Jump to content

Taugt Die Neue Map?


15 replies to this topic

#1 LowBob2000

    Member

  • PipPip
  • 34 posts

Posted 03 January 2022 - 10:19 AM

Nach meiner Weihnachtspause hab ich mal wieder ein paar Runden gespielt. Dabei kam die neue Map sehr häufig und ich muss sagen... ich mag sie nicht. Mal abgesehen von den technischen Problemen (schwebendes Grass/Bäume, "flackernde" Hügel/Berge) verstehe ich die Map auch nicht. Gefühlt sind 50% der Map völlig sinnlos, da dort eh nix passiert und sich am Ende alles immer am gleichen Punkt abspielt (ok das ist auf anderen Maps auch so aber das macht es ja nicht besser). Ich bezweifle das in einigen Arealen jemals jemand war... Außerdem habe ich den Eindruck, dass ein Team (hab den Spawnpunkt jetzt nicht im Kopf) immer die bessere Position hat und dann auch deutlich häufiger gewinnt. Ohne Sprungdüsen ist die Erfahrung auch eher mäßig. Die Mehrheit findet die Map aber anscheinend toll, besonders mit Skirmish, aber ich kann es so gar nicht nachvollziehen. Ich hätte mich mehr über ein paar Rampen für Hibernal gefreut... oder weniger schwebende Steine auf Canyon. Also, was entgeht mir hier?

Edited by LowBob2000, 03 January 2022 - 10:21 AM.


#2 AnAnachronismAlive

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 337 posts

Posted 04 January 2022 - 02:48 AM

Schlichtweg eine Frage der Zeit, bis sich ein gewisses Map-Gefühl einstellt ... verhält sich bei jeder neuen Map so, bis man die 0815-Laufwege und Positionen einigermaßen im Kopf hat. Davon abgesehen bestimmen die Spieler - bis zu einem gewissen Grad natürlich eingeschränkt durch den gewählten Gamemode -, auf welchen Orten der Map gekämpft wird. Von daher sind Areale, in denen "eh nix passiert" nicht unbedingt ein Problem der Map bzw. schlechten Map-Designs.

Ja, wie die neue HPG-Map hat auch Hellebore ein paar Glitches sowie ungeschliffene Ecken und Kanten ... hat aber ein abwechslungsreiches Profil, bietet gute Overwatch-/Sniping-Points, aber auch viel Deckung, um ohne bzw. bei minimierter Feindwirkung anzurücken.

Also: nicht alles Gold, was glänzt ... aber alles in allem ist jeder neue Content zu begrüßen. Auf die Map einlassen und es als Möglichkeit sehen, sich taktisch mal neu austoben zu können bzw. nicht nur auf ausgetretenen Map-Pfaden zu wandeln, die man ohnehin in und auswendig kennt.

Edited by AnAnachronismAlive, 04 January 2022 - 03:40 AM.


#3 LowBob2000

    Member

  • PipPip
  • 34 posts

Posted 07 January 2022 - 12:37 AM

Also zumindest eins muss ich der Map lassen: es hat noch keiner einer Möglichkeit gefunden im Kreis zu rennen! Das ist tatsächlich bemerkenswert. Trotzdem bin ich der Meinung, man könnte etwa 1/4 der Map entfernen ohne das es jemand merkt. Aber ich denke ja auch Polar Highlands kann man um die Hälfte verkleinern Posted Image.
Was die technischen Sachen angeht... also für eine Alpha zum testen ist es ok aber MWO ist immer noch ein kommerzielles Produkt und sollte auch so aussehen (von der veralteten Engine mal abgesehen). Das schwebende Grass ist für mich ein absolutes NoGo, ich hab da schon einen Locust drunter stehen sehen. Mich würde mal interessieren wie der Mapeditor+Asset Import so aussieht und ob man das auch kostenlos zur Verfügung stellen könnte. In Starcraft2 werden die Maps ja auch von der Community gebaut und so hat man jede Season neue Maps (also zumindest als ich das noch gespielt hatte).

