Jump to content

Battlemaster Blr 1G - Was Mach Ich Falsch (Anfänger)


26 replies to this topic

#1 Promote86

    Rookie

  • 2 posts

Posted 08 February 2014 - 08:19 AM

Hallo Comunity.


Also ich probier nun seit tagen und stunden herrum... Wie ich irgendwie besser überle oder dmg machen kann.


Also vorweg ich habe den battlemaster BLR 1G

So nun.

Alles ist standart, auser: Das endoselet und ferrero panzerung eingebaut.

So nun alle 6 medium laser und 2 mal AC2 Waffe Drinne für die Range.


Und sonst die Restliche panzerung aufgefüllt wo ich nun haben.


Aber ich sterbe förmlich immer Instant im Gefecht Weil alle Schiessen nur auf meinen Center torso Warum ? Die panzerun hab ich da berreit auf 96 Erhöt.....




Es ist sehr depriemierend für mich was ich noch machen kann - Soll.....


Evtl kann mir hier wär helfen. Ein paar einsteiger tipps, verbesserungen etc.


Vielen herzlichen dank und mit Freundlichen Grüßen.

#2 Revorn

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Patron
  • 3,557 posts

Posted 08 February 2014 - 11:11 AM

Hmm, also so mit der STD 340 und den daraus resultierenden 64 kmp/h, biste für die meisten ein leicht zu treffendes Ziel. Da helfen auch keine 96 Punkte Panzerung.

Da alle auf den 'CT schießen ist klar, der ist breit, leicht zu treffen und schaltet den Gegner sicher aus.


Tipp, da Du AC2er dabei hast, geh nicht in die Frontlinie, Im Rudel bleiben, aber da eher hinten. Da sollteste evtl etwas länger aushalten. Falls Du das nicht eh schon machst.

#3 MWSnake

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • 220 posts

Posted 08 February 2014 - 11:29 AM

Fahre den G mit
2 x AC2
6 x ML.

Da ich schon geskillt habe konnte ich auf eine 300er runter gehen ohne Geschwindigkeit zu verlieren. Das hilft Dir nicht, leider.

Im Moment ist es für mich auch schwer. Wenn ich sterbe, dann sehr schnell. Versuche wie gesagt in der zweiten, oder gar 3ten Linie zu bleiben. Lass dich nicht von der Hauptgruppe trennen.
Bleibe in Bewegung. Versuche in Bewegung zu kämpfen. Nicht als stehendes Festungsgeschütz.

Dran bleiben. Wie gesagt im Moment hast nicht nur Du zu kämpfen.

Es kommen wieder bessere Zeiten.

#4 Alreech

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • Little Helper
  • Little Helper
  • 1,085 posts

Posted 08 February 2014 - 03:59 PM

Ich fahr den G1 mit einer 325 XL, 2 AC5, 1x PPC, 6 M-Lasern und einer LRM 10.
AMS ist an Bord, und 13 Double Heat Sinks sind verbaut.
Module sind ein 4fach Zoom und ein 9er Coolshoot, sobald der Mech gemastert ist kommt ein Seismic Sensor rein.

Ich bleibe hinten mit dem Mech, vorzugsweise bei anderen Mechs die auch mit AMS ausgestattet und ähnlich bewaffnet sind (Cataphract, Jaegermechs mit 2 ACs pro Arm).
Primärwaffen sind die AC5, die LRM 10 und die PPC, die 6 M-Laser sind Sekundärwaffen für den Nahkampf.

Die LRMs setzte ich ein, sobald ich eine Zielaufschaltung habe, allerdings nicht gegen Mechs mit AMS oder gegen leichte Mechs.
Ansonsten bleibe ich in Bewegung, hau die PPC/ACs aufs Ziel und verschwinde wieder hinter der Deckung.
Die PPC liegt auf der Rechten Maustaste, die ACs auf der Linken Maustaste.
Die LRMs liegen auf dem Button 3 meines Joysticks, jeweils drei der M-Laser auf Button 4 & 5.
Dadurch kann ich mindestens die Hälfte meiner Waffen zum Einsatz bringen auch wenn eine Seite meines Mechs durch ein Gebäude oder Landschaft geblockt ist.

Ich bleib an den anderen Mechs dran, da sich dann unsere AMS addieren und ich Support bekommen / geben kann wenn leichte Mechs versuchen zu stören.
Wichtig ist IMHO nicht statisch zu sein. Wenn man zu lange an einer Position bleibt, wird man von Gegnern überrannt. Besser öfter die Deckung/Position wechseln, dann läuft der Gegner ins Leere.

