Jump to content

Tech Des Tages - 225+ Beiträge


697 replies to this topic

#261 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,153 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 16 August 2017 - 02:23 AM

die hatten einfach keinen Karl bei FASA , der sich auch mal Gedanken zu den ganzen sachen macht und den technischen Möglichkeiten, und darauf achtet ,dass sich auch die Künstler und Autoren an gewisse Sachen halten sollten.

Edited by Old MW4 Ranger, 16 August 2017 - 02:23 AM.


#262 Karl Streiger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 19,889 posts
  • LocationGenau hier

Posted 16 August 2017 - 03:29 AM

Naja ... naja .... also wenn du mal die Blueprints looken tust....
Spoiler


Hast du eine relative Größe zu den Missiles....
Mad Dog - LRM sieht aus die Granate einer Recoilless Rifle
SRM vom Warhammer - hat was von ner AT-3 Sagger
und die SRM vom Hellbringer wieder klassiche Hohlladungspanzerfaust
irgendwo geistern noch nen Timber rum auch mit Hohlladungs LRM


Der Witz ist halt nur - das die Dragon Fire sich hier ständig in den Schniepel beißt.... mal stimmen die Darstellungen zum Spiel und mal Stimmen sie zur "realität" - > solche Kurzstrecken Hohhladungs Missiles passen halt zum Ansatz das die Reichweiten in BT wirklich Musketen Mad Max Level ist....(vermutlich auch wenn die Gauss wirklich ne Melone verfeuert)
....na das klingt doch mal nach einem schön verwirrenden Tech des Tages beitrag - viel Zahlen viel Kaudawelsch und paar Bilder Posted Image

und wer sich wundert wieso mir Ranger immer Honig ums Maul schmiert:
Spoiler

Edited by Karl Streiger, 16 August 2017 - 04:28 AM.


#263 Vul

    Member

  • PipPipPipPipPip
  • The Raider
  • The Raider
  • 160 posts

Posted 16 August 2017 - 05:25 AM

Ich hab da mal ne kleine Frage bezüglich der Heavy Laser.
Ich hab meist gelesen, dass die heavy Laser von Clan Sternennatter entwickelt worden sein sollen. Mittlerweile kommt aber des öfteren auf, dass die die Technologie aber von Clan Diamandhai haben (oder waren es die Schneeraben?)
was davon ist denn nu zutreffend? Zumal die meisten Mechs mit Heavy laser-Technologie von den Sternennattern Eingesetzt oder entwickelt worden sind ... oder irre ich mich in dem Fall auch? ^^

#264 Karl Streiger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 19,889 posts
  • LocationGenau hier

Posted 16 August 2017 - 05:54 AM

Star Adder ist schon korrekt (der stärkste Homeworld Clan, erst recht nach Absorption Clan Burrock)
Chemical Laser - > logisch Hell Horses
Improved Heavy Laser -> Goliath Scorpion
Micro Laser - Smok Jags
ER Pulse -Wolf
ER-Medium Prototype - Jadefalcon
hm spontan das einzige was Clan Seafox / Diamond Shark als erste gebastelt haben waren die UACs

Zum Heavy Laser...aus den RAT kann man ja was rauslesen: FM3067 Updates
Star Adder 15 Mechs in der Front Klasse mit Heavy Laser
Wolf 3
JF 1
Hellion 3
Diamond Shark 2

Danach? Danach sind die ganzen Homeworld Clans eh nicht mehr relevant - vielleicht weil die neueren TROs ab 3085 keine Star Adder mehr behandeln, und nur noch die Snow Raven (irgendwann Raven Alliance) und Diamond Sharks (dann Sea Fox) über bleiben.

Edited by Karl Streiger, 16 August 2017 - 06:33 AM.


#265 JaidenHaze

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • The Butcher
  • The Butcher
  • 720 posts
  • LocationGermany

Posted 16 August 2017 - 06:22 AM

Posted Image


Stone Rhino Artwork aus dem Technical Readout: 3055



Stone Rhino / Behemoth

Der Stone Rhino ist ein selbst bei den Clans seltener BattleMech, der vor allem bei Clan Smoke Jaguar Garnisionstruppen Einsatz findet, jedoch bei allen Clans in mehr oder weniger kleiner Stückzahl vertreten ist. Obwohl der 100 Tonnen schwere Mech nur ein normaler BattleMech ist, muss er sich nicht hinter den OmniMechs verstecken. Der Behemoth, wie er auch von IS-Truppen genannt wird, ist ein echtes Monster.

