Jump to content

Entwicklung Der Spielerbasis


295 replies to this topic

#81 Serrin Chamadar

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Blood Bound
  • The Blood Bound
  • 392 posts

Posted 07 March 2017 - 05:06 AM

View PostEiswolf, on 07 March 2017 - 04:41 AM, said:

...
aber auch für PGI die Frage aufwerfen sollte wie sie diese Stagnation in Wachstum verwandeln können. Dafür müsste man jedoch etwas kreativer werden als jetzt und in Werbung investieren wie es andere Firmen machen...

MM passt das gut dazu
https://www.heise.de...ws-3641761.html

#82 PFC Carsten

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Little Helper
  • Little Helper
  • 2,167 posts
  • LocationOn your six

Posted 07 March 2017 - 02:01 PM

ach, egal.

Edited by PFC Carsten, 07 March 2017 - 04:04 PM.


#83 Zacharias McLeod

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • The Ironclad
  • The Ironclad
  • 2,755 posts

Posted 07 March 2017 - 02:36 PM

Wobei man bei Steam nicht unbedingt von Werbung reden kann. Ja da erscheinen jedes Jahr eine Menge Spiele aber der größte Teil davon ist praktisch das Billigste vom Billigsten.

Zumindest würde ich meist rund 99% der Spiele die pro Monat bei Steam erscheinen nicht kaufen.

Steam ist hier nur die Plattform über die diese Spiele wenigstens von ein paar Leuten gekauft werden. Außer auf Steam wird man von den meisten wohl nie etwas hören und auch bei Steam versinken sie schnell in der Versenkung. Als Wirkliche Werbung würde ich dies nun nicht ansehen.

Dazu kommt noch die Tatsache das viele Spiele ja leider als Kopierschutz eine Steamregistrierung erfordern. Damit ist klar das Steam eine gewisse Rolle dabei spielt die entsprechenden Spiele den Leuten zu präsentieren.

Was Werbung generell angeht ist es zumindest bei mir so das ich Spiele von dehnen ich vorher noch nichts gesehen hatte zwar nicht gleich kaufe (falls sie interessant sind) aber ich versuche mich darüber zu informieren.

Werbung allein macht nämlich leider noch kein gutes Spiel und deshalb schaue ich mir erst mal die Beurteilungen und alles was ich sonst noch an Infos über das Spiel an bevor ich es eventuell kaufe.

Auch bei Free to Play Sachen probiere ich nicht gleich alles aus nur weil ich die Werbung interessant fand.

Insgesamt würde ich auch sagen das ich eher durch Berichte als durch Werbung auf Spiele aufmerksam werde.

Wobei PFC Carsten auch schon schön gemeint hat das MWO nicht wirklich viel für eine Werbekampagne zu bieten hat.

Übrigens darf man dabei auch nicht vergessen das PGI ja noch nicht mal für ihr "tolles" Turnier Werbung gemacht hat. Obwohl dies ja (laut eigener Ankündigung) das Turnier mit dem weltweit größten Skill sein sollte.

Edited by Zacharias McLeod, 07 March 2017 - 03:14 PM.


#84 Memnon Valerius Thrax

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPip
  • FP Veteran - Beta 2
  • FP Veteran - Beta 2
  • 766 posts
  • LocationGermany

Posted 07 March 2017 - 03:36 PM

über steam kann man schon sehr erfolgreich sein, wenn man weiss wies geht.

Nehmen wir das Bsp. Mordhau (Kickstarter Start heute). Als Nachfolger von Chiv., was sich mehr als 3 Millionen mal verkauft hat und jedem Slasher Fan ein Begriff ist, springt Mordhau in genau diese Schiene und macht einfach alles besser als Chiv.

Dahinter steht ein winzig kleines Entwicklerteam aus ehm. Progamern die 4 Jahre an dem Game gearbeitet haben, es durch Steam Greenlight bekommen haben auf Platz 1, den Indieaward gewonnen haben auf Steam und jetzt auf Kickstarter gehen um dann ausschließlich auf Steam zu releasen.