#5 Shikata nai

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Sickle
  • The Sickle
  • 2,517 posts

Posted 09 February 2014 - 01:32 AM

Also ich fahre meinen mit 2 PPCs (beide in den oberen Torsomounts) 4 Mediumlasern und 1 AC5 mit ner großen XL-Engine (Glaube 375... müsst ich aber nachschauen).
Das wichtigste am Battlemaster ist imho dass du dir diese hohen Torsomounts zu nutze machst. So musst du dich nur wenig exponieren und kannst deine PPCs und evtl die AC5 ins Spiel bringen.
Das ist auch denke ichd as Hauptproblem an deinem Build. Du musst dich in vielen Situationen um überhaupt etwas tun zu können sehr stark exponieren. Deine ACs hängen tief und um Dauerfeuer zu ermöglichen musst du meist weit aus der Deckung. Die Mediumlaser haben hingegen zu wenig Reichweite um in den hohen Torsomounts viel zu machen bis du dann im Nahkampf bist - und da liegst du halt oftmals schneller im Dreck als dir lieb ist.

Edited by Lachesis Muta, 09 February 2014 - 01:32 AM.


#6 Garagano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Littlest Helper
  • Littlest Helper
  • 862 posts
  • LocationGermany

Posted 09 February 2014 - 01:39 AM

Ich habe mit diesem Build sehr viel spaß. BLR-1G - 6MPL 1LL
Die MPL haben nur eine reicheweite von 180m aber dafür sind sie dann auch sehr gefährlich. Du musst nur lernen nah genug an den Feind heran zu kommen ohne deinen CT auf den Gegner zu richten. Am besten du spielst als Supporter in 2 Reihe, solange du noch ungeübt bist. Er läuft auch schnell heiß. Am besten du verzichtest im Nahkampf auf den LL und feuerst abwechselnd 3 MPLs rechts und links.

Du brauchst eine größt mögliche Engine für eine schnelle Torsodrehung um den schaden auf die arme und rücken zu verteilen.
Also auf den Gegner feuern. Wegdrehen. Darauf warten dass die MPLs neu geladen sind und wieder neu auf das Ziel ausrichten. Nicht ständig den Gegner anstarren (typischer newb fehler ;)) sonst ist dein CT schnell weg!

Edited by Garagano, 09 February 2014 - 01:47 AM.


#7 Promote86

    Rookie

  • 2 posts

Posted 09 February 2014 - 04:15 AM

Hallo alle,, danke für die antworten und tipps.


So nun habe ich diesen Build: http://mwo-builds.ne...t-phoenix-hero/

Und zwar noch ohne die Verbesserte Double heatsinks.


Aber mein bestehende Problem ist einfach, warum sterb ich immer so schnell, der der Battlemaster im allgemeinen auf der brust schwach?


und der Tipp wegen Center Torso weg drehen klappt sehr gut mittlerweile xD

Zur Enginge, viele sagen eine langsame, manche sage nun eine schnell hmm was den nun oder kommt das auf den spiel style an ?

#8 Garagano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Littlest Helper
  • Littlest Helper
  • 862 posts
  • LocationGermany

Posted 09 February 2014 - 05:17 AM

Quote

Zur Enginge, viele sagen eine langsame, manche sage nun eine schnell hmm was den nun oder kommt das auf den spiel style an ?

so ist das.

Ich empfehle eine große Engine weil es meinem Spielstil entspricht und ich damit gute erfolge habe. Probiere einfach alles einmal durch und finde deinen Style.

Du musst noch dazu wissen: je kleiner die Engine desto langsamer dreht sich der Torso und umgekehrt. Wenn du z.B. nur Snipern möchtest, ohne Nahkampf Fähigkeiten, dann brauchst du nicht unbedingt eine große Agilität. Also reicht eine kleine Engine. Wenn du Brawlen möchtest und auch schnell Cap Points erreichen möchtest (conquest), dann nimm eine große Engine.

btw. mit groß/klein ist die tonnage gemeint. also die Maximalgeschwindigkeit. z.B: 170-400

Edited by Garagano, 10 February 2014 - 03:43 AM.


#9 ShockATC

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Philanthropist
  • 448 posts

Posted 10 February 2014 - 02:00 AM

View PostPromote86, on 09 February 2014 - 04:15 AM, said:

Aber mein bestehende Problem ist einfach, warum sterb ich immer so schnell, der der Battlemaster im allgemeinen auf der brust schwach?

