Jump to content

Thanatos


20 replies to this topic

#21 FLG 01

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Tip of the Spear
  • The Tip of the Spear
  • 2,504 posts

Posted 30 December 2017 - 10:15 PM

Infolge eines gewonnenen Kurzgeschichtenwettbewerbes bin ich seit knapp zwei Wochen stolzer Besitzer aller Thanatos-Varianten mit Ausnahme des Hero. Und ich hatte ein bisschen Zeit, sie zu testen.

Vielleicht hatte ich geringe Erwartungen/Hoffnungen, aber enttäuscht wurde ich nicht. Natürlich ist der Mech leicht verwundbar- quelle surprise! Bei der Geometrie bräuchte es schon Annihilator-artige Quirks und selbst dann wird kein "Tank" draus. Und wer bei ECM und JJ solche Quirks erwartet hat, muss die letzten Jahre geschlafen haben.
Neben dieser erwartbaren und letztlich konsequent umgesetzten Schwäche hat der Mech aber einiges, das für ihn spricht. Die Torso-HP wurden von PGI lächerlich hoch gesetzt, dank fehlender Hände hat er extra Crits und ECM+JJ sind einfach ein Vorteil.

Dank hoher Mobilität und ECM kann man ungünstigen Begegnungen entkommen, bzw. sie von vornherein vermeiden. Das geht natürlich nicht, wenn man die JJ ausgebaut hat und mit einem 280er durch die Gegend gurkt. Als Freund von Mediums, Lights und schnellen Cavalry Mechs kann ich dem Thanatos durchaus etwas abgewinnen, weil er meinem Spielstil entspricht, trotz seiner Schwächen.
Der -4P mit 2x SNPPC+AC/20 ist ein Biest. Unter ECM-Schutz rein, 40er PPFLD im Sekundenbruchteil bei machbarer Hitze, unter ECM-Schutz raus. Zugegeben habe ich erst 9 Spiele damit gemacht, dabei aber durchschnittlich 617 DMG erzielt. Den -4S habe ich 23 mal gespielt und der hat mir größere Probleme bereitet, aber ich bin immer noch bei durchschnittlich 462. Es dauerte halt, bis ich die richtige Konfiguration gefunden hatte. Einfach das Marauder- oder Warhammer-Muster übernehmen, funktioniert nicht. Ich sage, dass nicht, um anzugeben und ich bin mir sicher, die hohen Werte werden sich im Laufe der Zeit einpegeln (wobei ich auch nicht der schlechteste Pilot bin...).

Ich will nur darauf hinaus, dass der Mech seine Stärken hat. Ja, man muss mehr dafür arbeiten. Effizient ist der Thanatos nicht. Aber effektiv kann er sein.
Dabei bin ich nicht vollauf begeistert. Dank der miesen Geometrie versagt er als Cavalry Mech. Aber da wären wir wieder beim Anfang: das war absehbar.

Die Tatsache, dass ich für die fünf Varianten kein Geld ausgegeben habe, stimmt mich vielleicht milder als Euch. Aber ich glaube, meine Erwartungen und Vorlieben spielen dabei auch eine Rolle.
Am Ende habe ich Spaß damit. Ich habe mir bewusst den Thanatos ausgesucht (trotz der Warnung des Schenkenden!), obwohl ich vermutlich mit dem Osiris hätte mehr anfangen können. Aber ich wollte was neues probieren. Ich habe es nicht bereut.


View PostZamorra61, on 05 December 2017 - 07:16 AM, said:

Ein Mech auf den nicht geschossen werden darf, braucht die IS nicht.

Diese Sichtweise kann ich nachvollziehen. Ich hätte mir dann aber nicht den Thanatos gekauft.
Ich würde dann bei PGI nicht nach dem MW:4-Schrott fragen, sondern mich in der weiten Welt von BattleTech umsehen.

Sieh Dir mal den Dragon Fire z.B. an:
http://www.sarna.net/wiki/Dragon_Fire
Sehr praktische Geometrie und ECM.

Es gäbe noch andere, aber die Community wollte halt den Thanatos (in Poll von Gas Guzzler, den PGI genau beobachtet). Dort haben ich und andere auf die Schwächen des Thanatos hingewiesen. Ich z.B. hätte mir als Cavalry Mech den Falconer gewünscht.

Wir wurden ignoriert. Die Community hat alle Warnungen in den Wind geschlagen und bekommen, was sie wollte. Jetzt PGI den schwarzen Peter zuschieben zu wollen, ist doch etwas zu einseitig.





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users