Posted Image


Eines der bekanntesten Motive des Stone Rhino vom Cover des TRO 3055



Das Design wurde erstmals 2847 als gemeinsames Projekt aller Clans entwickelt und wird seither in den Tokasha Mechworks-Fabriken auf Tokasha gebaut. Über die Jahrzehnte wechselte der Besitz mehrfach, von Clan Star Adder über Clan Ghost Bear, Clan Diamond Shark und Clan Hells Horses, aber der Stone Rhino war trotzdem ein immer wieder gebautes Design und wird auch zu allen Clans exportiert.

Posted Image


Stone Rhino in den Farben der Rho Provisional Galaxy (Clan Star Adder)



Die Ursprünge des Stone Rhino lagen im Matar, ein 2775 als Prototyp existierender Super Heavy Mech, der 110 Tonnen wog, aber nie Produktionsstatus erreichte. Dieser vergebliche Versuch von Stefan Amaris eine Superwaffe vor der Vernichtung seines Reiches zu bauen, ist jedoch beim ersten Testlauf grandios gescheitert, als der Mech wegen einem überlasteten Beinaktuator zusammenbrach. Die Sternenbund-Streitkräfte nahmen die Baupläne dann mit in ihr Exil, woraus dann der Stone Rhino entstand.

Posted Image


Artwork des Matar Prototypen aus dem off. Experimental Technical Readout: Boondoggles



Bei der Bewaffnung gleichte der schwerere Matar dem Stone Rhino stark, zwei Gauss Rifles in den Seitentorsi, die von zwei Large Pulse Laser in den Armen ergänzt werden. Dazu kamen beim Matar noch weitere ER-Energiewaffen und ein ECM, auf das die Clan-Ingenieure verzichtet haben. Stattdessen wurden satte 19 Tonnen Standard-Panzerung und ein Standard-Chassis mit CASE verwendet, welche durch eine Standard 300 Fusion Engine das Chassis auf 54 KM/H beschleunigen. Der Mech auf simple Technik, die in der Kombination durch die Clan-Waffen jedoch sehr potent ist. Derzeit sind folgende Varianten bekannt:

Posted Image


3D Rendering eines Stone Rhino von einem unbekannten Künstler



Stone Rhino 1: Basisvariante, die über 2 Gauss Rifles (Seitentorsi), 2 Large Pulse Laser (Arme) und 1 Small Pulse Laser unter dem Cockpit verfügt. 10 Double Heat Sinks halten den Mech vergleichsweise kühl. Optisch trägt der Mech nur eine der Gauss Rifles auf der Schulter, die andere scheint im Seitentorso hinter einer Klappe verbaut zu sein.

Stone Rhino 2: Die erste Variante des Stone Rhino, die von Clan Goliath Scorpion gebaut wurde. Die Verwendung einer XL Engine schafft zusätzlichen Platz, wodurch nun 2 Heavy Large Laser, 4 Heavy Medium und 2 Heavy Small Laser eingebaut werden. Die 2 Gauss Rifles bleiben erhalten und liegen nun beide über dem Cockpit. Die einzige Schwäche des Modells sind die 16 Double Heat Sinks, die nicht ausreichen, die gesamte Hitze abzubauen.

Stone Rhino 3: Eine Variante von Clan Hells Horses, nachdem diese die Tokasha Mechworks-Fabrik in den 3060ern übernommen haben. Die 2 Large Pulse Laser in den Armen bleiben erhalten und werden mit 2 weiteren Large Pulse Lasern ergänzt, die Gauss Rifles werden aber gegen 2 ATM9 Raketenwerfer mit 4 Tonnen Munition und 2 nach hinten ausgerichteten ER Micro Laser getauscht. Zusätzlich verfügt diese Variante über 21 Double Heat Sinks, anstatt 10 wie im Basismodell.