Das wird einschlagen wie ne Bombe und ein For Honor von einem Dino Riesen wie Ubisoft einfach mal vom Platz fegen.
Weil das was die für Werbung gemacht haben, macht Mordhau schon lange und besser.

Edited by Memnon Valerius Thrax, 07 March 2017 - 03:37 PM.


#85 derFiend

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • IS Exemplar
  • IS Exemplar
  • 2,530 posts

Posted 08 March 2017 - 01:48 AM

Wenn ich für jede Weissagung die ich im Netz gelesen hab nen Euro bekommen hätte...

"Werbung" ist Steam genau für 2 Wochen nach release des Spiels. Danach ist es nur noch verfügbar, findbar, usw.
Aber eben keine direkte Werbung mehr. Werbung für ein so thematisch spezifisches Spiel wie MWO ist auch schwierig.
Die wirklich relevante Zielgruppe ist zu eng gesetzt, um die wirklich mit klassischen Werbemitteln erreichen zu können.

#86 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Fury
  • Fury
  • 3,222 posts
  • LocationRedfield

Posted 08 March 2017 - 02:29 AM

View PostderFiend, on 08 March 2017 - 01:48 AM, said:

Wenn ich für jede Weissagung die ich im Netz gelesen hab nen Euro bekommen hätte...

"Werbung" ist Steam genau für 2 Wochen nach release des Spiels. Danach ist es nur noch verfügbar, findbar, usw.
Aber eben keine direkte Werbung mehr. Werbung für ein so thematisch spezifisches Spiel wie MWO ist auch schwierig.
Die wirklich relevante Zielgruppe ist zu eng gesetzt, um die wirklich mit klassischen Werbemitteln erreichen zu können.


Das würde ich so nicht sagen. Es kommt darauf an wie man die Werbung gestaltet. Bestes Beispiel ist WoT oder die Werbungen für Handyspiele.
Es kommt darauf an wie man das ganze verkauft. Aber das alles gehört nicht zum Topic. Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht das PGI das irgendwann machen wird oder je darüber nachgedacht hat. Dafür fehlen ihnen wie mir scheint einfach das Know-how und das Management die sich auskennen.

#87 derFiend

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • IS Exemplar
  • IS Exemplar
  • 2,530 posts

Posted 08 March 2017 - 03:02 AM

View PostEiswolf, on 08 March 2017 - 02:29 AM, said:

Bestes Beispiel ist WoT oder die Werbungen für Handyspiele.


Beides spricht eine viel breitere potentielle Nutzerbasis an, und beides ist mehr oder minder "Casual".
Dinge die man von MWO nicht behaupten kann, weshalb sich TV oder Magazinwerbung einfach überhaupt nicht lohnt.

#88 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Fury
  • Fury
  • 3,222 posts
  • LocationRedfield

Posted 08 March 2017 - 03:19 AM

Nach weniger Spieler werden es mit Werbung kaum.
Außerdem wenn PGI mit dem Slogan "Thinking mans Shooter" wirbt werden sicher einige auf dem Zug aufspringen schon alleine wegen des Slogans der doch das eine oder andere Ego streichelt.
Wenn mans nicht probiert weiß man es nicht, ob nun 20k Dollar für Werbung drauf gehen und nix dabei Rum kommt oder in die Entwicklung fließen wo eigentlich auch nicht viel mehr dabei rausschmeißt ist eigentlich ziemlich egal.

#89 Ghos7bearD

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Grizzly
  • The Grizzly
  • 351 posts
  • LocationGermany, Hamburg

Posted 08 March 2017 - 03:30 AM

MWO ist (und wird es auch bleiben) ein Nischenspiel, das waren die MW Spiele eigentlich immer. Wer Lust auf Mechs hat, vor allem im Battletech Universum, der wird MWO auch spielen.

Die wenigsten sehen darin den Taktik-Team-Shooter welcher MWO ist.