Zur Enginge, viele sagen eine langsame, manche sage nun eine schnell hmm was den nun oder kommt das auf den spiel style an ?


zu 1) Du stirbst so schnell, weil du MWO wahrscheinlich mit einem FPS verwechselst :ph34r: Hier bringt es dir nichts - abgesehen vom sinnlosen und frühzeitigen Tod - wenn du mit Karacho in die Gegner stürmst.
Taktik ist das Schlüsselwort. Umrunde den Feind, greif mit deinen Kollegen das gleiche Ziel an usw. Manchmal ist sogar ein geordneter Rückzug der bessere Weg als frontal die Gegner zu suchen.
Der Centertorso wir dir aber grundsätzlich als erstes rausgeschossen, weil er einfach das am leichtesten zu treffende Ziel ist. Gliedmaßen, Seitentorsi oder gar das Cockpit sind schon echte Chirurgen-Präzisionsarbeit.

zu 2) Es kommt nicht nur auf den Spielstil an. Ein Mech mit gewaltig großen Seitentorsi und einer XL Engine (die jeweils zu 3 Slots im Seitentorso sitzt) segnet ziemlich früh das Zeitliche. Der wahre Vorteil von XL Engines ist eben die Gewichtsersparnis.

Traurige Tatsache ist allerdings, dass MWO immer mehr zu einem FastPaced Action-Arcade Shooter verkommt und große schnelle Engines dadurch fast unverzichtbar werden. Im PUG lassen dich deine Teamkollegen allein wenn du der langsamste der Gruppe bist. Der Feind frisst immer die Langsamen und Schwachen zuerst.

#10 Garagano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Littlest Helper
  • Littlest Helper
  • 862 posts
  • LocationGermany

Posted 10 February 2014 - 03:30 AM

zu 2)
er wollte wissen ob der Spiel Stil ausschlaggebend für die Entscheidung ob schnelle oder langsame Engine ist, nicht nach "Standard oder XL" Engine (größe). Da hast du wohl was falsch verstanden :ph34r:

Die Frage ob XL oder Standart Engine ist ein anderes Kapitel, aber schön dass du das jetzt auch angesprochen hast.

XL werden in Mech Typen mit großen, gut zu treffenden Seitlichen Torsoteilen eher gemieden. In bestimmten Mechs ist eine Standart Engine Pflicht und in anderen macht eine XL Engine sehr viel Sinn... das ist sehr unterschiedlich.

Wie gesagt, ich habe gute Erfahrung mit der XL im Battlemaster gemacht, aber auch hier kommt es auf den Spielstil an.
Wenn du nur langsam feuernde Waffen hast (z.B. laser) oder Waffen die ständig auf das Ziel ausgerichtet sein müssen (z.b. AC2), dann ist eine XL im BLR sehr riskant. Dann must du deinen Mech so umbauen dass du eine STD Engine einbauen kannst und Tonnage mäßig noch gut mit den Waffen und Munition auskommst.

#11 Kazma

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • 257 posts
  • LocationGermany - Leipzig

Posted 10 February 2014 - 08:39 AM

Ich spiel ihn ja so. http://mwo.smurfy-ne...de95a90fab4f4ba

Ziemlich simpel, recht Mobil, kann immer gut über Hügel schießen. 2 Waffengruppen. Eine mit 2 LL und die andere mit dem ganzen Rest, einfach für die 0.5 sekunden der Ghost Heat zu verhindern. Ein bisschen Torso Twist und dein Center Torso fällt im idealfall immer als letztes ;)
Ist aber auch nur für Leute die gut mit Lasern können ^^

#12 Vincent Lynch

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • Overlord
  • Overlord
  • 1,652 posts
  • LocationVienna