Posted Image


Stone Rhino 3 Miniatur in den Farben der Kappa Galaxy (Clan Hell's Horses)



Stone Rhino 4: Eine neue Variante die für den Kampf auf sämtlichen Entfernungen ausgelegt ist. Der Stone Rhino 4 nutzt 4 LRM10 für den Fernkampf, 2 Ultra AC/10 für mittlere Entfernungen, während 4 ER Medium Laser und 4 Maschine Guns im Nahkampf eingesetzt werden. Damit diese Variante genug Gewicht zur Verfügung hat, wurde eine XL Engine verwendet.

Stone Rhino 5: Diese Variante basiert auf einer geplanten Konfiguration des Matar, die 4 LBX AC/5 und 6 ER Medium Laser nutzt. Es wird eine gewaltige 400 XL Engine verwendet, welche den Mech auf bis zu 64 KM/H beschleunigen kann.

Stone Rhino 6: Die letzte Version des Mechs ist ein Nahkampfspezialist, welche auf der Variante 5 basiert und auch eine große 400 XL Engine trägt. 14 Medium Pulse Laser, die von einem ER Small Laser unterstützt werden, bieten eine fast unvergleichbare Feuerkraft im Nahbereich.

Posted Image


Stone Rhino Artwork von Deviantart Künstler AzakaChi-RD-17



Auch wenn spätere Designs von dem kostensparenden Modell weggegangen sind, das Stone Rhino ist vergleichsweise günstig, umgerechnet (von Kerensky in CBills) kostet der Mech nur circa 10.5 Millionen Cbills. Ein Dire Wolf kann bis zu dem dreifachen Wert verschlingen und ist dabei nicht 3x so leistungsstark.

Trotz der offensichtlichen Vorteile ist der 100 Tonnen schwere Mech nur selten gebaut worden. Jeder Clan hat einige der gewaltigen Monster in seinem Touman, doch nur wenige Clans nutzen ihn auch für Kämpfe. Durch seine Geschichte, dem Ursprung auf Basis des Matar, dem "Amaris Folly", gilt der Dienst auf einem Stone Rhino als Ehre, auch wenn ein Wahrgeborener nie diesen Mech steuern würde. Nur Clan Smoke Jaguar setzt den Mech auch regelmäßig im Kampf ein, auch wenn das durch die neuen Modelle nicht mehr zu 100% korrekt ist.

Posted Image


Stone Rhino Miniatur in den Farben der Iota Galaxy (Clan Jade Falcon)



Eine der offensichtlichen Fragen beim Stone Rhino ist nach dem Ort der zweiten Gauss Rifle. Da auf dem Originalmodell nur 1 Gauss Rifle im Turm sitzt, müsste die zweite Gauss Rifle im rechten Torso hinter einer Klappe versteckt sein. Doch diese Variante wird nicht mehr produziert und die meisten Stone Rhinos wurden vom Design 2 ersetzt, welche beide Gauss Rifles über dem Cockpit tragen.

Posted Image


Stone Rhino Artwork aus dem Technical Readout: 3055 Upgrade



Eine weitere Besonderheit des Stone Rhino sind die Shock Collars, Schutzmanschetten für die Armbewaffnung. Diese erlaubt es dem Piloten trotz der fehlenden Hände Schlagattacken mit den Armen auszuführen, ohne dabei die Laser zu beschädigen. Während die alten Varianten meist nur einen Laser im Arm tragen, haben spätere Varianten bis zu drei Laser, welche durch den Mechanismus geschützt werden.

Posted Image


Stone Rhino Miniatur in den Farben der Omega Galaxy (Clan Blood Spirit)



Doch die beste Sache am Stone Rhino wurde bisher noch gar nicht angesprochen: Jump Jets! Jede Variante verfügt über drei Jump Jets, was den Mech eine unvergleichbare Beweglichkeit in Stadtkämpfen verleiht. 90 Meter Sprungreichweite sind in einem urbanen oder sehr zerklüfteten Gebiet ein gewaltiger Vorteil und es gibt nur sehr wenige 100 Tonnen Mechs, die über ein derartiges Feature verfügen.

Posted Image


Stone Rhino Artwork in den Farben von Clan Smoke Jaguar



In Mechwarrior Online wäre der Stone Rhino ohne Zweifel einer der stärksten BattleMechs, den die Clans zur Verfügung hätten. Die Torsoform ist derzeit besser als die humanoide Gestalt, wie man sehr gut an dem Marauder, dessen IIC-Gegenstück oder dem Bushwacker sehen kann.