Edited by Norsfyr, 08 March 2017 - 03:31 AM.


#90 Flitzomat

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • The All Seeing
  • The All Seeing
  • 1,106 posts
  • Location@ the bowling alley

Posted 08 March 2017 - 04:39 AM

5 Sec EInblendung vor dem Superbowl Posted Image

Es gibt immer wieder Beiträge in diesem Forum die ung. so gehen: Ich habe alles aus dem Battletech Universum aber ich wußte bis gestern nicht, dass es MWO gibt. Aber bei denen bringt wahrscheinlich die Werbung auf Spieleseiten nichts, da sie es sonst eh schon wissen würden.

Deswegen bleibt dann doch wieder nur Superbowl (oder Championsleague Finale)

#91 John BAD Morris

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Fearless
  • The Fearless
  • 310 posts
  • LocationIrece, Draconis Kombinat

Posted 08 March 2017 - 06:54 AM

View PostPFC Carsten, on 07 March 2017 - 02:01 PM, said:

ach, egal.


Ich liebe Deine Postings Posted Image

#92 MW Waldorf Statler

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Legendary Founder
  • Legendary Founder
  • 8,126 posts
  • LocationGermany/Berlin

Posted 08 March 2017 - 08:59 PM

View PostNorsfyr, on 08 March 2017 - 03:30 AM, said:

MWO ist (und wird es auch bleiben) ein Nischenspiel, das waren die MW Spiele eigentlich immer. Wer Lust auf Mechs hat, vor allem im Battletech Universum, der wird MWO auch spielen.

Die wenigsten sehen darin den Taktik-Team-Shooter welcher MWO ist.

Dann ist Warhammer und WH40k auch ein Nischenspiel Posted Image und Mechalternativen gibt es ja auch ...das wieder auferstandene MWLL (wenn nur die Animationen und Steuerungskonfig nicht so Posted Image Posted Image Posted Image wären ) und demnächst HBS mit ihrem Game...und auch MW3 MW4 Merc-Mektek hat immer noch einen hohen Wiederspielwert ,sowie MC2 mt all seinen Mods

Edited by Old MW4 Ranger, 08 March 2017 - 09:01 PM.


#93 Ghos7bearD

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Grizzly
  • The Grizzly
  • 351 posts
  • LocationGermany, Hamburg

Posted 09 March 2017 - 12:25 AM

Mechwarrior ist da schon noch anders als Warhammer. Warhammer Spiele haben den Videospielemarkt deutlich öfters durchsetzt und einen Battlemech zu steuern ist auch schon auf seine Art recht anspruchsvoll. Damit kommen die wenigsten, die das erste mal ein Mechspiel spielen sofort klar.

#94 derFiend

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • IS Exemplar
  • IS Exemplar
  • 2,530 posts

Posted 09 March 2017 - 02:01 AM

Vor allem sind das Strategiespiele... da ist mir das Thema meist relativ wurst, weil die Strategie als solche meist recht generisch ist.

Aber egal, ich denke den meisten hier sollte klar sein das Werbung doch einiges an Geld kostet, und diese Ausgabe nur dann Sinn macht, wenn entsprechend viele Spieler dadurch neu in´s Spiel kommen. Und das halte ich einfach nicht für Gegeben.
Ich hab das aber auch bei vielen anderen Spielen schon miterlebt, deren Horizont bereits überschritten war: einige denken die Community als solche könne es irgendwie richten, und andere denken Werbung könne es richten.
Funktioniert hat beides noch nie, wenn das Spiel als solches einfach technisch outdated ist...

#95 Alreech

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • Little Helper
  • Little Helper
  • 1,027 posts

Posted 15 March 2017 - 04:24 PM

View PostderFiend, on 09 March 2017 - 02:01 AM, said:

Ich hab das aber auch bei vielen anderen Spielen schon miterlebt, deren Horizont bereits überschritten war: einige denken die Community als solche könne es irgendwie richten, und andere denken Werbung könne es richten.
Funktioniert hat beides noch nie, wenn das Spiel als solches einfach technisch outdated ist...

