifsmodel umstellen müssen.
Ich denke dann hätten sicher auch mehr Leute Mechs gekauft.
Aber was solls. Ist ja nicht so das es nicht dementsprechend Vorschläge aus der Community gab.

#7 GrimmigerPetz

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • Philanthropist
  • Philanthropist
  • 150 posts
  • LocationBavaria, Germany

Posted 25 January 2020 - 12:28 AM

PGI hätte halt evtl. bei anderen F2P spielen das Geschäftsmodell anschauen müssen. Gibt mehr als genug Optionen sowas aufzuziehen. Sie haben sich halt auf ne recht unflexible und auch für Sie unpraktische festgelegt. Wobei ich sagen muss das seit dem MW5 Release durchaus neue Namen in MWO auftauchen. Ein kleiner Synergyeffekt schein zu bestehen. Ein Firma mit etwas wirtschaftlichem Hirnschmalz würde halt da ansetzen. Mal schaun was beim AMA rauskommt. Verkaufszahlen wären mal interessant.

#8 Nesutizale

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Altruist
  • The Altruist
  • 2,341 posts

Posted 25 January 2020 - 02:18 AM

Ich glaube alle F2P Spiele plagt das selbe Problem. Entweder schaffst du es genügend neuen Inhalt anzubieten den du stetig verkaufst oder du hast stetig genügend neue Spieler die den alten Kram noch nicht gekauft haben. Im Idealfall beides bzw. wenn du recht klein bist brauchst du einfach beides.

Das Problem was irgendwann mit neuem Inhalt entsteht ist das bei den alten Spielern quasi eine "Müdigkeit" einsetzt. Sie haben gefühlt schon alles und wollen nichts mehr investieren.
Neue Spieler im Gegensatz fühlen sich erschlagen wenn es zu viel im Angebot gibt.

Ich hab mittlerweile den Eindruck das F2P zwar ne schicke Sache ist aber am Ende ein endliches Geschäftsmodell das nicht auf ewig haltbar ist. Ein gutes Abo Modell, was ja mittlerweile seine Rückkehr feiert, z.B. bei Origin Access, Stadia, Season Pass, das sind dinge die etwas beständiger sein werden. Vorrausgesetzt du schaffst anreize für das Abo...was aber am Ende wohl auch wieder auf das selbe Problem rauslaufen wird nur später.
Für Entwickler ist es aber interessanter da der Geldfluss regelmäßiger ist und so man besser planen kann.

#9 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,552 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 26 January 2020 - 09:13 PM

Abomodell halte ich für nicht langlebig...alles nur noch per Abo ..statt einmal Zahlung für etwas ,was man will ,kleine Zahlungen für 90% was man nicht will und der Hoffnung das was kommt, was man will udnd as auch bleibt und nicht eingestellt wird...hat was von Sammelkarten bzw Dark Age, und dann sieht man ja, wie Filme zb aus dem Disneysteam verschwinden, weil plötzlich vieleicht Rechte verkauft wurden ...Pech, willste den Film sehen musst du ein zweites Abo starten.

Edited by MW Waldorf Statler, 26 January 2020 - 09:14 PM.


#10 PFC Carsten

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Little Helper
  • Little Helper
  • 2,186 posts
  • LocationOn your six

Posted 27 January 2020 - 04:08 AM

Abomodell optional – gern. Abomodell ausschließlich: Nein Danke (bei F2P Onlinespielen eingeschränkt). Ich möchte nur ungern von Serverabschaltungen betroffen sein, bei denen ich dann jahrelang Dutzende von Spielen mitbezahlt habe, die ich primär gar nicht wollte.

Das muss gar nichtmal böser Wille des Publishers sein, wie bei EA-Tetris kann es auch sein, dass die Lizenz ausläuft (eine Gefahr die bei MWO auch bestünde): https://www.heise.de...ab-4644174.html

#11 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,552 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 27 January 2020 - 07:34 PM

Hab ja bei PS4 auch ein (das eizigste Spielaboo) Abo nur wegen RDR2 , jetzt ist das Spiel zugrunde geupdatet, und der Rest an Online Games interessiert mich dort nicht ,also wird es dieses jahr wohl dann auslaufen.
Hab erst vor ein paar Monaten entdeckt dass es da auch Netflix gibt, aber auch kein Interesse dran.Serien Staffeln gibt es irgendwann auch günstig komplett zu kaufen

#12 Der BierVampiR

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Elite Founder
  • Elite Founder
  • 329 posts
  • Twitch: Link
  • LocationGermany

Posted 27 January 2020 - 08:44 PM

Mal im Ernst Leute: Seit wann krankt MWO an zu wenigen Mechs? Dieses Spiel bräuchte technische Verbesserungen (Engine-Port) sowie Bugfixing (Mapüberarbeitungen zur Beseitigung der vielen unsichtbaren Levelgeometrien, außerdem ist angeblich der Heatbug immer noch im Spiel - auch wenn ich bisher selbst nie davon betroffen war). Danach wäre neuer gameplayrelevanter Content wichtig (Neue Maps, neue Spielmodi sowie die Überarbeitung von Spielmodi (Escort & Incursion sowie Solaris 7).
Immer wieder unmotiviert neue Mechs anzubieten ist doch keine Verbesserung des Spieles.