Als 100 Tonnen Mech, der maximal (auf einigen Varianten) eine 400 Engine ausrüsten kann und über bis zu 15 Hardpoints von Haus aus verfügt, man kann eine gewaltige Bandbreite an Builds abdecken. Selbst die normalen Versionen mit 2 Ballistik- und 3 Energiehardpoints können dank Large Pulse Laser, großen XL Engines und Gauss Rifles sehr effektiv im Kampf sein. Und die anderen Varianten?

Posted Image


Stone Rhino Miniatur in den Farben der Tau Galaxy (Clan Ghost Bear)



Ein Mix mit 4 Ballistik-Waffen ist schon immer stark, andere Mechs mit 4 Missile, 6 Ballistik und 4 Energiehardpoints sind genau so potent und würden es abgesehen vom Dire Wolf auch mal erlauben, nicht nur ein paar große Waffen mitzunehmen, sondern eine große Anzahl kleinerer Waffen wie beim Stone Rhino 6 zu booten.

Zweifelsohne wäre der Stone Rhino ein starker Mech und ich kann nur hoffen, dass die Clans dieses Schmuckstück bald erhalten :)


Quellen:
Mech Factory (Android App)
masterunitlist.info (für Release-Daten)
Sarna.net
Camospecs
Deviantart Kunstwerk Stone Rhino

Edited by JaidenHaze, 13 April 2018 - 12:02 AM.


#266 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,153 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 16 August 2017 - 06:29 AM

das Stonerhino vom unbekannten Künstler ist das MW4 Mercs Mektek Stone Rhino ;)

Posted Image

#267 JaidenHaze

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • The Butcher
  • The Butcher
  • 720 posts
  • LocationGermany

Posted 16 August 2017 - 06:37 AM

Ich habe keine Quelle dafür gesehen, daher kann ich das nicht bestätigen. Keine Ahnung wie Mektek ihre Modelle gebaut hat, aber zumindest ist das kein simpler Screenshot :) Und ich hab keine MW4 Installation um die Modelle von MekTek in Maya zu prüfen.

#268 Karl Streiger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 19,889 posts
  • LocationGenau hier

Posted 16 August 2017 - 06:46 AM

Als mir das Thema Hitboxen, das erste Mal bewusst wurde:
Posted Image
MW2 GBL - die Arme waren nur dafür da - ES und FF reinzupappen.

Zum Thema Gauss.... naja ich dachte immer die ist im Torso (bei den Klappen) und das Riesige Teil in der Mitte ist der Small Pulse Laser
(ja ja der ist fast so groß wie der Large Pulse Laser) Aber in CBT ist es DOT
Das heißt der Small Pulse Laser kann unterm Strich den selben Output haben wie in Large Pulse Laser - er lädt halt nur länger nach.
(Grübel - also der Large feuert 3x in 10sec und der Small halt nur 1x in 10sec).... mist noch ein Thema, das vielleicht der Klärung bedarf

Edited by Karl Streiger, 16 August 2017 - 06:48 AM.


#269 JaidenHaze

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • The Butcher
  • The Butcher
  • 720 posts
  • LocationGermany

Posted 16 August 2017 - 07:44 AM

Es steht im lore, das der SPL direkt unter dem Cockpit ist

#270 Rho Treska

    Member

  • PipPip
  • Ace Of Spades
  • 42 posts

Posted 16 August 2017 - 08:43 AM

Sarna und ein oder zwei Fluff-Darstellungen deren Namen mir grade entfallen behaupten, dass beide Gaussgeschütze sich den Lauf überm Rumpf teilen.

Ich meine... möglich ist es. Viel Hitze muss der Lauf nicht ertragen, die Magneten auch nicht, da kann man schon mal zwei Mumpeln nacheinander durchquetschen. Die Kondensatoren (aka den explosiven Teil) kann man im Seitentorso unterbringen und liefern alternierend den Saft zum feuern. Und beide Gaussgeschütze bedienen sich sowieso aus demselben Magazin.

Ich weiss nicht wann das Critsplitting ins BT-Regelwerk kam, und ob der Stone Rhino davor oder danach vorgestellt wurde, aber er wäre ein klarer Favorit dafür.