MWO ist nicht technisch Outdated, MWO erfüllt die Erwartungen die viele an ein Mechwarriortitel haben einfach nicht.
Die meisten werden Quickplay oder in kleinen Gruppen spielen, und da suckt MWO einfach nur.

Im Quickplay und in kleinen Gruppen ist es alles andere als ein Thinking Man's Shooter, sondern ein unkoordinierter Haufen.
Die Battletechfans kriegen das grausen wenn sie Warhammer sehen die ihre MGs durch Ultra AC5 ersetzt haben.
Wer die Battletechbücher und die Häuser/Clans kennt kann sich nur wundern warum die bunt gemischt gegeneinander antreten.
Die alten Mechwarriorspieler sind eher Missionen gewöhnt: eine Seite verteidigt ein Ziel (VIP Mech, Radarschüßel, ect...) die andere Seite greift an. Aber MWO ist typisches Deathmatch.

#96 Ghos7bearD

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Grizzly
  • The Grizzly
  • 351 posts
  • LocationGermany, Hamburg

Posted 16 March 2017 - 12:57 AM

Unkoordiniertes Puggen ist Teamdeathmatch, ok. Aber muss man ja nicht, gibt ja eine Alternative mit FP und einer anständigen Unit. Muss der Spieler sich eben mal selbst bewegen und sich bei einer entsprechenden Unit bewerben. Eigeninitiative ist hier die Lösung.

#97 Storyteller

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Marauder
  • The Marauder
  • 355 posts
  • LocationGermany

Posted 16 March 2017 - 01:58 AM

View PostAlreech, on 15 March 2017 - 04:24 PM, said:

MWO ist nicht technisch Outdated, MWO erfüllt die Erwartungen die viele an ein Mechwarriortitel haben einfach nicht.
Die meisten werden Quickplay oder in kleinen Gruppen spielen, und da suckt MWO einfach nur.

Im Quickplay und in kleinen Gruppen ist es alles andere als ein Thinking Man's Shooter, sondern ein unkoordinierter Haufen.
Die Battletechfans kriegen das grausen wenn sie Warhammer sehen die ihre MGs durch Ultra AC5 ersetzt haben.
Wer die Battletechbücher und die Häuser/Clans kennt kann sich nur wundern warum die bunt gemischt gegeneinander antreten.
Die alten Mechwarriorspieler sind eher Missionen gewöhnt: eine Seite verteidigt ein Ziel (VIP Mech, Radarschüßel, ect...) die andere Seite greift an. Aber MWO ist typisches Deathmatch.


Ich bin BT-Veteran, aber ganz ehrlich: Ich bekomme das Grausen, wenn ich manche Stockmech-Konfigs sehe. Maschinen, die zig verschiedene Waffensysteme besitzen. Teils sehr schwere Waffen, für die sie nur unzureichend Munition mitführen. Mechs, die in Relation zur Bewaffnung viel zu wenige Wärmetauscher besitzen. Bei denen manche Partien über-panzert sind (Marauder CT), während andere, unter denen Munition oder andere kritische Komponenten liegen, viel zu schwach gepanzert sind (Maro Beine & Torsoseiten).

Klar, ich mag auch Stockfights. Aber Hand aufs Herz, hier führe ich auch lieber einen Warhammer-6D als einen 6R ins Gefecht. Setze lieber auf einen YLW als einen Standard-Centurion.

Außerdem:
Wer mit Battletech nicht aufgewachsen ist, der wird über viele Konfigurationen nur verwundert den Kopf schütteln.
Viele der 3025er Stockmechs und auch der 3050er Refits sind lausig! Ein Panther mit einer ER PPC und 10 Single Heatsinks!!!

Boating und Optimierung sind übrigens kein Phänomen, das auf MWO begrenzt ist.
Das gab und gibt es auch in der realen Militärtechnologie.