#4 AnAnachronismAlive

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Bad Company
  • Bad Company
  • 337 posts

Posted 07 January 2022 - 03:06 AM

Zustimmung insofern, als dass die Map (gleiches gilt für die neue HPG- als auch Viridian Bog-Map) tatsächlich noch diverse visuelle und Kollisions-Glitches enthält und das macht (bspw. Festhängen auf den Bog-Stufen oder mit JJs in die Höhe katapultiert werden an Geländekanten) nur bedingt Spaß.

Wenn wir die Sache aber realistisch einschätzen, ist MWO längst kein kommerzielles Produkt im herkömmlichen Sinne mehr oder liegt zumindest im letzten 10tel seines Produktlebenszyklus und wird - neben der Arbeit der Rumpftruppe um Matt, Daeron, Mark und Francois - inhaltlich zu erheblichen Teilen durch die Spielerschaft gestaltet/geprägt.

Man kann den Zustand des Produktes im Vergleich zu anderen Titeln also durchaus kritisieren, sollte dabei aber nicht aus den Augen verlieren, dass es gegenwärtig und zukünftig bestenfalls um den Erhalt des Status Quo nebst kleineren Content-Updates gehen wird und muss dann einfach für sich selbst abwägen, ob "glitschige Maps/Mechs/Mechanics (insert M-Word here) oder der Spaß an neuem (wenngleich low budget) Content überwiegt.

Verhält sich wie mit langjährigen Beziehungen ... oft nicht perfekt, aber solange der Spaß bzw. gute Momente überwiegen, geht das dann schon irgendwie (angemessenes Meckern inklusive).

Woran es in Sachen Community-Generated Maps mangelt (wurde ja schon an diversen Stellen vorgeschlagen), kann ich leider nicht sagen. Möglicherweise rechtliche (wem gehören die maps) oder Lizenz-Bedenken in Sachen Cry-Engine. *shrug*

Und wenn Du meinst, dass man ein Viertel der Map weglassen kann, setz Dich mal mit einer Long-Range Lanze (oder mehr Mechs) auf den Pilzberg auf der 5-Line. Durchaus vielversprechende Flankenpositionen, man muss halt nur wollen.

Edited by AnAnachronismAlive, 07 January 2022 - 03:12 AM.


#5 LowBob2000

    Member

  • PipPip
  • 34 posts

Posted 10 January 2022 - 03:02 AM

Welche Teile der Map tatsächlich benutzt werden, kann ich natürlich nur aus meiner Spielerfahrungen bewerten. Ich sehe halt wo sich der Mob hinbewegt und wo der Kampf stattfindet. Das kann sich über die Zeit natürlich ändern.
Ich habe mir in 1-2 Partien die Map mal angesehen und der schönste Punkt ist ganz hinten bei den Wasserfällen. Ich war da zwar ganz allein aber optisch war es der beste Teil der Map. Da gab es auch keine schwebenden Assets. Die Grass-Patches waren an den Stellen, wo sie zum Terrain-Mesh passten und eben nicht im 45 Grad Winkel von der Schräge abstehend. An Stellen wo das nicht ging, gab es halt Büsche. Es geht also schon...
Rechtliche Probleme bei Usercontent sehe ich eher nicht. Die Leute geben ja auch bei Facebook und Co sämtliche Rechte an ihren Daten inklusive ihrer Oma ab. Wenn es rechtliche Probleme gib, dann vermute ich eher von der Cryengine her. Vielleicht darf man den Editor nicht einfach allen zur Verfügung stellen. Oder PGI hat eigene Erweiterungen da eingebaut und will diese nicht rausgeben... Aber das ist alles Kaffeesatzleserei. Eine klare Aussage dazu wäre schön.

#6 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 9,344 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 10 January 2022 - 03:34 AM

View PostLowBob2000, on 07 January 2022 - 12:37 AM, said:

Also zumindest eins muss ich der Map lassen: es hat noch keiner einer Möglichkeit gefunden im Kreis zu rennen! Das ist tatsächlich bemerkenswert. Trotzdem bin ich der Meinung, man könnte etwa 1/4 der Map entfernen ohne das es jemand merkt. Aber ich denke ja auch Polar Highlands kann man um die Hälfte verkleinern Posted Image.
Was die technischen Sachen angeht... also für eine Alpha zum testen ist es ok aber MWO ist immer noch ein kommerzielles Produkt und sollte auch so aussehen (von der veralteten Engine mal abgesehen). Das schwebende Grass ist für mich ein absolutes NoGo, ich hab da schon einen Locust drunter stehen sehen. Mich würde mal interessieren wie der Mapeditor+Asset Import so aussieht und ob man das auch kostenlos zur Verfügung stellen könnte. In Starcraft2 werden die Maps ja auch von der Community gebaut und so hat man jede Season neue Maps (also zumindest als ich das noch gespielt hatte).