Posted 11 February 2014 - 12:21 PM

Ich hab in meinem 1G eine PPC, 6 ML, 2 MG, 1 LRM10, und AMS drin. Und außerdem einen 375XL-Reaktor. Dadurch passen 21 DHS rein, und da dauerts eine Zeitlang, bis man überhitzt.
Mit der Geschwindigkeit wird man nicht mehr so oft getroffen.
Aber ich glaube, dein Grundproblem liegt woanders, lieber OP. Das folgende gilt für ALLE Builds mit hauptsächlich Energiewaffen: Halt Dich anfangs zurück!
Du hast, auch unabhängig von der Überhitzung, schon wegen der Nachladezeiten im Nahkampf keine Chance gegen Maschinen mit hauptsächlich Ballistikwaffen. Die machen einfach mehr DPS. Aber nur genau so lange, bis ihre Ammo knapp wird.
Also warte die paar Minuten, bis den ersten Gegnern die Ammo ausgeht, und dann geh mit Deinen 6 ML metzeln, wenn sie nur noch mit 2 ML zurückschießen können. Bis dahin machst Du aus der zweiten Reihe Deckungsfeuer.
Das ist nämlich der große Vorteil der PPCs: Weil sie keine Ammo verbrauchen, kannst Du damit rumballern wie ein Blöder, selbst wenn Du eigentlich keine Trefferchance hast. Und das sollte man auch tun, denn wenn der Gegner den Kopf untenläßt, wird er selber weniger gezielt zurückschießen können, also weniger oft und dann mit geringerer Trefferchance zurückschießen. Und aus psychologischen Gründen ist es da relativ egal, ob Du eine PPC hast oder zwei.
Du gibst also den Brawlern und den Ballistik-Snipern Feuerschutz, bis die auf beiden Seiten nicht mehr viel Ammo haben, und erst dann gehst Du brawlen. ;)

#13 Garagano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Littlest Helper
  • Littlest Helper
  • 862 posts
  • LocationGermany

Posted 12 February 2014 - 12:48 AM

hmm.. wenn ich dich richtig verstehe, dann soll er zuerst andere aus dem Team vors Messer laufen lassen und abwarten bis die anderen die Kugeln abgefangen haben und dann erst eingreifen wenn die Gegner schon vom restlichen Team angeschossen wurde und dann die Kills einheimsen.

Ich mag solche passiven Spieler überhaupt nicht.
Das ist opportunistischer Egoismus in meinen Augen.
Ein schlechter Spiel Stil.

Dein gesamter "Tip" basiert übrigens auf dem GLÜCK, dass dem Gegner die Munition ausgeht. o0

Edited by Garagano, 12 February 2014 - 12:51 AM.


#14 Kyone Akashi

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Blade
  • The Blade
  • 1,656 posts
  • LocationAlshain Military District

Posted 12 February 2014 - 06:47 AM

Der Battlemaster hält nicht ganz so viel aus wie ein Atlas. Man kann sich mit ihm schon an die Spitze der Formation setzen, allerdings sollte man sich nicht ohne die Teammitglieder vorwagen. Ein Vorstoß als Gruppe funktioniert da deutlich besser als alleine voranzustapfen und darauf zu hoffen, dass einem der Rest schon folgen wird.

Bei meinem 1G verlasse ich mich auch weniger auf Geschwindigkeit (340er/350er Engine) und mehr auf Deckung. Die relativ hohen CT-Hardpoints sind ziemlich praktisch, denn die Arme - das merke ich bei meiner ER PPC immer wieder - hängen wie bereits von Muta-san erwähnt ziemlich tief, so dass man sich weit hervorwagen muss, wenn man diese einsetzen will.

Kleiner Trick: Über L-Ctrl schaust du dich nicht nur im Cockpit um, sondern bewegst auch die Arme unabhängig vom Torso. Richtig angestellt kannst du so deinen CT zur Seite hin wegdrehen und dem Gegner nur den LT zuwenden, wo auch dein AC-Arm dran befestigt ist. Mit einer Standardengine hast du dann bei deinem Loadout immerhin noch 3 Laser, wenn dir der Feind den linken Arm und den linken Torso abfräst. Nicht ideal, aber besser, als ganz draufzugehen.

Am besten wäre natürlich, durch Torsotwist den Schaden etwas auf alle Körperpartien zu verteilen, aber wenn man mehreren Gegnern gegenübersteht, dürftest du dir bei der vergleichsweise langsamen Drehgeschwindigkeit dennoch riskant viele Treffer ins Zentrum einfangen.

Ich denke, vieles am Battlemaster ist einfach nur Übungssache, wie bei fast allen 'Mechs. Wobei ich sagen muss, dass ich mit dem Atlas dereinst überhaupt nicht klarkam, und schon befürchtete, ich würde dann auch beim Battlemaster Probleme haben. Das Gegenteil war der Fall! Also unter Umständen vielleicht auch mal den Atlas probieren, wenn es mit dem BLR gar nicht geht? Nachträgliches Wechseln ist immer ärgerlich durch die "verschwendeten" C-Bills und XP, doch wenn man am Ende merklich besser mit dem 'Mech harmoniert, wird man auf lange Sicht wohl mehr Spaß haben.