#271 Karl Streiger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 19,889 posts
  • LocationGenau hier

Posted 16 August 2017 - 09:13 AM

wat wat wat welcher lore welcher fluff, redet ihr von meinem lore und von meinem fluff.
der behemoth wird im tro3055 erstmals erwähnt da steht nix über die position, auch im Roman "Vater der Dinge" nix.
Nichts beim Behemoth 2 im Reseen look und nix beim Matar.
klärt mich auf....
und keine hitze und gauss?
zwei munitionszuführungen weil DoT sind machbar aber zwei acceleratoren nope... das geht nicht

#272 Rho Treska

    Member

  • PipPip
  • Ace Of Spades
  • 42 posts

Posted 16 August 2017 - 09:53 AM

Wozu brauchst du zwei Acceleratoren wenn du eh nur einen Lauf hast, entlang dessen du die Geschosse beschleunigst? Du hast einfach zwei separate Energiereserven, die dasselbe Set abwechselnd füttern. Und von einer Wissenschaftlerkaste die Neurohelme und Neuralinterfaces bauen kann erwarte ich schon, dass sie einen einfachen Umschaltmechanismus hinkriegt.

Und was die Hitze angeht... ich hab' nun noch nie ein echtes Gaussgeschütz im BT-Maßstab abgefeuert und dann ausgemessen, aber innerhalb des Universums sind sie mit einem einzelnen Punkt Abwärme sehr kühl.

Was den Fluff angeht kann ich absolut nicht den Finger drauf legen. Irgendwas in "Twilight Of The Clans?" Irgendwo ist da eine ganz dunkle Erinnerung.

#273 Karl Streiger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 19,889 posts
  • LocationGenau hier

Posted 16 August 2017 - 10:26 AM

dann geh ich da mal stöbern.
naja ne Gauss hat den Vorteil das du nicht so ne Plasmawolke wie bei der Railgun hast. ohne bewegliche Teile oder Reibung hält das Ding auch lange.
Da es sowieso Superkonduktoren sein müssen, spricht wirklich nix gegen 2 Rifles in einer und da es DoT ist können 1 Schuss Gauss auch mal 2 Projektile sein.
oder bei 2 Rifles halt 4. rumpelt die Dinger raus, dann wird da Kühlflüssigkeit durch gepumpt. (Die in Gewicht von Munition enthalten sein kann)

frage Rückstoß? Habe 3 irgendwie plausible Begründungen: für Gauss aka Massdriver = massiver Rückstoß, gestaffelter Rückstoß je Spule und gar keinen. könnte beim laden bzw. der Aufhängung ne Rolle spielen.
im falle eines massiven Rückstoßes und nur 1 Geschoss wäre der Yellow Jacket eine One Shot Suicide Kanone.

zur hitze, elektromotoren haben einen guten wirkungsgrad, aber bei 50MJ mündung hast du immer noch vielkeicht 50-5000kJ an Abwärme davon gehen 50% auf das Geschoss. sprich zu kleine Geschosse verlieren ihren Magnetismus oder schmelzen gar (und dann kommt ja noch die reibung dazu)

Also die Gauss ist so vom Stil her das geilste Stück Technik im BT Universum nur halt nicht besonders doll balanced.

#274 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,153 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 16 August 2017 - 11:23 AM

View PostJaidenHaze, on 16 August 2017 - 06:37 AM, said:

Ich habe keine Quelle dafür gesehen, daher kann ich das nicht bestätigen. Keine Ahnung wie Mektek ihre Modelle gebaut hat, aber zumindest ist das kein simpler Screenshot Posted Image Und ich hab keine MW4 Installation um die Modelle von MekTek in Maya zu prüfen.

Mektek baute zuerst High Poly Modelle und benutzte diese dann, um auch die aufwendigen Texturen auf die Low Poly Modelle für MW4 anzufertigen, deshalb wurden in den Previews von mektek meist immer zuerst die High poly Modelle als Render Gezeigt.Deshalb wirken die mektek modelle auch wesentlich detailierter als die sonstigen MW4 Modelle

Posted Image
Posted Image

Edited by Old MW4 Ranger, 16 August 2017 - 11:30 AM.