Map Content war von PGI nie erwünscht ,deshalb ist die Mapper Scene um die Cry 3 (welche ich problemloser und einsteigerfreundlicher finde als die UE)die sich kurz gebildet hatte auch schnell gestorben ,gibt dazu hier noch einen alten tread mit ideen und Concepts.die Cry SDK ist völlig frei runter zu laden und es gibt da immer noch eine riesige Map Content Community,
Da PGI noch nicht einmal mehr die Leute für die Engine hat, und sämtliche Programmierer udn Coder weg sidn ,haben sie da keinen Pool um was zu lenken oder um die Qualität der User Maps zu kontrollieren oder sich überhaupt um etwas ausserhalb von MW5 zu kümmern ,ist halt nur noch der Captain und die Heizer auf der MWotanic welche jetzt EG 7 gehört und die können nur XML Files ...selbst Mechs kommen ja keine mehr ...vielleicht kein geld für Alex?bzw er hat bessere Projekte um daran zu arbeiten.

Edited by MW Waldorf Statler, 10 January 2022 - 03:41 AM.


#7 LowBob2000

    Member

  • PipPip
  • 34 posts

Posted 10 January 2022 - 09:28 AM

@MW Waldorf Statler... wenn es wieder einmal "nur" an Manpower mangelt, dann ist das sehr schade. Generell finde ich die Informationspolitik seitens PGI hinsichtlich MWO nicht wirklich gut. Es fühlt sich für mich irgendwie nach einem Eiertanz an. Mann kündigt vieles an, beteuert immer wieder wieviel Begeisterung man für MWO hat, setzt dann aber nur das absolute Minimum um. Bei dem was tatsächlich an Entwicklung stattfindet, könnte man auch zugeben, dass man das Produkt abmanaged. So nach dem Motto: "MWO ist End of Live. Solange es plus minus null macht lassen wir die Server laufen aber erwartet sonst nichts mehr.". Kann ich persönlich auch mit leben und finde es ehrlicher als hier mit der Karotte vor der Nase durch die Manege gezogen zu werden.

#8 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 9,344 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 11 January 2022 - 02:58 AM

da müsste ja zb. by Mechgod himself sowas wie selbstreflexion stattfinden Posted Image nein ...es liegt nie an der Ursache wenn etwas schief geht ,auch nicht an dem ganzen Transverse Disaster was die Leute in den exodus trieb.Jetzt gehört MWO zu EG7 ...jenem Shareholder dem auch Bigpoint gehört, deren Battlestar Galactica Online Server von einen Tag auf den anderen abschaltet wurden weil nicht rentabel trotz p2w.
Entwicklung kann es bei MWO nicht mehr geben ,die cry 3 Engine ist überaltet , schwer modifiziert worden vom Guru Karl Berg (der letzte der ständig mit der Community kommunizierte und eigentlich die Technik als Senior Staff Engineer aufbaute)der all seine Gehemnisse mit zu amazon nahm, und neue Leute die sich mit der Cry 3 auskennen gibt es nicht auf dem Jobmarkt ,bzw die würden nicht zu den Bedingungen für PGI arbeiten.
Neben Karl verliessen ja viele auch andere Staff Engineers das Team (wie bei den spielern ein wahrer Exodus) ,zb jene für Animationen nach all dem internen Hickhack zu Transverse, dem reddit Ban von MWO und dem internen Kri. Sicher gibt es viele engagierte Mitarbeiter die mWO am leben halten wollen ,aber ihre möglichkeiten sind sehr beschränkt.

https://mmos.com/new...r-piranha-games
https://www.mmobomb....ctica-online-no

Edited by MW Waldorf Statler, 11 January 2022 - 03:06 AM.