#13 Nesutizale

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Altruist
  • The Altruist
  • 2,341 posts

Posted 28 January 2020 - 02:43 AM

Stimmt, MWO braucht sicherlich keine neuen Mechs mehr. Vor allem da mit dem freien Mechlab ja sowieso alle Mechs mehr oder weniger die selben mit anderen Skin sind...aber das ist noch ein anderes Thema.

Frage ist halt wo soll das Geld für die Entwicklung her kommen? Mechverkäufe, so hast Russ ja schon gesagt, bringen es nicht mehr. MC, Skins, Farben, etc....machen einfach zu wenig aus.

Der einzige Weg wie du das aktuelle Modell (F2P) halten könntest ist halt neue Spieler...aber dafür ist MWO zu alt und zu nischig. Wobei ich denke das man es schon weiter nach vorne bringen könnte, dafür müßte man allerdings etwas die komplexität opfern bzw. das Design stark überarbeiten.
Zum Beispiel das MechLab und die Regeln die hinter der Mechkonstruktion stehen erschlägt viele neulinge. Da braucht es ein besseren Weg um die langsam ran zu führen.

Ein Engine-Port ist nicht wirklich die Lösung der Grundlegenden Probleme, wie man an MW5 meiner Meinung nach sieht.
Ja das Spiel sieht besser aus aber nicht 2020 besser sondern ehr 2015? Es spielt sich auch nicht so extrem viel besser.
Mit guten Programmierern, Gamedesignern und Graphikern kannst du aus der Cryengine viel herrausholen.

Was wirklich fehlt und das hattest du ja schon erwähnt, sind Maps, Modi, Optimisierungen, Balanceing,....usw.
Mit einem guten Team macht MWO auch heute noch durchaus Spaß und das ist einer der wichtigsten Punkte. Wenn sie es schaffen würden den Rest drum herum noch zu verbessern..... naja aber davon träumen wir wohl nur ^_^

#14 Karl Streiger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 20,231 posts
  • LocationBlack Dot in a Sea of Blue

Posted 28 January 2020 - 04:35 AM

View PostNesutizale, on 28 January 2020 - 02:43 AM, said:

Der einzige Weg wie du das aktuelle Modell (F2P) halten könntest ist halt neue Spieler...aber dafür ist MWO zu alt und zu nischig. Wobei ich denke das man es schon weiter nach vorne bringen könnte, dafür müßte man allerdings etwas die komplexität opfern bzw. das Design stark überarbeiten.
Zum Beispiel das MechLab und die Regeln die hinter der Mechkonstruktion stehen erschlägt viele neulinge. Da braucht es ein besseren Weg um die langsam ran zu führen.

Na man muss nur Kalles Mod für CBT nehmen und den in ein Computerspiel hacken....

Kalles Mod für CBT ist übrigends 2033 fertig geworden und hat an der Platte Begeisterungsstürme ausgelöst, das hat sich rum gesprochen und 2035 wurde er LeadDeveloper für CBT.

Pläne das ganz in auf die Konsole zu bringen zerschlugen sich als man Kalle mit Krückstock und Campingbeil - Valhalla brüllend in den morgenstunden des WW3 das letzte Mal sah.

Edited by Karl Streiger, 28 January 2020 - 04:35 AM.


#15 John BAD Morris

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Fearless
  • The Fearless
  • 347 posts
  • LocationIrece, Draconis Kombinat

Posted 28 January 2020 - 07:13 AM

Kalle, tu mir einen Gefallen und lass die Finger von diesen komischen Keksen oder was auch immer du wieder konsumiert hast ;-)

#16 Nesutizale

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Altruist
  • The Altruist
  • 2,341 posts

Posted 28 January 2020 - 07:26 AM

Das dauert mir zu lange... ^_^

#17 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,552 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 30 January 2020 - 08:34 AM

wobei die Cry 3 ist nun wirklich ...inzwischen ist version 5.6 angekündigt

https://www.gaming-g...bliche-effekte/

aber im hintergrund munkelt man ja nichts gutes über crytek und deren Zustand innerbetrieblich...

aber schon 2014 munkelte man den Bankrott, 2016 dann 5 von 7 studios am Ende und zum Verkauf, Ende, 2019 das Studio in der Ukraine vor dem aus...

Edited by MW Waldorf Statler, 30 January 2020 - 08:38 AM.