Anfang des 20. Jahrhunderts lösten die Dreadnoughts mit ihrer starken und weitreichenden Hauptartillerie die Linienschiffe mit ihrem Mix aus leichter, mittlerer und schwerer Artillerie schlagartig ab.
Panzer wie der M3 Grant oder der sowjetische T-35 erwiesen sich als taktische Fehlkonstruktionen und wurden bald von Kampfpanzern mit nur einer durchschlagskräftigen Hauptkanone abgelöst.

Warum sollte man es den Spielern eines Shooters also verübeln, wenn sie denselben Weg gehen?

Edited by Storyteller, 16 March 2017 - 02:00 AM.


#98 derFiend

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • IS Exemplar
  • IS Exemplar
  • 2,530 posts

Posted 16 March 2017 - 03:31 AM

View PostAlreech, on 15 March 2017 - 04:24 PM, said:

Die alten Mechwarriorspieler sind eher Missionen gewöhnt: eine Seite verteidigt ein Ziel (VIP Mech, Radarschüßel, ect...) die andere Seite greift an. Aber MWO ist typisches Deathmatch.


Die "alten Mechwarriorspieler" (zu denen ich auch gehöre) sind single Player spiele gewöhnt, mit höchstens nem lustig aufgepfropften Multiplayer Teil... Insofern ist der Vergleich schon ungültig...

Und in JEDEM MW Teil in dem es irgendwie möglich war, hat man die beknackte Stock Bewaffnung optimiert soweit es das System zuließ...


Und ein Spiel mit einem "Bedienkomfort" aus den 90ern ist durchaus technisch outdated :P

#99 Storyteller

    Member

  • PipPipPipPipPipPip
  • The Marauder
  • The Marauder
  • 355 posts
  • LocationGermany

Posted 16 March 2017 - 04:07 AM

View PostderFiend, on 16 March 2017 - 03:31 AM, said:

Und in JEDEM MW Teil in dem es irgendwie möglich war, hat man die beknackte Stock Bewaffnung optimiert soweit es das System zuließ...


Ich erinnere mich an einen Mitspieler, der in MW2 im Singleplayer-Modus seinen Mech mit 8x oder 10x Clan-LRM15 bestückte und damit fast jeden Gegner mit einem One-Hit gekillt hat. Oder diese PPC-Madness im Multiplayer-Modus von MW4...

Um das abzuschaffen, muss man jedwede Customization von Mechs verbieten, so wie es, wenn ich mich recht entsinne, MW:LL getan hat. Bedeutet aber auch, dass dann nur einige sehr wenige Varianten gespielt werden, da viele Stockmechs (siehe meinen Post oben) in einem Shooter einfach Mist sind.

Wenn man klassisches Battletech erleben will, muss man ein Szenario über die Lobby spielen. Am besten dabei auch klar definieren, welche Seite welche Varianten in welcher Zahl einsetzen darf. Sprich, nicht mehr als ein YLW oder am besten gar keinen.

#100 Eiswolf

    Member

  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • Fury
  • Fury
  • 3,222 posts
  • LocationRedfield

Posted 16 March 2017 - 05:42 AM

Den BT Veteranen, wenn ich von mir ausgehe, geht es eigentlich darum das Flair und Atmosphäre aus dem BTU rüberkommen und das es eine hohe TTK gibt und das Mechs ihre spezifischen Aufgaben haben sollen für die sie konstruiert wurden...
Das bittet MWO nur geringe bis garnicht. Es macht dennoch Spaß sich mit den anderen Verrückten in die Schlacht zu werfen aber BT Feeling bleibt eigentlich total auf der Strecke. Das ist aber dem System MWO im allgemeinen geschuldet und der Unfähigkeit der Entwickler dass gesamte Potential das BT bietet auszuschöpfen. BT besteht halt aus mehr außer riesigen Maschinen und futuristischer Waffen.





2 user(s) are reading this topic

0 members, 2 guests, 0 anonymous users