#9 LowBob2000

    Member

  • PipPip
  • 34 posts

Posted 11 January 2022 - 11:07 AM

@MW Waldorf Statler. Gehe am besten mal davon aus, dass du hier mit einem absoluten Noob redest, der von nix eine Ahnung hat. Denn damit würdest du völlig richtig liegen Posted Image. Was ist den das Transverse Disaster? Was ist der reddit Ban?
Mich interessieren solche Vorgänge immer sehr, da man so besser versteht wieso Dinge so sind wie sie sind. Vielen Dank auf jeden Fall schon mal für die ganzen Infos und Einblicke in die Historie von MWO/PGI (ich kenne es halt erst seit einem Jahr).

Edited by LowBob2000, 11 January 2022 - 11:34 AM.


#10 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 9,344 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 12 January 2022 - 02:24 AM

Kein problem
erzählte dass PGI sogar eine Wing Commander lizenz hätte,was EA verneinte, es scheiterte kläglich ,dann gab es Streit auf reddit und PGI wurde dort wegen Verstössen gebannt.

https://forums.starc...#comment-198592

https://linustechtip...-over-new-game/

jetzt dürften hier bald die lampen ausgehen ...EG7 stellt Mw5 ein ,und verteilt die brauchbaren PGI Leute auf andere eigene Projekte

https://hpgstation.d...rd-eingestellt/

Edited by MW Waldorf Statler, 12 January 2022 - 02:26 AM.


#11 LowBob2000

    Member

  • PipPip
  • 34 posts

Posted 12 January 2022 - 06:51 AM

Mh...

Quote

the plan is to fully utilize Piranha’s talented team to staff various key projects for the group such as the Lord of the Rings Online update.

das könnte so auch von EA kommen, wenn sie mal wieder ein eingekauftes Studio dichtmachen. Aber dann ist das halt so, nichts ist halt wirklich von Dauer.
Ich glaube auch das MW5 ein Fehler war. Mit der BT/Mechwarrior Lizenz kann man heute doch nichts mehr verkaufen. Anders als in den 90igern ist das nur noch eine Nischen IP. Da eine 5 dranzukleben und zu glauben das verkauft sich wie damals™ ist... optimistisch. Generell ist das Genre auch aus der Mode. MMOs und BattleRoyale sind zur Zeit das Ding. Am besten noch Mobile. Die Frage ist doch eher was müsste man tun um das Genre/die IP wieder attraktiv zu machen? Mehr Rollenspiel (z.B. eine "echte" Crew mit eigenen Missionen/Dialogen wie in MassEffect)? Keine Ahnung... ist eigentlich schade das man aus dem Lore in allen MW Titeln nicht mehr gemacht hat. Vielleicht gibt es auch einfach keinen Platz mehr zwischen den ganzen Big Playern, außer der kleinen Nische. Die bringt dann aber natürlich auch nicht den Gewinn und kann damit auch nicht budgettechnisch so weit ausholen. Was die Leute aber trotzdem erwarten (wie z.B. Elex auch vorgeworfen wird nicht die Optik von Witcher 3 zu haben)...

#12 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 9,344 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 12 January 2022 - 11:31 AM

wird dann eben wie bei Disney der selbe unsinnige Einheitsbrei wo Story ,Regisseure und Darsteller beliebig auswechselbar sind und man mitunter nicht mehr weiss ob man JW, SW ,oder Avengers guckt , bis die Global Heuschrecken alles dann plattgemacht haben und es nichts mehr zum ernten gibt, dann kommt der große Zusammenbruch und die Evolution kann mit kleinen Studios und Kreativität das Rad neu erfinden und solange etwas nicht zu sehr nach Beute riecht ,zieht es auch keine Haie an, oder es wird nur noch für die 10% Superreichen auf der Welt produziert ,der Rest bekommt Soylent Green.

Edited by MW Waldorf Statler, 12 January 2022 - 11:32 AM.