#18 Alreech

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • Little Helper
  • Little Helper
  • 1,114 posts

Posted 30 January 2020 - 11:12 AM

View PostNesutizale, on 28 January 2020 - 02:43 AM, said:

Stimmt, MWO braucht sicherlich keine neuen Mechs mehr. Vor allem da mit dem freien Mechlab ja sowieso alle Mechs mehr oder weniger die selben mit anderen Skin sind...aber das ist noch ein anderes Thema.

Nein, das ist kein anderes Thema, das ist ein Grundproblem von MWO.

Warum soll ich einen neuen Mech kaufen, wenn ich mit einem anderen Mech den gleichen build fahren kann ?
3 Large Laser bekomme ich in den Jenner wie in den Wolfhound, dito mit 6 Med Lasern.
Könnte der Jenner nur maximal M-Laser montieren wäre das ein Grund einen Wolfhound zu spielen.

An dem Grundproblem sind aber die lauten Fans mit Schuld, die keine Einschränkung wie bei Mechwarrior 4 wollten...

Quote

Frage ist halt wo soll das Geld für die Entwicklung her kommen? Mechverkäufe, so hast Russ ja schon gesagt, bringen es nicht mehr.

Pre-Order Mechs für Echtgeld würden schon was bringen, siehe Star Citizen.
Nur müssen die Mechs eben was sein das bisher nicht da war, und die Pre-Order auch für den Käufer vorteilhaft sein.

3 Mechs für 10/15/20 U$ die im Vergleich zu den mit C-Bills freigespielten Mechs keine Vorteile bringen, ausser das man keine C-Bills grinden muß?
Wenn der Vorteil vom PreOrder ist das man einen Skin & Cockpit Items bekommt die man vieleicht gar nicht will?
15$ mehr, wenn man die Variante mit 30% C-Bill Bonus möchte, wobei man sich die Variante nicht mal aussuchen kann?

IMHO ist es da sinnvoller nur einen Mech zu verkaufen, der dann 30% mehr C-Bills oder 50% mehr XP bringt und bei dem man dann das Skin frei wählen kann.

Quote

MC, Skins, Farben, etc....machen einfach zu wenig aus.

zumal es keinen Anreiz gibt Skins, decals, ect zu kaufen.
Ein Anreiz könnten z.B. verbiligte Skins & Farben für die Unit sein.
Unitleader wählt einen Skin & 3 Farben aus auf den die Spieler Rabatt bekommen, die Unit hat eine Uniform, PGI verkauft Skins & Farben.

Quote

Der einzige Weg wie du das aktuelle Modell (F2P) halten könntest ist halt neue Spieler...aber dafür ist MWO zu alt und zu nischig.

Andere Onlinespiele verkaufen Premiumdienste an Units, PGI hat das komplett ignoriert.
- private Server fürs Training stundenweise mit MCs mieten
- private VOIP Channel ausserhalb des Games für Besprechungen, gegen monatliche MCs Gebühr
- private Forenbereiche im MWOMERCS für die Unit, gegen monatliche MC Gebühr
klar gibt es dafür auch kostenlose Anbieter, aber gerade für eine MWO Unit macht es Sinn wenn PGI den Verwaltungskram für Rechte auf dem Privaten Server / VOIP / Forum ect übernimmt.

Quote

Wobei ich denke das man es schon weiter nach vorne bringen könnte, dafür müßte man allerdings etwas die komplexität opfern bzw. das Design stark überarbeiten.
Zum Beispiel das MechLab und die Regeln die hinter der Mechkonstruktion stehen erschlägt viele neulinge. Da braucht es ein besseren Weg um die langsam ran zu führen.

Der beste Weg neue Spieler an MWO ranzuführen ist sie frühzeitig in Units einzubinden.
Und in Sachen Community-Building hat PGI komplett versagt.

MWO hat IMHO am Anfang eine Vernünftige Multiplayerlobby gefehlt:
- Alle Spieler einer Fraktion in einer Lobby
- Drop nur in der Gruppe
- feste Gruppengrößen von 4/8/12
- VOIP schon in der Lobby innerhalb der Gruppe
- Ingame Namen für Gruppen (Unitname, ect...)

Statt dessen gab es am Anfang an Solodrops, und die Spieler haben sich so daran gewöhnt das Funktionen wie die Looking For Group Lobby ignoriert wurden als sie dann im Spiel gewesen sind.
Sowas funktioniert eventuell in Shootern wie Battlefield oder COD, aber bei MWO wo es nur begrenzte Respawns gibt sorgt es dafür das die Spieler nach einem Death vom Server gehen und sowas wie ein Teamspiel in der Random Gruppe gar nicht aufkommt.
Anders als z.B. in Battlefield wo auf vielen Servern die Squads über die Matches hinaus bestand haben, auch wenn sie aus zufällig zusammengewürfelten Spielern bestehen.





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users