Edited by Kyone Akashi, 12 February 2014 - 06:48 AM.


#15 Alreech

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • Little Helper
  • Little Helper
  • 1,085 posts

Posted 12 February 2014 - 03:46 PM

View PostGaragano, on 12 February 2014 - 12:48 AM, said:

hmm.. wenn ich dich richtig verstehe, dann soll er zuerst andere aus dem Team vors Messer laufen lassen und abwarten bis die anderen die Kugeln abgefangen haben und dann erst eingreifen wenn die Gegner schon vom restlichen Team angeschossen wurde und dann die Kills einheimsen.

Ich mag solche passiven Spieler überhaupt nicht.
Das ist opportunistischer Egoismus in meinen Augen.
Ein schlechter Spiel Stil.

Ist es besser, wenn er mit einem Mech der nicht für den Nahkampf geeignet ist wie ein Lemming vorstürmt und draufgeht ?
Ist das ein besserer Spielstil ?
Hilft das seinem Team ?

MWO zwingt Einzelspieler auch zum Egoismus.
Ohne VOIP und ein funktionierendes Befehlssystem kann man sich mit den anderen Spielern nicht absprechen, da ist Egoismus nachvollziehbar.

#16 Garagano

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Littlest Helper
  • Littlest Helper
  • 862 posts
  • LocationGermany

Posted 12 February 2014 - 04:04 PM

Es ist aber nonsense zu behaupten, dass Energie Waffen träger hinten warten sollen bis das team die gesamte Arbeit gemacht hat!

Energiewaffen sind ein breites Spektrum...
Die einzigen Close Range Weapons sind die Pulse Laser, welche ich selbst auch bevorzuge.
Diese waffen sind aber eher Brawl Waffen und keine "warte bis zum schluss" waffen.
Alle normalen Laser lassen sich auf weite und mittlere Reichweite einsetzen. Es gibt keinen grund warum Laser Träger hinten warten sollen!

Ich glaube, ich kenne mittlerweile alle zweit Accounts von Taron...

Egoismus ist nie nachvollziehbar, außer auf einen schlechten Charakter.

Edited by Garagano, 12 February 2014 - 04:07 PM.


#17 reiGngehoWn

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Ace Of Spades
  • Ace Of Spades
  • 235 posts
  • LocationFacepalm Springs

Posted 13 February 2014 - 03:49 AM

View PostGaragano, on 12 February 2014 - 04:04 PM, said:

Egoismus ist nie nachvollziehbar, ...

Naja, liegt in der Natur des Menschen, von daher schon nachvollziehbar :P
Allerdings find ich es auch fragwürdig sich in nen dicken Assault zu setzen und dann hinten rum zu stehen bzw zu warten bis der 3x AC5 Jäger/phract keine Munition mehr hat.
Ich würde sagen: Raus mit der XL und ab in den Brawl. Als Assault überlebt man den AC hagel auf jedenfall länger als jede andere MechKlasse. In der zwischenzeit hat vielleicht ein Teammitglied die Fähigkeit den Jäger/phract/whatever schonmal anzuschießen.

Und ja, MW:O ist kein action FPS, aber ein Simulator, ist es eben auch nicht.

Greetz

Edit: Damit ist nicht gemeint das du blindlings und auschließlich mit Nahkampfbewaffnung ausgrüstet als 1. in den wilden Gegner mob stürmen sollst, aber so ähnlich B)

Edited by reiGngehoWn, 13 February 2014 - 03:54 AM.


#18 Archie4Strings

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Liquid Metal
  • Liquid Metal
  • 659 posts

Posted 25 February 2014 - 07:56 AM

Bei einem Assault-Mech ist das Positioning das A und O!
Wenn man erst einmal in den Kampf eingreift und sich zeigt, dauerts einen Tick länger als bei leichteren Mechs, bis man wieder in der Deckung verschwunden ist. Deswegen sollte man wesentlich gründlicher überlegen, wo man wann hingeht!

