Jump to content

Mw5 Editor Ist Online


8 replies to this topic

#1 Nesutizale

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Privateer
  • The Privateer
  • 2,544 posts

Posted 13 January 2020 - 12:12 PM

https://mw5mercs.com...-editor-release

Der Editor ist online. Allerdings ohne das man die Datein verpacken kann???

Adrian hattest du nicht schon so ein verpacker geschrieben?

#2 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 3,347 posts
  • LocationRedfield

Posted 13 January 2020 - 12:36 PM

Leider kann ich den erst am Donnerstag Testen.
Das Dokument auf der Mercs Seite habe ich mir angesehen. Die Screenshots sehen aus wie die UE4...
Das einzige was den Unterschied macht ist tatsächlich das sie wie es scheint alle Plugins die sie für MW5 genutzt haben in den UE4 Editor mit eingebaut haben.

Ich muss ehrlich sagen das mich das sehr positiv überrascht.
Allerdings frage ich mich gerade wer sich die Clan Invasion als DLC holt wenn er sie als Mod auch haben kann...

Na egal ich werde den Editor mal testen, bin schon sehr gespannt darauf was wirklich alles geht.

#3 Nesutizale

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Privateer
  • The Privateer
  • 2,544 posts

Posted 13 January 2020 - 12:39 PM

Ich bin noch am runterladen. Weis allerdings nicht ob meine Konzentration heute abend noch ausreicht mich damit zu beschäftigen da ich den UE Editor nur einmal schnell drüber geschaut habe muß ich das von grund auf neu lernen.

#4 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 3,347 posts
  • LocationRedfield

Posted 13 January 2020 - 03:08 PM

Das dachte ich mir das es die UE4 ist.
Wird jedenfalls interessant falls die wirklich ein Clan DLC verkaufen wollen und es dann schon Clan Mods umsonst gibt...

Ich freue mich jedenfalls darüber. Bin da echt sehr positiv überrascht.

#5 RapierE01

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • 1,571 posts
  • LocationEden

Posted 13 January 2020 - 11:42 PM

Also der Mod einbau support kommt spater:

Quote

In this initial release of the Mod Editor, you will be able to dig in and get started on planning and creating your MW5 Mods. Please note that support for packaging your Mods and integrating them into the game will be coming in a future update.


#6 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,598 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 18 January 2020 - 08:48 AM

irgendwann hat mein PC dann geschafft den Editor zu öffnen , und ich guck als alter Cryengine nutzer wie ein Schwein ins Uhrwerk , hab da erstmal überhaupt keinen plan Posted Image ich glaub ich bin für das zu alt und mein System auch, alles zu 100% ausgelastet, da lief der UE4 Editor bei ARK ja besser und sah auch völlig anders aus.

Edited by MW Waldorf Statler, 18 January 2020 - 11:52 AM.


#7 Major Spongebob

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • Nova Captain
  • 123 posts
  • LocationB/W

Posted 18 January 2020 - 09:57 AM

hi,
vieleicht haben die das von skyrim gelernt das ein spiel lange lebt und gespielt wird wenn leute ihre eigenen mods machen und sie auch kostenlos veröfentlichen können ist doch ne gute sache
die dlc von skyrim wurden auch verkauft also

Edited by Major Spongebob, 18 January 2020 - 09:58 AM.


#8 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,598 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 27 January 2020 - 09:52 PM

Skyrim ist ja eigentlich nur noch eines der Letzten Games, wo nochmal Modding zeigt was es kann, früher war für fast jeddes Game modding normal ,ob Starcraft,Star wars Battlefron I &II,Silent Hunter III, Battlefield 2 oder Morrowind, aber dann wurden aus Spielefirmen Heuschrecken-Aktienkonzerne, die natürlich rein gewinnorientiert Content verkaufen wollen ,da passt modding gar nicht.

#9 Nesutizale

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Privateer
  • The Privateer
  • 2,544 posts

Posted 28 January 2020 - 02:29 AM

Modding war immer ein zweischneidiges Schwert. Klar auf der einen Seite ist es für die Spieler geil weil man kostenlos irgendwas dazu bekommt.

Für Entwickler ist das aber großteils der grauß weil sie halt daran nicht im vollem Umfang mitverdienen. Klar sie verkaufen vielleicht ein paar Kopien mehr vom Spiel aber potenziel bleibt das große Geld für sie aus. Stell dir vor für jeden Skyrim Mod hätte Bethesda Geld bekommen.

Auch das ein Spiel sich lange hält ist wirtschaftlich gesehen schlecht. Wer immer noch das alte Spiel spielt hat tendenziel weniger Interesse an einem neuen, vor allem wenn er kostenlos neue Inhalte für sein altes bekommt so das es quasi immer neu bleibt.
Solange der Entwickler kein Weg findet an diesen kostenlosen Inhalten mit zu verdienen ist das nicht gewinn fördernd.

Oder wie es ein Lehrer mal ausgedrückt hat "Wenn Sie einen Motor entwickeln der ewig hält ist das bemerkenswert aber sie werden arm sterben."

Darum gabs ja schon mal an verschiedenen stellen den Versuch das Mods verkauft werden können und die Entwickler daran mitverdienen. Meiner Meinung war das eine gute Idee da modder als auch Entwickler daran verdienen und Spieler neue Inhalte bekommen können....aber ne alles was Geld kostet ist ja böse.

Spiele entwickeln kostet halt viel Zeit und Geld und irgendwo her muß das kommen und zwar am besten stetig und nicht immer mal ein großer batzen der dann schneller wegschmilzt als du "Ich hab ne neue Idee" sagen kannst.

Das heißt jetzt aber nicht das ich gegen Modding bin. Ganz im Gegenteil. Ich hab selbst schon an nem Mod mitgemacht und liebe es auch mich durch Mods zu stöbern. Ich sehe es aber auch von der anderen Seite und finde nicht das Mods eine "Pflicht" von seiten der Entwickler sind oder gar das es nicht deren Recht ist zu sagen "Nö wir wollen keine Mods, wir möchten selbst das Geld verdienen."

Ich glaube das es von beiden Seiten ein gutes Gleichgewicht geben muss. Modder können häufig Ideen ausprobieren die für ein Entwickler zu kostspielig sind selbst dran zu arbeiten. Von daher wäre es im Interesse von Entwicklern Mods zu zulassen.
Auf der anderen Seite sehe ich kein Problem darin, wenn Entwickler dann sagen würden "Der Mod macht nen guten Eindruck, den übernehmen wir, polieren ihn noch etwas auf und verkaufen ihn als DLC oder mache gar ein eigenen Spiel aus der Idee."
Im Idealfall übernehmen Sie den Modder gleich mit und stellen Ihn ein oder geben ihm ne kleine Beteiligung.

Zusammenarbeit und das Zusammenspiel aus Entwickler/Produzent und Kunde, das ist es wo die Zukunft liegt. Nicht in immer ausgefeielteren und teurem Marketing, nicht in immer besseren Suchtspiralen oder besserer Monitarisiereung.
Der eine schaut was ist möglich zu erschaffen und der andere zeigt dir was er gerne hätte und man trifft sich in der Mitte.





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users