#13 LowBob2000

    Member

  • PipPip
  • 34 posts

Posted 13 January 2022 - 01:39 AM

Ja es rotiert halt alles zum kleinsten gemeinsamen Nenner hin. Was die Leute aber auch wollen! Obwohl immer alle erzählen das sie "Neu" und "Innovativ" wollen, am Ende sind es wieder Call of Duty, Battlefield und Assassins Creed die sich verkaufen wie geschnitten Brot. Kino das gleiche, Marvel kann den x-ten immer gleichen Film raushauen und fett Kohle machen aber Bladerunner oder Dune krüppeln rum. Das ist alles Content-Diarrhö! Schneller vergessen als es gedauert hat es zu sehen/zocken. Aber es ist das was der Markt will und solange das so ist, werden die großen Firmen auch genau das liefern. Auf Hochglanz poliertes Mittelmass. Kann ich auch verstehen, bei 100 Millionen Entwicklungsaufwand würde ich das Risiko auch minimieren.
Interessante Spiele gibt es ja aber eben häufig nur im Indie oder Low Budget Bereich. Dort muss man halt Abstriche in Sachen Optik und Präsentation machen. Mal ganz davon abgesehen das man sie in dem riesen Haufen von Releases erst einmal finden muss. Irgendwer meinte mal "90% von allem ist Mist". Das stimmte in den 90igern und es stimmt jetzt. Nur in den 90igern gab es 100 Spiele und man konnte die 10 Perlen noch selbst herausfiltern. Heute gibts 100000 und die filtert man nicht mehr.

Edited by LowBob2000, 13 January 2022 - 01:43 AM.


#14 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 9,344 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 13 January 2022 - 02:45 AM

Hi Low Bob Posted Image

Ja ,das mit dem Risko ist eben auch beid er kreativität gefährlich ,wenn ich zu kreativ bin und mich damit der Masse anbiedere kann es genauso nach hinten losgehen (siehe C&C oder Dawn of War) weil es eine übersättigung gibt (siehe das WK2 Thema bei Shootern) wie auch ein plötzliches erneuern alter totgesagter Legenden zum Erfolg werden kann ,solange man es dann nicht übertreibt ,siehe Curse of the Caribic und es dann doch im sinnlosen Mainstream ertränkt wie Jurassic Park/World und das Franchise mit unlogik und nonsense beerdigt.

hab inzwischen wieder meine alten klassiker wie Star Control,Earthsiege 2, Mw4, und Freespace 3 rausgekramt und meine alte PS 1 mit Carnage Heat und Conflict War ,Magic Capet, Popolous, und Warhammer.

Edited by MW Waldorf Statler, 13 January 2022 - 02:49 AM.


#15 LowBob2000

    Member

  • PipPip
  • 34 posts

Posted 13 January 2022 - 11:41 AM

Also mein Pile of shame ist hoch genug so dass ich auch ohne MWO noch gaaaanz lange beschäftigt bin. Ist aber halt kein AAA Titel dabei. Hat auch den Vorteil das ich keinen neuen Rechner brauche um das zu spielen. Die aktuellen Graka Preise sind ja Wucher!
Irgendwo glaube ich gehört zu haben das im Februar die 2022 Roadmap zu MWO kommt. Dann werden wir vielleicht mehr wissen.

#16 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 9,344 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 14 January 2022 - 03:45 AM

auf die Roadmap bin ich gespannt ,aber wird wie die der letzten Jahre sein...wir kündigen ganz viel vielleicht an , was dann kommt bzw nicht kommt ist die Realität, ich sag nur das was als Faction Play angedeutet wurde, und was wir bekamen ..Matchs mit Respawn ohne jegliche taktischen oder strategischen Auswirkungen,ohne Abnutzung von Mechs, Stationierung, Sprungrouten oder Flugzeiten.es wird aus ..wir planen ...denken darüber nach...haben vor...versuchen....derweil werden die Leute von EG 7 auf andere projekte verteilt udn dei 2 Service Hansels dürfe vielleicht weiter wurschteln ,solange die Serverkosten sich rentieren.

Obwohl..battlestar Galactica online Hatte mehr Spieler am Anfang des 8 jährigen Bestehens über 2 mio Spieler, ein echtes Factionswar Feature ,später nur noch eine kräftige zahlende Community gewisser Clans welche dank P2W ganze schlachten mit gekauften Repairtools gewannen und alle anderen spieler vertrieben und so wurden die Server über nacht abgeschaltet.

Edited by MW Waldorf Statler, 14 January 2022 - 04:19 AM.






1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users