#275 Rho Treska

    Member

  • PipPip
  • Ace Of Spades
  • 42 posts

Posted 16 August 2017 - 11:58 AM

Naja, Rückstoß macht sich schon bemerkbar, wir reden davon 125 Kg Metall auf Überschallgeschwindigkeit zu beschleunigen. Dämpfend kommt da zur Geltung, dass das feuernde Vehikel 'nur' eine Beschleunigungskurve durchleidet statt einen Einschlag - das ist schon ein Unterschied in der Wirkung - Und auch ein Yellow Jacket hat 30 Tonnen Masse um das abzufangen. Das VTOL sollte eigentlich nicht mehr Rückstoß erleiden als ein 100t Thunder Hawk mit 3 Gauss.

Und das Schöne an der Gauss ist ja, das sie ausser zum Ausrichten nicht mal Elektromotoren braucht ;) du könntest das Geschoss komplett reibungsfrei durch den ganzen Lauf befördern wie Wasserstoffatome im Fusionsreaktor. Das Einzige was dann überhaupt Hitze aufbaut sind die Elektromagneten und Stromversorgungen.

#276 Karl Streiger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 19,889 posts
  • LocationGenau hier

Posted 16 August 2017 - 10:37 PM

So meine Herren ihr habt mich 2h meiner Lebenszeit gekostet

Erstmal - das von Jaiden beschriebene Small Pulse Laser unterm kopf - kommt von Sarna - und nach wälzen dutzender FM; Historicals und was weiß ich nicht alles - steht das wirklich nur auf Sarna.
würde dann so aussehen:
Posted Image
https://masterofcaps...Gauss-123884686

Aber das ist Sarna und von mehr oder minder offizieller Seite wird gesagt das sich das Artwork im TRO3055 selten mit den Texten deckt (Cerberus baut auf einer King Crab auf, Falconer auf einem Orion)
Dazu gibt es ein Statemnt das die Unseen Miniatur "breeches" hat die sich mit der Theorie decken das die Deckel die Mündungen sind.
Posted Image
hab das gefunden.... weiß nicht kann sein.

und damit sind wir wieder beim Bereich der Spekulation - die ich ja weiter vorn gefordert habe, einfach nur Fakten aufgießen bis sie schal sind kann jeder....
also - ich sage das DING ist ein SMALL PULSE LASER so....

#277 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 3,269 posts
  • LocationRedfield

Posted 16 August 2017 - 11:22 PM

Ich glaube ihr interpertiert einfach zuviel hinein was den Rückstoß betrifft.
Natürlich haben Waffen einen Rückstoß aber dafür gibt es unmengen an Mechaniken die den Rückstoßmindern oder Konstruktionen von Kanonen die den Rückstoß sogar vermeiden.

Bei einem Mech kann ich mir gut vorstellen das die Rohre der AKs durchaus hinten offen sind und dort die Verbrennungsgase des Pulvers austretten können um so den Rückstoß zu vermeiden.
Bei der Gauss kann es durchaus sein das sie eine Federn und Schienenmechanik besitzt die das Rohr zurückstößt und wieder nach vor holt. Selbst für UAKs und RACs könnte man die Technologie des Revolvermagazins wie es der AMX (Panzer) hat zu nutze machen und da auch durchaus offene Rohre verwenden.

Selbst Raketenlaffeten ob nun im Torso verbaut oder als Aufsatz werden sicher eine art Abgasvorrichtung haben die die Gasse nach außen leiten.

Also ich kann mir ganz gut vorstellen das diese Mechaniken sogar noch in höher Entwickelter Form in Mechs zum einsatz kommen als heut zu tage. Der Rückstoß bei Mechs und dieses durchschütteln beim Feuern ist meiner Meinung nach nicht sehr realistisch wobei natürlich auch leichte Vibrationen weiter geleitet werden wenn man abfeuert ganz verhindern kann man da nicht. Aber ansonsten glaube ich eher das Rückstoß und verreißen eher die Ausnahme sind.
Auch heute schon gibt es Waffensystem die Rohrstabilisierung nutzen um die Kanone im Ziel zu halten und das während der vollen Fahrt im Gelände, von daher...

Im Spiel selbst ist es völlig okay Rückstoß usw einzubauen ist sicher auch ein Mittel für die Balance und wirkt auf den Spieler sicher mächtiger wenn er am Bildschirm sieht das da was passiert wenn er eine HGAUSS abfeuert als wenn garnichts passiert oder das Fadenkreuz gerademal einen milimeter zittert.