Hinzu kommt, dass man langsam und (gerade der Battlemaster) sehr groß und breit ist. Man muss nicht gut zielen können, um so ein Ziel zu treffen! Das ist denke ich mal das Hauptproblem! Man wird eben dankbar als Ziel für die Gegner angenommen :D

Und dadurch dass man meist keinen XL-Reaktor in einem Assault-Mech verwendet, ist die Feuerkraft auch garnicht viel Höher, als die eines Schweren Mechs mit XL-reaktor. Sprich man kann sich nicht einfach einem etwas leichteren Mech entgegenstellen, permament alle Knöpfe drücken und hoffen dass man gewinnt, nur weil der Mech etwas schwerer ist :(

Aber wenn man diese Sachen erstmal richtig verinnerlicht hat, dann lernt man auch sich richtig zu bewegen, und dann kommt auch der Erfolg! Ich hab mit meinem ersten Assault auch ein bisschen gebraucht, bis ich mich dran gewöhnt hatte :(

#19 Norgur

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 337 posts
  • LocationAugsburg, Germany

Posted 26 February 2014 - 04:31 AM

View PostArchie4Strings, on 25 February 2014 - 07:56 AM, said:

Ich hab mit meinem ersten Assault auch ein bisschen gebraucht, bis ich mich dran gewöhnt hatte ;)

Ooooh ja, das war hart^^ Aber mittlerweile zerbröselt's mich im Hunchback in Sekunden, weil ich zu sehr auf Assault-Gameplay gehe :(

#20 Vincent Lynch

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • Overlord
  • Overlord
  • 1,652 posts
  • LocationVienna

Posted 08 March 2014 - 06:50 AM

View PostGaragano, on 12 February 2014 - 12:48 AM, said:

hmm.. wenn ich dich richtig verstehe, dann soll er zuerst andere aus dem Team vors Messer laufen lassen und abwarten bis die anderen die Kugeln abgefangen haben und dann erst eingreifen wenn die Gegner schon vom restlichen Team angeschossen wurde und dann die Kills einheimsen.

Ich mag solche passiven Spieler überhaupt nicht.
Das ist opportunistischer Egoismus in meinen Augen.
Ein schlechter Spiel Stil.

Dein gesamter "Tip" basiert übrigens auf dem GLÜCK, dass dem Gegner die Munition ausgeht. o0


Mit "Opportunismus" und "Egoismus" hat das überhaupt nichts zu tun.
Du bist Deinem Team nicht schuldig, dass Du früher krepierst als alle anderen. Du bist Deinem Team schuldig, dass ihr gewinnt. Wenn ihr gewinnt, dann kannst ruhig der einzige übrige Mech auf dem Feld sein, das stört dann auch niemand.
Wenn Du aber als Mech mit vergleichsweise niedriger DPS vorneweg stiefelst und früh abgeschossen werden, dann wird niemand im Team dich für heldenhaft und mutig halten, nein dann bist du genau die Art PUG über die im Main-Forum geschimpft wird, dass sie das ganze Team zu Fall bringen. Und zwar zu recht.

Also nochmal:
Das wenigstens 50% der AK-Spammer ziemlich früh die Ammo ausgeht, das ist nicht "Glück", das ist Erfahrung. Kann sein, dass ein paar auf der anderen Seite genug Ammo mithaben, aber sicher nicht alle. (Für SRM-Builds gilt oft ähnliches.)
Der Unterschied zwischen Ballistik-Builds und Energie-Builds ist der, dass Ballistik-Builds viel mehr DPS machen, solang sie Ammo haben, aber dafür der DPS von Energie-Builds über die kompletten 10 oder 15 Minuten konstant bleibt (Schäden nicht einberechnet.) Deshalb gehören die anfangs nach vorne, und nicht, um früher zu krepieren. Das tun sie nämlich nicht. Wenn die Ballistik-Spammer vorn stehen, wird nämlich auch der Gegner zunächst mal schön den Kopf unten halten. Wenn du aber als Energie-Build vorne stehst, werden die mal schnell alle rauskommen, dich zerlegen, und wieder abtauchen.

Kurz gesagt, wenn du ein Energie-Build hast, ist es auch deinem Team lieber, wenn du möglichst lange überlebst und am Schluß, wenns eventuell eng wird (im worst case ein 1:1) immer noch deine volle DPS hast.
Als "egoistisch" würd ich eher die umgekehrte Spielweise bezeichnen, wenn man mit einem dafür ungeeignetem Chassis in Minute 2 mitten in den Brawl rennt und sofort rausgeschossen wird.

EDIT: Schon mal gesehen, wie ein einzelner HBK-4P am Ende zwei Atlas mit nur noch je 2 M-Lasern in Scheibchen schneidet? ;)

Edited by Vincent Lynch, 08 March 2014 - 06:53 AM.






1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users