Edit: Natürlich das durchschütteln des Ziels bei einem Treffer durch ein Projektil halte ich für in Ordnung und auch realistisch, da ja die Kinetische Energie des Projektils auf das Ziel übertragen wird.

Edit2: Ja Sarna ist zum Teil mit vorsicht zu genießen wie andere Wikipedias da es von Fans gemacht wird und da natürlich inoffiziel, halboffiziele und offiziele Quellen einfluß nehmen. Aber im großen und ganzen kann man auf Sarna schon mal nachsehen wenn man was wissen möchte, man sollte sich allerdings nicht wundern wenn es sich im nachhinein als halbrichtig rausstellt. Im großen und ganzen passen die Infos auf Sarna.

Edited by Eiswolf, 16 August 2017 - 11:31 PM.


#278 Karl Streiger

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Wrath
  • Wrath
  • 19,889 posts
  • LocationGenau hier

Posted 16 August 2017 - 11:51 PM

Logisch benuzten die auch Myomer für den Rohrrücklauf und Vorholer und fürs öffnen und schließen des Verschlusses etc. wenn ich so n geiles Zeuch hab würde ich das überall benutzen vermutlich sogar bei der Federung von nem Auto. Oder bei meinem Sessel....

Aber - Kraft erzeugt Gegenkraft.... und da sind wir bei der Gauss irgendwo im GigaWatt Bereich.
  • Accelerator = 5,5m
  • 90x933mm Bolzen = 50kg
  • E0 = 50MJ
  • v0 =1402m/s
  • wirkungsgrad 94%
  • Beschleunigung: 180297m/s² (~18g)
  • Zeit im Lauf (~8ms)
  • Etherm 1,5MJ
  • Tbolt 435K
  • Leistung 6.5 GW
  • maccelerator ~ 5t
  • VRecoil: (mfvf + mpvp = 0) ~ 13m/s
  • PRecoil....gucke an Rechenfehler na schön das wir drüber reden: 61 MWs

Na gut dann behaupte ich stramm das Gegenteil, Rückstoß ist kein Problem für ein YellowJacket.
Narf
und wieso zum Geier haben die in Physik und Mathe in der Schule nicht BattleTech als Köder verwendet, statt blöden Frontaluntericht

Wäre vermutlich jetzt Doktor der Mathetik und Physik....Die Größte Errungenschaft des Schulsystems des 20 Jh. war wohl das Abschaffen des Stocks - ansonsten the same kack as every year

Edited by Karl Streiger, 16 August 2017 - 11:55 PM.


#279 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Referee
  • The Referee
  • 3,269 posts
  • LocationRedfield

Posted 17 August 2017 - 12:12 AM

Na klar mit Myomer kannst du vieles machen deshalb auch mein Gedanke daß Myomer bei Luftraumjägern dazu eingesetzt wird um das zusammenziehen und ausdehnen der Materialien,Kompnenten Bauteile die für den Jäger verwendet werden zu kompensieren.
Die Blackbird (ein wunderschönes Flugzeug und neben der U2 eine Meisterleistung der Ingenieurskunst) war ja total undicht am Boden da sie Dehnungsfugen brauchte um in der Höhe in der sie operierte nicht auseinander zu fallen.

Myomer würde die menschliche Ingenieursleistungen um Lichtjahte voranbringen, man denke da nur Mal an voll funktionsfähige Prothesen oder an Maschinen und ihrer Leistungsfähigkeit jetzt z.b. Kräne und in Zukunft mit Myomer.

P.S. bevor ich es vergesse, ein sehr schöner Artikel über einen sehr guten Mech. In MWO würde er allerdings meiner Meinung nach zu sehr rein hauen....

Edited by Eiswolf, 17 August 2017 - 12:29 AM.


#280 Baron von streik

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • Liquid Metal
  • Liquid Metal
  • 829 posts
  • LocationGDR

Posted 17 August 2017 - 12:32 AM

Rohre für Projekteilwaffen die hinten offen sind?
Ich glaub da muss sich mal wer belesen wie die Projektile beschleunigt werden, nämlich mit Druck der entsteht bei der Reaktion der Treibladung. Mit offenem Lauf würde das Gas den geringsten weg nehmen, und das Projektil steht da wos steht.
Selbe bei der Gaus, läuft der Lauf Rückwärts ist die Beschleunigung auf das Projektil geringer.





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users